Robert Pattinson

Robert Pattinson

Robert Pattinson Robert Douglas Thomas Pattinson wurde am 13. Mai 1986 in London geboren. Der britische Schauspieler und Sänger wurde im Alter von 15 Jahren entdeckt, als er spontan die Hauptrolle eines erkrankten Schauspielers am Theater übernommen hatte. Es folgten Bühnenauftritte und kleinere Fernsehrollen, bis Pattinson in „Harry Potter und der Feuerkelch“ den Cedric Diggory spielte und seinen Bekanntheitsgrad damit enorm steigern konnte. Den großen internationalen Durchbruch bescherte ihm die Hauptrolle des Vampirs Edward Cullen in der überaus populären „Twilight“-Saga, die besonders bei weiblichen Teens zum Kassenschlager avancierte. Im ersten Film der Reihe – „Bis(s) zum Morgengrauen“ – steuerte er zwei Songs zu dem Soundtrack bei und stellte so auch sein Gesangstalent unter Beweis. Seine Partnerin in der „Twilight“-Saga ist die US-amerikanische Schauspielern Kristen Stewart: Mit ihr hatte Pattinson von 2009 bis 2013 auch im wahren Leben eine Beziehung, durch die das Paar immer wieder in die Schlagzeilen der Boulevardpresse geriet.

 
46
Videos
4
Artikel
37
Bilder

News zu Robert Pattinson:

So wirklich bekannt geworden ist Robert Pattinson mit der „Twilight“-Filmreihe, doch der Schauspieler machte schon einige Zeit vorher auf sich aufmerksam. Fans wissen: Der Brite spielte in „Harry Potter und der Feuerkelch“ die Rolle des Cedric Diggory. Jetzt hat der heute 33-Jährige über die damaligen Dreharbeiten gesprochen. In dem Podcast „HFPA In Conversation“ verriet er: „Bei ‚Harry Potter‘ gab es ein sehr nettes Umfeld. Auch im Vergleich zu anderen Filmen, die ich gemacht habe, war man sehr beschützt.“ Zudem erklärte Robert, dass die Kinder am Set zwar gearbeitet haben, aber gleichzeitig auch irgendwie zur Schule gingen. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist dem künftigen „Batman“-Star aber die Presse-Tour, die er als unglaublich bezeichnete. „Ich erinnere mich daran, erstmals nach Tokio gereist zu sein. Ich saß in meinem Zimmer mit Blick über die Stadt und dachte nur: ‚Wie ist das passiert?‘ Ich mag diesen Film wirklich sehr. Ohne ihn wäre ich wohl kein Schauspieler geworden“, verriet Pattinson. Auf seine ehemaligen Co-Stars wie Daniel Radcliffe oder auch Emma Watson ist er allerdings nicht konkreter eingegangen. Aber: Der Film kam immerhin auch schon vor 14 Jahren in die Kinos und Robert Pattinson hat uns mit seinen Aussagen jetzt nochmal einen schönen Rückblick beschert.

David Maciejewski
David Maciejewski
 21.11.2019, 12:32 Uhr

„Twilight“-Star Robert Pattinson spielte vor 14 Jahren die Rolle des Cedric Diggory in „Harry Potter und der Feuerkelch“. Nach all den Jahren sprach der Schauspieler nun noch einmal über die Zeit und plauderte ein wenig über die Dreharbeiten und die Presse-Tour aus. Wie es damals am Set für ihn war, zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Mit ihrer "Twilight"-Saga hat die Autorin Stephenie Meyers einen Hype geschaffen, der um den ganzen Globus ging. Nach der Buchreihe wurden auch die Verfilmungen zwischen 2008 und 2012 im Kino riesige Erfolge und verhalfen Jungschauspielern wie Robert Pattinson sowie Kristen Stewart, in die Riege der Superstars aufzusteigen. Hier erfahrt ihr, was die Stars von damals heute machen. Robert Pattinson ist nach dem letzten Film der Vampir-Saga viel mehr in Hollywood als ein bleicher Blutsauger. Bis 2013 war er mit seinem Co-Star Kristen Stewart liiert, bis eine Affäre zwischen seiner Liebsten und dem Regisseur und Familienvater Rupert Sanders ans Tageslicht kam. Doch die Arbeit half dem Schauspieler, die Schmach zu vergessen. Und so landete er einige Rollen in Independent-Filmen wie "Good Time", "Die versunkene Stadt Z" oder auch "Der Leuchtturm". Als dunkler Superheld "Batman" wird der 33-Jährige 2021 das Kino unsicher machen. Über seinen Liebeskummer ist Robs auch längst hinweg, denn zurzeit ist der Brite mit dem Model Suki Waterhouse liiert. Kristen Stewart hat tatsächlich eine krasse Wandlung hingelegt seit dem Ende der Filmreihe. Nach ihrem Skandal um Rupert Sanders sah es zunächst schlecht für sie aus in Hollywood. In dem Sequel von "Snow White and the Huntsman" wurde sie als Schneewittchen einfach aus dem Drehbuch geschrieben. Sie outete sich als bisexuell und war unter anderem auch mit dem Model Stella Maxwell liiert. Von den langen, braunen Haaren hat sich die Schauspielerin längst verabschiedet und sticht mit ihrem legeren und androgynen Look aus der Hollywood-Masse heraus. Auch beruflich ging es später wieder bergauf: So war sie in dem Drama "Still Alice" zu sehen und spielt einen der Engel in der Neuauflage von "3 Engel für Charlie".Doch was wäre "Twilight" ohne den sexy Werwolf Taylor Lautner gewesen? Der Schauspieler konnte an seinen Erfolg in der Vampirsage jedoch nicht wirklich anknüpfen. In der Filmreihe bestach er mit Muskelbergen, zwischenzeitlich hatte der Hottie einige Kilos zugelegt und spielte nach der Filmreihe unter anderem in der zweiten Staffel "Scream Queens" mit sowie in der Serie "Cuckoo". Der Grund für seine fehlenden großen Rollen könnte darin liegen, dass sich Taylor mehr um seine Familie als um die Karriere kümmern wollte. Mackenzie Foy konnte hingegen die Aufmerksamkeit des Kinopublikums auf sich ziehen. In "Twilight" war sie noch ein Kind, und verkörperte die Tochter von Bella und Edward. Nun spielt die herangewachsene Schauspielerin in einigen großen Produktionen mit. 2014 war sie als Tochter von Matthew McConaughey in Christopher Nolans Meisterwerk "Interstellar" zu sehen und 2018 spielte sie die Hauptrolle in Disneys "Der Nussknacker und die vier Reiche". Wir werden also bestimmt noch einiges von Mackenzie Foy und einigen ihrer Co-Stars zu sehen bekommen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 24.11.2019, 14:00 Uhr

Die Lovestory zwischen Edward und Bella verzauberte uns nachhaltig, als zwischen 2008 und 2012 die Verfilmungen der "Twilight"-Saga in den Kinos anliefen. Für Kristen Stewart und Robert Pattinson waren die Streifen Meilensteine ihrer Karrieren. Ihr wollt erfahren, was die "Twilight"-Stars heute machen? Dann seid ihr hier genau richtig!

„it's in TV“-Stars

Die "Twilight"-Reihe liegt nun schon einige Jahre zurück, doch die Stars der Filme, wie beispielsweise Robert Pattinson, sprechen gefühlt noch immer ständig darüber. Jetzt unterhielt sich der Schauspieler in der "Actors on Actors"-Reihe von "Variety" mit Jennifer Lopez und verriet, wie strange er die Filme eigentlich fand. "Es ist eine schräge Geschichte, Twilight. Es ist verrückt, wie die Zuschauer reagiert haben. Ich schätze, die Bücher sind sehr romantisch, aber es ist nicht so romantisch, wie in ‚Wie ein einziger Tag‘. ‚Twilight‘ handelt von diesem Jungen, der das eine Mädchen findet, mit dem er zusammen sein möchte, aber er will sie auch essen. Gut, nicht essen, aber ihr Blut trinken oder so. Ich hielt es für eine schräge Story. Auch als ich ihn promotet habe, ging ich offen damit um, wie strange ich es fand, als ich ihn gedreht habe", gestand der heute 33-Jährige. Dankbar ist er den Filmen wohl dennoch, denn sie sorgten immerhin dafür, dass er zu dem bekannten Schauspieler wurde, der er heute ist. Übrigens: Vor "Twilight" war Robert auch schon in "Harry Potter und der Feuerkelch" zu sehen. 2021 krönt er seine Karriere nun mit dem ersten Film der kommenden "Batman"-Trilogie. Ob er diese Filme hinterher wohl auch strange findet?!

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.11.2019, 12:08 Uhr

Robert Pattinson hat in den Jahren seit "Twilight" wohl einige Details rund um die Story der Vampirfilme vergessen. Im "Actors on Actors"-Interview von "Variety" sprach er nun recht verwirrt davon, dass in "Twilight" ein Junge ein Mädchen essen wollte. Zudem hält er die Filme auch heute noch für strange. Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Kristen Stewart war in der "Howard Stern Show" zu Gast und dort kam tatsächlich noch einmal das Thema Robert Pattinson auf den Tisch. Die Schauspieler waren zusammen in der "Twilight"-Reihe zu sehen und nicht nur innerhalb der Filme ein Liebespaar. 2013 ging die Beziehung allerdings in die Brüche, nachdem Kristen mit dem Regisseur Rupert Sanders fremdging. Damals gab es ohnehin immer wieder Gerüchte, dass die "Bella"-Darstellerin und ihr "Twilight"-Co-Star nur für die Publicity eine Beziehung hatten. Von Howard Stern darauf angesprochen entgegnete Kristen: "Glaubst du an diesem Punkt wirklich, nach all den Jahren, dass das die Art und Weise ist, wie ich mein Leben lebe?" Daraufhin fragte der Moderator die 29-Jährige, ob sie und Robert geheiratet hätten. "Ich weiß es nicht. Ich bin jetzt keine Traditionalistin, aber dennoch dachte ich, wie in jeder meiner Beziehungen, dass es echt ist. Ich war nie wirklich ein Mensch, der das Ganze locker angeht", verriet Kristen Stewart weiter. Hätte sich die Beauty damals also nicht ihren Fehltritt geleistet, wäre sie vielleicht inzwischen Mrs. Pattinson. Doch heute ist die Schauspielerin glücklich mit Dylan Meyer liiert.

David Maciejewski
David Maciejewski
 06.11.2019, 15:49 Uhr

"Twilight"-Star Kristen Stewart hat Robert Pattinson damals betrogen und somit die Beziehung der beiden beendet. Jetzt wurde die Schauspielerin aber dazu befragt, ob sie sich eine Hochzeit mit dem "Edward"-Darsteller hätte vorstellen können. Wollten sie etwa heiraten? Details verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars
Zoe Kravitz
Zoe Kravitz

Robert Pattinson hat eine neue Partnerin! Der Schauspieler wird bald schon die legendäre Rolle des Batman übernehmen und für den Film wurde noch eine Frau für die Figur der Catwoman gesucht. Doch die ist jetzt endlich gefunden: Schauspielerin Zoë Kravitz schlüpft ins Katzenkostüm! Die Tochter von Musiker Lenny Kravitz beerbt damit Michelle Pfeiffer und Anne Hathaway, die die Comicfigur bereits in anderen Batman-Verfilmungen verkörperten. Auf Instagram freute sich Stiefpapa Jason Momoa über die neue Rolle der 30-Jährigen: „Ich bin so stolz auf dich, Zozo Bär. Vor und hinter der Kamera Familie. DC Warner Bros. Familie; Lola und Wolfies große Schwester ist Catwoman! Unglaublich, so verdammt aufregend. Du wirst so viel Spaß haben!“ Jason Momoa ist mit Zoës Mutter Lisa Bonet verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder mit der Schauspielerin. Der 40-Jährige spielt den Superhelden Aquaman in den Comic-Verfilmungen von DC. Zoës Antwort fiel übrigens ebenso herzlich aus: „Ich liebe dich, Papa Bär. Ich liebe es, dass Aquaman und Catwoman von nun an die Feiertage miteinander verbringen.“ Schon im Januar 2020 wird mit der Produktion des neuen Batman-Projekts in London begonnen, das die Jugendgeschichte des Superhelden erzählen soll. Im Sommer 2021 kommt der Streifen dann in unsere Kinos.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 15.10.2019, 11:20 Uhr

Endlich ist Batman nicht mehr allein! Schon seit Monaten steht fest, dass Robert Pattinson im neuen „Batman“-Film den Fledermaus-Mann spielen wird. Nun wissen wir auch endlich, wer die Rolle der Catwoman verkörpert: Schauspielerin Zoë Kravitz konnte sich beim Casting durchsetzen. Im Januar starten die Dreharbeiten. Hier gibt’s mehr darüber!  

„it's in TV“-Stars

Die Nachricht, dass Robert Pattinson zukünftig in die Rolle des „Batman“ schlüpft, sorgte für gemischte Reaktionen. Während sich die Fans des „Twilight“-Stars jetzt schon auf den Streifen freuen, kündigten andere bereits einen Boykott des Films an. Nun hat sich Robert Pattinsons Ex Kristen Stewart zu der neuen Rolle des 33-Jährigen geäußert. Wer jedoch böses Blut zwischen den ehemaligen Co-Stars erwartet, liegt völlig falsch. „Bella“-Darstellerin Kristen wurde von „Variety“ nun nämlich auf Roberts neue Rolle als Superheld angesprochen und äußerte sich dabei ziemlich positiv: „Ich habe das Gefühl, dass er der einzige ist, der diese Rolle spielen kann. Ich freue mich so sehr für ihn. Es ist verrückt.“ Die 29-Jährige ist übrigens nicht die einzige „Twilight“-Darstellerin, die sich Robert Pattinson als Batman gut vorstellen kann. So bezeichnete Dakota Fanning die Entscheidung als „genial“ und ist sich sicher, dass Robert seine Sache gut machen wird. Wir sind definitiv gespannt auf den neuen Batman-Film, müssen uns voraussichtlich aber wohl noch bis 2021 gedulden.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 09.09.2019, 11:04 Uhr

Robert Pattinson ist der neue Batman! Diese Nachricht erfreute einige seiner Fans, sorgte jedoch auch für Kritik. Nun äußerte sich auch seine Ex Kristen Stewart zu der neuen Rolle des einstigen „Twilight“-Stars. Erfahrt hier, was sie zu sagen hatte!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen