Rob Marshall

Rob Marshall

Emily Blunt, Disney, mary poppins, julie andrews, Regisseur, Mary Poppins Returns, Into the Woods, Lin-Manuel Miranda, Originalfilm, kindermädchen, Ben Whishaw, Michael Banks
8
Videos
3
Artikel
9
Bilder
 28. Februar
Jodi BensonJodi Benson

Der Realfilm zu Disneys Klassiker "Arielle2 ist derzeit in der Planung. Lin-Manuel Miranda wurde für das Musikdepartment verpflichtet, ebenso wie Disney-Urgestein Alan Menken. Doch wer die Rolle der Arielle übernehmen soll, steht noch nicht fest. Es wurde jedoch schon wild speku-liert, welcher Star die rothaarige Meerjungfrau verkörpern könnte. Zendaya steht noch immer hoch im Kurs, aber Fans wünschten sich auch Ariana Grande oder Madelaine Petsch. Disney hielt sich dazu bislang bedeckt. Nun sprach "Arielle"-Experte Jodi Benson darüber, wen sie sich als den Titelcharakter vorstellen könnte. Sie synchronisierte die Meeresprinzessin im 1989er Zeichentrickklassiker. Jodi verriet gegenüber "Buzzfeed", sie wünsche sich definitiv eine starke Schauspielerin, die auch eine gute Sängerin ist. Da wären sowohl Zendaya als auch Ari noch im Rennen. Doch die 57-Jährige würde in den beiden ein großes Problem sehen: "Ich hoffe, wenn sie einen großen Star nehmen, dass dieser dann nicht dem Charakter Arielle im Wege steht. Ich fand es toll an unserem Film, dass man den Charakter nicht unbedingt mit einem Promi in Verbindung bringt. So fokussiert man sich nur auf die Figur und nicht auf den Star." Stattdessen soll nach Jodis Ansicht ein frisches und unbekanntes Gesicht die Meerjungfrau spielen: "Es könnte ein Promi sein und das kann gut werden, aber es wäre schön, jemanden zu haben, der nicht schon eine vorgefertigte Idee ist." Es bleibt also spannend!

Weder Ari, noch Zendaya! Für den "Arielle"-Realfilm sollte kein Star engagiert werden. Jodi Benson, die die berühmte Meerjungfrau im Zeichentrickklassiker synchronisierte, wünscht sich stattdessen ein frisches Gesicht. Viele Fans würden sich jedoch über einen der beiden großen Stars als "Arielle" freuen. Seht hier, was Jodi sagt!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

"Mary Poppins’ Rückkehr" läuft seit dem 20. Dezember in unseren Kinos. 54 Jahre liegen zwischen Teil eins und Teil zwei. Regisseur Rob Marshall verriet uns im Interview, wie "Mary Poppins"-Ikone Julie Andrews auf sein Sequel reagierte: "Ich bekam die großartigste Email von Julie Andrews, die den Film sah und ihn liebte. Sie meinte nur: Ich liebe -L-I-E-B-E den Film. Sie schrieb und schrieb, es war wahrhaftig die längste Mail, die ich je bekommen habe." "Oh Gott, stell’ dir das mal vor!" "... über jedes Detail im Film, wie sehr sie Emily liebt, Julie meinte, sie war wundervoll. Sie liebt ihre Stimme. Sie schrieb und schrieb und es war sehr emotional für mich." Auch für Emily Blunt, die in "Mary Poppins’ Rückkehr" in Andrews Fußstapfen tritt, war diese Email eine große Ehre: "Es war ganz besonders. Er hat mir von der Email erzählt und ich war aufgeregt und überglücklich, dass sie ihn mag und darauf reagierte und dass sie ihn so mag. Es war eine so kostbare Erfahrung für sie als sie "Mary Poppins" verkörperte. Uns also mit offenen Armen zu empfangen, war wirklich schön." Der Segen der kultigen "Mary Poppins"-Ikone Julie Andrews ist in der Tat ein echter Ritterschlag! Und, habt ihr "Mary Poppins’ Rückkehr" schon gesehen?

Emily Blunt wagte den Schritt das Idol vieler Generationen, "Mary Poppins", 54 Jahre nach Julie Andrews zu verkörpern. Wie die erste Darstellerin des Kindermädchens auf ihre Performance reagierte, hat sie uns im Interview verraten. Mehr seht ihr hier!

Itsin TV Stars
 19. Dezember
Lin-Manuel MirandaLin-Manuel Miranda
Lin-Manuel Miranda im Interview:

Ab dem 20. Dezember 2018 nimmt Lin-Manuel Miranda ausnahmsweise mal nicht Live-, sondern Kino-Publikum mit auf eine musikalische Reise. In „Mary Poppins’ Rückkehr“ schlüpft der Broadway-Liebling an der Seite von Emily Blunt in die Rolle von Laternenanzünder Jack. Im Interview zu Disneys neuestem Meisterstreich nutzten wir die Gelegenheit, den US-Star auch auf sein kommendes Projekt anzusprechen: Die Realverfilmung von „Arielle, die Meerjungfrau“.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 18. Dezember
Emily BluntEmily Blunt
„Mary Poppins“-Star Emily Blunt:

Für „Mary Poppins“-Fans beginnt Weihnachten dieses Jahr bereits früher! Am 20. Dezember 2018 startet das Sequel des Klassikers von 1964 unter dem Namen „Mary Poppins’ Rückkehr“ in den deutschen Kinos. Spätestens bei der Bekanntgabe der Besetzung dürften auch die letzten Anhänger der magischen Nanny hellhörig geworden sein. Denn: Die Mammut-Aufgabe, das Erbe von Julie Andrews anzutreten, wurde Multitalent Emily Blunt zuteil. Wir haben die Schauspielerin in London zum Interview getroffen.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 18. September
Disney

Am 20. Dezember ist es endlich soweit: „Mary Poppins’ Rückkehr“ startet in den deutschen Kinos. Und endlich hat Disney auch den ersten langen Trailer veröffentlicht. Das Original des Musicalfilms stammt aus dem Jahr 1964 und kommt in der Neuauflage mit kunterbunten Zeichentrick-Szenen, Tanzeinlagen und neuen Songs daher. Neu ist auch die Story! Denn die spielt 25 Jahre nach den Ereignissen des Disney-Klassikers: Die „Banks“-Kinder von damals sind inzwischen erwachsen und werden erneut von „Mary Poppins“ besucht. Die will wieder Freude in die Familie bringen. Die inzwischen 82-jährige „Mary Poppins“-Darstellerin Julie Andrews ist diesmal allerdings nicht dabei. Dafür übernimmt Schauspielerin Emily Blunt die Rolle und darf vielleicht sogar auf einen Oscar hoffen? Den konnte sich ihre Vorgängerin nämlich 1965 für die Verkörperung der Romanfigur schnappen. Die „Mary Poppins“-Fans werden in dem Trailer aber auch ein bekanntes Gesicht von früher entdecken: Den mittlerweile 92-jährigen Dick van Dyk, der im Original vor 54 Jahren direkt eine Doppelrolle übernahm. Regisseur von „Mary Poppins’ Rückkehr“ ist übrigens Rob Marshall, der sich bestens mit Musicals auskennt: Er führte bereits bei Disneys „Into the Woods“ Regie und wurde auch schon für die anstehende Realverfilmung von „Arielle, die Meerjungfrau“ verpflichtet. Na, wer ist noch so gespannt wie wir auf „Mary Poppins’ Rückkehr“?!

Passend zur Weihnachtszeit kommt die Fortsetzung des Disney-Klassikers „Mary Poppins“ aus dem Jahr 1964 in die Kinos. „Mary Poppins’ Rückkehr“ verspricht schon jetzt, da anzuknüpfen, wo der Hit um Julie Andrews vor geschlagenen 54 Jahren aufgehört hat. Ihr wollt mehr zur Story erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 24. August
ZendayaZendaya

In den nächsten Jahren können wir uns auf einige Realverfilmungen von Disney-Klassikern freuen. Unter anderem sollen „Dumbo“, „Der König der Löwen“ und „Aladdin“ wieder Milliarden in die Kassen der Walt Disney Studios spülen. Kein Wunder, dass derzeit auch eine weitere Adaption eines beliebten Zeichentrickfilms in Planung ist. Die Rede ist von „Arielle“! Das Drehbuch stammt aus der Feder von „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“-Autorin Jane Goldman. Für die Musik wurden Alan Menken, der auch in der Zeichentrickversion von 1989 für die Musik verantwortlich war sowie Lin-Manuel Miranda, der bereits in Disneys „Vaiana“ die Lieder komponierte, unter Vertrag genommen. Die Regie wird „Mary Poppins Returns“-Regisseur Rob Marshall übernehmen. Wenn es nach den Disney-Studios geht, wurde laut einem Insider des Online-Portals „The Hashtag Show“ sogar die ideale Hauptrolle zur Verkörperung der kleinen Meerjungfrau gefunden. Der ehemalige Disney-Channel-Star Zendaya habe das Angebot für die Titelrolle von „Arielle“ erhalten! Disney selbst und die Sprecher des „KC Undercover“-Stars haben das Gerücht bislang nicht kommentiert. Dennoch wäre es eine interessante Wahl, immerhin ist „Arielle“ bekannt für ihren hellen Teint und ihrer roten Haare, also ein komplett anderer Typ als die 21-Jährige. Auch ihre Familie wie „Triton“ und seine Töchter müssten folglich anders gecastet werden. Sollte das Gerücht stimmen, würde Disney damit ein Zeichen hinsichtlich kultureller Vielfalt in dessen Filmen setzen. Ob diese Entscheidung jedoch bei Fans gut ankommen wird, ist fraglich. Aber: Noch ist es ein Gerücht und selbst wenn Disney Zendaya die Rolle angeboten hat, so liegt es an ihr, ob sie diese auch annimmt.

Realverfilmungen aus dem Hause Disney haben derzeit Hochkonjunktur. Neben „Dumbo“ und „Aladdin“ soll auch „Arielle, die Meerjungfrau“ als Realfilm in die Kinos kommen. Laut dem Portal „The Hashtag Show“ soll dafür auch eine passende Hauptdarstellerin gefunden worden sein. Eine Wahl, die zu Diskussionen führen könnte, aber seht selbst!

Itsin TV StarsItsin TV Themen