Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr.

Kaum etwas liebt das Publikum mehr, als einen gefallenen Star nach erfolgter Läuterung wieder in die Arme zu schließen. Das gilt erst recht, wenn er ein derartiges Talent mitbringt wie der 1965 in New York geborene Robert Downey Jr. In den späten 80ern und frühen 90ern gehörte er zu Hollywoods größten Nachwuchsschauspielern, bevor Drogenprobleme seine Karriere radikal ausbremsten. Schon im Alter von sechs Jahren ließ ihn sein Vater Marihuana probieren, später geriet der Schauspieler dann in den Bann härterer Drogen. Es folgten Bewährungsstrafen und deren Widerruf. Downey Jr. verbrachte insgesamt 16 Monate hinter Gittern. Seit 2003 ist er clean und fand auch als Schauspieler wieder den Weg zurück ins Rampenlicht. Als „Iron Man“ oder „Sherlock Holmes“ feierte er weltweit Erfolge. Anspruchsvolle Rollen in Produktionen wie „Good Night, and Good Luck.", David Finchers „Zodiac" oder „Der Richter. Recht oder Ehre" brachten ihm immenses Kritikerlob und zementierten seinen Ruf als anerkannte Schauspielgröße. Der langjährige Lover von Sarah Jessica Parker ist heute mit der Produzentin Susan Levin verheiratet und bekam mit Tochter Avri Roel 2014 sein zweites Kind mit ihr.

45
Artikel
30
Bilder
 Prominent

Viele Menschen denken sicherlich, dass Stars allein aufgrund ihres Erfolgs verdammt glücklich sein müssten. Doch auch mit Ruhm und Reichtum sind viele Prominente noch nicht froh, weshalb manche von ihnen zu Drogen griffen. Doch das endete meistens nicht gut! Wer erinnert sich beispielsweise nicht an den Absturz von Britney Spears, die sich sogar eine Glatze rasierte. Mittlerweile geht es Brit aber zum Glück wieder besser und sie ist clean. Ebenfalls wieder clean ist der einstige Disney-Star Demi Lovato. Die „Anyone“-Interpretin hat schon mehrere Abstürze hinter sich und spricht auch ganz offen darüber, um so anderen in einer ähnlichen Situation beizustehen. „Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe ist zwar bereits seit 2010 trocken, litt zuvor jedoch sehr unter seiner Alkoholsucht. Als Grund nannte der Schauspieler Versagensängste, die durch seine Rolle als berühmter Zauberschüler entstanden. Nicht nur konsumiert, sondern sogar verkauft hat P!nk damals allerlei Drogen. 1995 starb die Sängerin sogar fast an einer Überdosis. Mittlerweile lebt sie aber glücklich und clean zusammen mit ihrer Familie. Mit Zac Efron hat es leider ein weiterer früherer Disney-Star auf unsere Liste geschafft. 2013 gestand der „High School Musical“-Darsteller öffentlich, dass er alkohol- und drogensüchtig ist. Zac konnte seine Sucht aber zum Glück in einem Entzug besiegen und ist heute wohl fitter als je zuvor. Lady Gaga offenbarte in Interviews immer wieder, dass sie früher bei jedem Auftritt Drogen nahm. Demnach dachte die „Stupid Love“-Interpretin damals unter anderem, sie könne ohne die Substanzen nicht kreativ sein. Ein Irrglaube, wie Lady Gaga mittlerweile zum Glück weiß. Miley Cyrus ist dafür bekannt, auch Mal die Sau rauszulassen. Während die „Malibu“-Sängerin früher auch mal zu härteren Drogen griff, hat sie heute nur noch ein Laster: Marihuana. Robert Downey Jr. überschritt mit seinem Konsum früher einige Grenzen. Neben reichlich Skandalen brachte dem heutigen „Iron Man“-Star die Sucht auch ein Jahr ins Gefängnis. Auch in eine Entzugsklinik musste er. Clean wurde Robert Downey Jr. dann aber doch noch zu einem der größten Stars in Hollywood. Mindestens auf dem gleichen Level ist auch Brad Pitt, der in den 90ern auch ein Problem mit den Drogen hatte. Geholfen, von dem Stoff loszukommen, habe ihm seine damalige Frau, der „Friends“-Star Jennifer Aniston.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.05.2020, 09:00 Uhr

Drogenprobleme sind bei Stars leider keine Seltenheit. Die Aufmerksamkeit und der Erfolg werden beispielsweise zu viel, weshalb einige von ihnen zu Drogen griffen. Glücklicherweise schafften es viele von ihnen aber auch, wieder von den süchtig machenden Substanzen loszukommen. Lady Gaga, Daniel Radcliffe und viele mehr sind so mittlerweile wieder clean. Doch wie haben sie dies geschafft? Erfahrt hier alle Details.

„it's in TV“-Stars

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Erfolgsautorin Stephenie Meyer einen weiteren Roman der „Twilight“-Reihe veröffentlichen wird. „Midnight Sun“ erzählt die bekannte Vampir-Geschichte aus Sicht von Hauptcharakter Edward Cullen. Schon jetzt wird gemunkelt, ob und wann es das Buch auch auf die große Leinwand schafft. Eine Quelle des Schauspielers verriet nun gegenüber „Hollywood Life“, ob Robert Pattinson in einem neuen Filmprojekt wieder mit an Bord wäre: „Er würde gerne etwas machen und ist nicht dagegen, auf irgendeine Weise zurückzukommen, aber wenn es dann passiert, ist er auch sehr realistisch und weiß, dass er vielleicht viel zu alt ist, um darin involviert zu sein. Aber offensichtlich sind noch keine Entscheidungen oder Diskussionen angesprochen worden, aber es würde ihn nicht im Geringsten überraschen, wenn ihm in ein paar Jahren etwas angeboten würde. Und er wird diese Straße überqueren, wenn sie kommt.“ Doch bis es soweit ist, hat der Schauspieler privat offenbar noch Einiges zu tun. Gerüchten zufolge soll der einstige „Twilight“-Star Robert Pattinson mit dem Model Suki Waterhouse verlobt sein. Zwar ist die Verlobung noch inoffiziell, wie ein Insider dem „National Enquirer“ verraten hat, doch das Paar wolle definitiv heiraten. Derzeit muss sich R-Patz noch in der Quarantäne fit halten für die Dreharbeiten von „The Batman“, die nach der Corona-Krise weitergehen sollen. Wann also Zeit für eine mögliche Traumhochzeit ist, steht noch in den Sternen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 06.05.2020, 13:45 Uhr

Erst vor kurzem wurde verkündet, dass Stephenie Meyer mit „Midnight Sun“ einen weiteren „Twilight“-Roman veröffentlicht. Das Buch erzählt die Story aus Sicht von Vampir Edward Cullen. Spielt Robert Pattinson nochmal seine Paraderolle, wenn das Buch verfilmt werden würde? Außerdem soll der Schauspieler mit Suki Waterhouse verlobt sein und eine Hochzeit planen. Hier erfahrt ihr mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Bei Stars wie Halle Berry fragt man sich einfach nur: Wieso wird diese Frau einfach nicht älter?! Doch die 53-Jährige ist bei Weitem nicht der einzige Promi, der sich verdammt gut gehalten hat. Während Halle beispielsweise auch vor knapp 30 Jahren schon absolut hinreißend war, ist sie auch heute noch eine Beauty. Ähnlich ist es bei Schauspielerin Jennifer Aniston. Bereits in den 90ern spielte sich die „Friends“-Darstellerin als Rachel in die Herzen der TV-Zuschauer. Das Alter sieht man der mittlerweile 51-Jährigen aber auch heute noch nicht an. Doch auch Männer können eine solche Entwicklung hinlegen: Robert Downey Jr. war damals schon ein Frauenschwarm und trotz einigen, zugegebenermaßen ziemlich wilden Jahren, ist der „Iron Man“-Star auch heute noch äußerst fit und sexy - und das mit inzwischen 54 Jahren. Fernsehzuschauer konnten dem einstigen Kinderstar Neil Patrick Harris damals quasi beim Erwachsenwerden zuschauen. Ab einem gewissen Zeitpunkt schien die Zeit für den „How I Met Your Mother“-Star aber irgendwie stehen geblieben zu sein, denn in den letzten 20 Jahren hat er sich fast gar nicht verändert. Ein ähnliches Phänomen lässt sich auch bei Keanu Reeves feststellen. Ohne seinen Bart würde er wohl heute noch so aussehen wie zum Start seiner Karriere. Angelina Jolie ist eine weitere Power-Frau, die schon in den 90ern zahlreich Männern den Kopf verdrehte. Doch auch mit ihren 44 Jahren ist der „Maleficent“-Star ein absoluter Hingucker. Wirklich atemberaubend ist auch die Entwicklung von Heidi Klum. Bereits in jungen Jahren trat die heutige GNTM-Chefin auf die Laufstege der Welt, muss sich aber auch mit 46 Jahren hinter keinem anderen Model verstecken.

David Maciejewski
David Maciejewski
 13.04.2020, 07:00 Uhr

Während sich viele Menschen im Alter über Falten ärgern, können Stars wie Heidi Klum oder Halle Berry bei solchen Sorgen nur müde lächeln. Immerhin sahen die beiden Powerfrauen nicht nur zu ihrem Karrierebeginn hinreißend aus, sondern sind auch nach über 20 Jahren immer noch verdammt hübsch. Doch auch Männer wie Keanu Reeves haben es geschafft, jung zu bleiben. Wir werfen einen Blick auf die Stars, die einfach nicht altern. Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Vor allem in jungen Jahren kann es nicht nur finanziell äußerst hilfreich, sondern vor allem auch spaßig sein, mit Freunden in einer WG zu wohnen. Bei Stars ist dies ganz offensichtlich nicht anders, denn es gab bereits einige coole Promi-WGs. So haben sich Salma Hayek und Penélope Cruz nicht nur die Hauptrollen in dem Film „Bandidas“ geteilt, sondern zeitweise auch die Wohnung. Dies offenbarte Cruz einst in einem Interview und bezeichnete Hayek dabei als eine ihrer besten Freundinnen. Die Schauspielikonen Michael Douglas und Danny DeVito sind ebenfalls gute Freunde, die sich bis in die 60er eine Wohnung in New York teilten. Justin Timberlake und Ryan Gosling wohnten hingegen bereits als Kinder zusammen: Damals nahmen die beiden heutigen Stars am „Mickey Mouse Club“ teil. Gosling, der aus Kanada stammt, wohnte deshalb zeitweise bei der Familie des „SexyBack“-Interpreten. In den 80er Jahren und vor ihrem großen Durchbruch wohnten auch Robert Downey Jr. und Kiefer Sutherland zusammen. In einem Interview mit Howard Stern offenbarte der „Iron Man“-Star dabei ebenfalls, dass er sich bei Sutherland ausweinen konnte, wenn es Streit mit seiner damaligen Freundin Sarah Jessica Parker gab. Zach Braff und Donald Faison spielten nicht nur bei „Scrubs“ beste Freunde, sondern sind dies auch im echten Leben. Kein Wunder also, dass der „J.D.“-Star, Donald einst sein Haus zur Verfügung stellte, als dieser mit seiner Familie auf Wohnungssuche war. Und auch die Freundschaft von Matt Damon und Ben Affleck ist kein Geheimnis. Die beiden teilten sich in den 90ern einige Häuser und Wohnungen in L.A. und schrieben dabei auch gemeinsam „Good Will Hunting“. Lediglich für eine Woche wohnten hingegen Emma Stone und Bradley Cooper zusammen. Bei den Dreharbeiten zu „Aloha – Die Chance im Glück“ zog der „Hangover“-Star kurzfristig bei Stone ein, nachdem der Vertrag seines Appartements bereits ausgelaufen war.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 12.04.2020, 07:00 Uhr

Wusstet ihr, dass es in der Vergangenheit schon einige äußerst skurrile, vor allem aber auch berühmte Promi-WGs gab? So wohnten beispielsweise Emma Stone und Bradley Cooper einst für eine Woche zusammen. Die Geschichte dahinter ist definitiv interessant. Und es gibt noch so viele andere Promis, die sich sogar für einen längeren Zeitraum eine Wohnung teilten. Wir werfen einen Blick auf die spannendsten Wohngemeinschaften der Stars.

„it's in TV“-Stars
Kino & Co.

Forbes veröffentlicht jährlich eine Liste der bestbezahlten Schauspieler und Schauspielerinnen des Jahres. So auch für das Jahr 2019. Hier gab es zahlreiche geniale und vor allem auch erfolgreiche Filme und Serien. Wir werfen einen Blick auf die Top 3 der erfolgreichsten männlichen und weiblichen Stars 2019. Wie heißt es doch so schön: Ladies first! Den Anfang auf Platz 3 macht hier Reese Witherspoon mit Einnahmen in Höhe von 35 Millionen US-Dollar! Die 43-Jährige ist jedoch nicht als Schauspielerin, sondern vor allem als Produzentin aktiv gewesen. So arbeitete sie an dem Film "Lucy in the Sky" mit und ist Executive Producer der in den USA beliebten TV-Sendung "The Morning Show". Über Platz 2 darf sich hingegen Sofia Vergara freuen. Die kolumbianische Schönheit kommt vor allem durch ihre Rolle in der Hit-Serie "Modern Family" auf 44,1 Millionen Dollar. Zusätzlich war die 47-Jährige jedoch auch in dem Film "Bottom of the 9th" mit ihrem Ehemann zu sehen. Noch erfolgreicher war im Jahr 2019 lediglich Scarlett Johansson. Mit 56 Millionen Dollar nimmt sie Platz 1 ein. Der "Marvel"-Star durfte sich dabei nicht nur über den Erfolg von "Avengers: Endgame" freuen, auch der Vorschuss für den 2020 erscheinenden Marvel-Streifen "Black Widow" katapultiert sie auf Platz 1. Bei den Männern landete mit Robert Downey Jr. direkt ein weiter Marvel-Star auf dem Treppchen. Der "Iron Man"-Darsteller nahm im Jahr 2019 laut Forbes ganze 66 Million Dollar ein - und das obwohl er lediglich in "Avengers: Endgame" zu sehen war. Ob auch bei ihm bereits ein Vorschuss für seine Rolle als Dr. Dolittle mit einberechnet wurde?! Mit "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth schaffte es noch ein dritter Star der beliebten Superhelden-Reihe auf die Liste der bestbezahlten Schauspieler 2019. Der 36-Jährige darf sich über Einnahmen in Höhe von 76,4 Millionen US-Dollar freuen. Er war nicht nur Teil der "Avengers", sondern auch im Blockbuster "Men in Black: International" zu sehen. Mehr Kohle gescheffelt hat 2019 natürlich er hier: Superstar Dwayne "The Rock" Johnson. Mit 89,4 Millionen Dollar kommt an ihn so schnell keiner ran. Das Muskelpaket landete im Jahr 2019 sowohl mit "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" als auch mit "Jumanji: The Next Level" absolute Kinohits.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.02.2020, 15:00 Uhr

Die jährliche Forbes-Liste der bestbezahlten Schauspieler liefert immer wieder einen Einblick hinter die Kulissen Hollywoods. Und auch in diesem Jahr gibt es Einiges zu bestaunen. So dürfen sich vor allem die Marvel-Stars über ein ziemlich erfolgreiches Jahr freuen. Ein Star schaffte es jedoch auch, die Superhelden-Darsteller zu überbieten: Dwayne "The Rock" Johnson. Erfahrt hier alles zu den Top 3 der Stars, die im Jahr 2019 am meisten verdient haben.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kino & Co.

Mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" ging das Kinojahr 2019 fulminant zu Ende. In diesem Zweiteiler verraten wir euch nun schonmal, was 2020 auf auf der Kinoleinwand euch zukommt. Los geht’s mit "Knives Out – Ein Mord zum Dessert" am 02. Januar. Der Film von Regisseur Rian Johnson begeistert mit einem Mega-Cast rund um "Bond"-Darsteller Daniel Craig, Netflix-Star Katherine Langford oder auch "Avengers"-Star Chris Evans. Zwei Wochen später gibt es gleich doppelt Grund zur Freude: Rund 17 Jahre nach dem zweiten Film kommt die Fortsetzung "Bad Boys For Life" mit Will Smith und Martin Lawrence in die Kinos. Der 16. Januar hält zudem auch den Film "1917" parat, der mit großen Vorschusslorbeeren an den Start geht. Am 30. Januar geht es auch schon weiter mit "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle und umso mehr Stars in den Sprecherrollen der Tiere. Der Februar startet mit einem "Margot Robbie"-Doppelpack durch. Am 06. kehrt sie mit "Birds of Prey" in ihre aus "Suicide Squad" bekannte Rolle der Harley Quinn auf die Kino-Leinwand zurück. Ernstere Töne schlägt Margot derweil in "Bombshell" an. In dem Film wird man sie neben Nicole Kidman und Charlize Theron sehen. Der Streifen zeigt die wahre Geschichte sexueller Belästigung bei Fox News. Ende Februar gibt es mit "The Gentlemen" einen neuen Film von Guy Ritchie zu sehen. Der Knaller kommt am 27.02. in die Kinos und begeistert mit einem Cast rund um Matthew McConaughey. Gut einen Monat später, am 26. März geht es weiter mit einer Disney-Realverfilmung: "Mulan" gilt schon jetzt als sicherer Kino-Hit. Ähnliches kann man zweifelsohne von "James Bond: Keine Zeit zu sterben" behaupten, der am 02. April durchstartet und den letzten Auftritt von Daniel Craig als Doppel-Null-Agent markiert. Film Nummer 10 in dieser Auflistung kommt aus dem Hause Marvel: Scarlett Johansson bekommt als "Black Widow" ihren ersten Solo-Film spendiert und wird dabei unter anderem von "Stranger Things"-Star David Harbour unterstützt. Weitere Kino-Highlights für 2020 gibt es im zweiten Teil unseres Videos zu sehen. Klickt euch schnell rüber!

David Maciejewski
David Maciejewski
 27.12.2019, 00:00 Uhr

Filmfreunde aufgepasst! Das Jahr 2020 hält einige Kinokracher parat. Natürlich kommen Marvel- und Disney-Fans voll auf ihre Kosten, aber auch Guy Ritchie sorgt mit seinem neuen Film sicher für viel Spaß auf der großen Leinwand. Alle Details rund um "James Bond: Keine Zeit zu sterben" oder auch "Black Widow" gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen