Robert Pattinson

Robert Pattinson

Robert Pattinson Robert Douglas Thomas Pattinson wurde am 13. Mai 1986 in London geboren. Der britische Schauspieler und Sänger wurde im Alter von 15 Jahren entdeckt, als er spontan die Hauptrolle eines erkrankten Schauspielers am Theater übernommen hatte. Es folgten Bühnenauftritte und kleinere Fernsehrollen, bis Pattinson in „Harry Potter und der Feuerkelch“ den Cedric Diggory spielte und seinen Bekanntheitsgrad damit enorm steigern konnte. Den großen internationalen Durchbruch bescherte ihm die Hauptrolle des Vampirs Edward Cullen in der überaus populären „Twilight“-Saga, die besonders bei weiblichen Teens zum Kassenschlager avancierte. Im ersten Film der Reihe – „Bis(s) zum Morgengrauen“ – steuerte er zwei Songs zu dem Soundtrack bei und stellte so auch sein Gesangstalent unter Beweis. Seine Partnerin in der „Twilight“-Saga ist die US-amerikanische Schauspielern Kristen Stewart: Mit ihr hatte Pattinson von 2009 bis 2013 auch im wahren Leben eine Beziehung, durch die das Paar immer wieder in die Schlagzeilen der Boulevardpresse geriet.

 
59
Videos
4
Artikel
37
Bilder

News zu Robert Pattinson:

Kristen Stewart hat jetzt über die Auswirkungen ihres Coming-Outs gesprochen. Die Schauspielerin, die durch die „Twilight“-Filme weltberühmt wurde, outete sich vor geraumer Zeit als bisexuell. In den vergangenen Jahren wurde sie häufiger mit Frauen in Verbindung gebracht, nachdem sie unter anderem mit ihrem Ex-Co-Star Robert Pattinson liiert war. „Bunte“ gegenüber verriet sie heute: „Die junge Generation von heute legt nicht mehr so großes Augenmerk auf die Geschlechterrolle.“ Der Schritt, öffentlich zu sich selbst zu stehen, scheint also gut angekommen zu sein, wie die 29-Jährige glaubt. Darüberhinaus sprach sie auch über den Ruhm, mit dem sie noch immer zu kämpfen hat. Und so verriet die einstige „Bella“-Darstellerin: „Ich war von allem um mich herum derart überwältigt, dass ich selbst nicht mehr wusste, wer ich war oder mit wem ich mein Leben teilen sollte.“ Das schlug sich offenbar auch in ihrer Art und Weise, wie sie sich in Interviews verhielt, nieder, wie Kristen weiter erklärte: „Ich kenne viele Kolleginnen und Kollegen, die großartig darin sind, Interviews zu geben und dabei den Eindruck zu vermitteln, cool und sympathisch zu sein. Ich kann das nicht!“ Bei ihren Fans ist sie dennoch beliebt wie eh und je, unter anderem auch, weil sie eben zu sich selbst steht.

David Maciejewski
David Maciejewski
 01.04.2020, 15:49 Uhr

Kristen Stewart war schon mit Männern und Frauen liiert und hat sich vor einiger Zeit offiziell als bisexuell geoutet. Im Interview mit „Bunte“ verriet die Schauspielerin nun, welche Reaktionen sie daraufhin bekam. Zudem sprach der einstige „Twilight“-Star über das schwierige Thema Ruhm. Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Kochen ist schon lange nicht mehr nur Frauensache und in Sachen Traummann in spe ist für viele Damen auch immer häufiger wichtig, dass der Mann mehr als nur eine billige Schnippelhilfe ist und selbst gerne mal den Kochlöffel schwingt. Denn ein Typ, der gut kochen kann, lässt auch gerne mal die Frauenherzen höher schlagen. Wer also genau darauf wert legt, sollte sich unbedingt einen Stier-Mann schnappen, denn der ist - zumindest laut seinem Sternzeichen - ein fantastischer Koch. Der Stier gehört nämlich zu den Erdzeichen, ist dementsprechend bodenständig und zieht ruhige Abende Zuhause wilden Partynächten vor. Hierbei dür-fen natürlich auch leckeres Essen und ein guter Wein nicht fehlen. Der Stier ist einfach rundum ein Genussmensch, aber auch ein Romantiker. Er weiß, was Frauen mögen, und dazu gehört auch gerne mal das perfekte Candle-Light-Dinner. Übrigens sind auch unter den Promis demnach ein paar echt sexy Kochexperten: "Magic Mike"-Star Channing Tatum, Ex-Vampir Robert Pattinson und Muskelpaket Dwayne "The Rock" Johnson sind ebenfalls Stier und haben es demnach in der Küche richtig drauf!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.03.2020, 09:00 Uhr

Laut ihrem Sternzeichen habe auch einige Stars ganz besonders Skillz in Sachen Kochen. Götter hinterm Herd könnten daher Promis wie "Twilight"-Vampir Robert Pattinson oder auch Muskelpaket Dwayne "The Rock" Johnson sein. Sie sind nämlich Stier! Alle weiteren Fakten gibt es hier für euch.

 

„it's in TV“-Stars

Es kommt gar nicht selten vor, dass Beziehungen bei der Arbeit entstehen. Das ist selbst bei Hollywood-Traumpaaren nicht anders, die sich am Set nicht nur für die Kamera ineinander verliebt haben. Es ist aber ebenfalls schon passiert, dass eine filmreife Beziehung mit Stars in den Hauptrollen bei Dreharbeiten zerstört wurde. Hier sind drei Beispiele, die für viel Aufsehen sorgten. Kristen Stewart und Robert Pattinson waren in der "Twilight"-Reihe als Bella und Edward unsterblich ineinander verliebt. In der Realität sah das anders aus: Eine Affäre der Schauspielerin mit dem "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders kam ans Tageslicht und bedeutete nicht nur das Liebes-Aus zwischen Robert Pattinson und Kristen Stewart, sondern auch das Ende der Ehe von Sanders. Noch berühmter ist die Geschichte rund um "Brangelina", also Brad Pitt und Angelina Jolie. Als sich die beiden am Set der Agenten-Komödie "Mr. & Mrs. Smith" begegneten, war Brad noch mit "Friends"-Star Jennifer Aniston verheiratet. Wenige Monate nach der "Bennifer"-Scheidung machte Angelina öffentlich, dass sie ein Baby von Schauspielstar Brad Pitt bekommt. Doch wie wir wissen, hielt auch ihre Beziehung nicht ewig: Die beiden trennten sich 2016. Und noch eine Promi-Trennung soll ihren Ursprung am Filmset haben. Schauspielerin Meg Ryan, die ihre größten Erfolge mit Liebeskomödien in den Neunzigern feierte, war mit Dennis Quaid verheiratet. Für den Film "Lebenszeichen – Proof of Life" stand sie mit Russell Crowe vor der Kamera. Nach einer Affäre der beiden Stars wurde die Ehe von Meg Ryan geschieden.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 15.03.2020, 14:51 Uhr

Die "Twilight"-Stars Kristen Stewart und Robert Pattinson waren ein Traumpaar, bis ihre Beziehung nach einer Affäre am Filmset zerbrach. Bei der Trennung von Brad Pitt und Jennifer Aniston soll Angelina Jolie eine große Rolle gespielt haben. Die Details über Beziehungen, die durch Flirts, Affären und eine neue Liebe am Filmset in die Brüche gingen, haben wir hier für euch.

 

„it's in TV“-Stars
Kino & Co.

Der Hype um "The Batman" geht weiter: Regisseur Matt Reeves hat vor einiger Zeit einen Kameratest veröffentlicht, in dem man Robert Pattinson erstmals in seiner Kluft als dunkler Ritter sehen konnte. Und der erste Eindruck war überaus gut. Nachdem bereits mehrere Set-Fotos geleaked wurden, gibt es nun weitere Einblicke aus erster Hand: Via Twitter veröffentlichte Matt nämlich Fotos von R-Patz als Batman neben seinem Batmobil. Anders als der Panzer-Look, den die vorherigen Batmobile von Ben Affleck und Christian Bale hatten, ist das neue Gefährt nicht mehr als ein Auto mit einigen Upgrades. Aber: Es passt! Immerhin soll man in "The Batman" einen frisch gewordenen dunklen Ritter in Aktion sehen können, der eben noch nicht die beste Ausrüstung hat. Ein prominenter Fan war bei diesen Bildern ganz aus dem Häuschen: "Herr der Ringe"-Star Elijah Wood. Er kommentierte den Tweet und schrieb: "Scheiße, ja! Ich kann kaum erwarten, was du anfertigst, Matt." Und so dürfte es den meisten Fans wohl auch gehen. Man darf gespannt sein, was Regisseur Matt Reeves als Nächstes veröffentlichen wird. Nicht wenige würden wohl gerne Zoe Kravitz in ihrem Catwoman-Anzug sehen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 05.03.2020, 10:45 Uhr

Matt Reeves gönnt den wartenden Fans des dunklen Ritters einen Einblick nach dem anderen. Jetzt gab es via Twitter gleich drei Fotos des neuen Batmobils, in dem Robert Pattinson als Batman zu sehen sein wird. Mehr Details rund um "The Batman" zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Robert Pattinson Aktuell wird im Zusammenhang mit Robert Pattinson fast ausschließlich über seine Rolle im Film "The Batman" gesprochen. Doch jetzt packte der 33-Jährige noch einmal über seine frühere "Harry Potter"-Zeit aus. Die britische "GQ" wollte von dem Schauspieler wissen, welchen Look auf dem roten Teppich er eigentlich am meisten bereut. Und für seine Antwort machen wir eine kleine Zeitreise ins Jahr 2005, um genau zu sein zum 6. November in London. Dort schlenderte R-Patz über den roten Teppich bei der Premiere von "Harry Potter und der Feuerkelch". Dazu verriet er: "Ich trug Lederhosen und diese Cowboystiefel und eine Samt-Jacke. Ich sah aus wie ein Junge, der einer Klamotten-Kiste entsprungen ist." Von diesem Abend gibt es glücklicherweise noch einige Fotos, auf denen er unter anderem auch mit "Ron Weasley"-Star Rupert Grint oder auch "Fleur Delacour"-Darstellerin Clemence Poesy posiert. Tja, er könnte tatsächlich sofort auf eine Theaterbühne gehen und würde in diesem Outfit wohl kaum auffallen. Heutzutage hat Robert Pattinson zum Glück seinen Style gefunden und der wird ihm rückblickend sicherlich nicht mehr peinlich sein.

David Maciejewski
David Maciejewski
 27.02.2020, 11:24 Uhr

So ziemlich jeder hat schon einmal einen Fehlgriff hingelegt, was die Wahl des Outfits angeht. Auch Robert Pattinson kann sich davon nicht freimachen und so verriet er der britischen "GQ", dass er 2005 bei einer "Harry Potter"-Premiere nicht gerade gut gekleidet war und den Look von damals sogar sehr bereut. Details bekommt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Robert Pattinson ist aktuell in aller Munde. Immerhin hat Regisseur Matt Reeves den Batman-Anzug des Schauspielers gerade erst enthüllt und damit eine brennende Frage aller wartenden Fans zumindest teilweise beantwortet. Der Schauspieler selbst hat im Interview mit "Allure" jetzt ein weiteres Mysterium um seine Person gelüftet: Seinen Duft! Spätestens seit der "Twilight"-Reihe, als sich R-Patz zum Teenie-Schwarm entwickelte, haben sich viele Fans sicher gefragt, wonach der heute 33-Jährige eigentlich riecht. "Viele Menschen sagen mir, dass ich nach Wachsmalstiften rieche", verriet der Schauspieler jetzt. Damit scheint er zumindest einen bei Menschen eher einzigartigen Duft zu haben. Der "The Batman"-Star verriet aber auch noch, welchen Duft er selbst liebt: "Definitiv der Duft, der in der Luft liegt, wenn man verliebt ist. Dieser Duft ist unglaublich. Es bringt eine animalische Seite aus den Menschen hevor." Er fügte auch noch seinen Hass-Duft hinzu und erklärte: "Ich habe nichts gegen schmutziges Zeug. Ich liebe den Duft der Dinge, die Menschen hassen, aber verbranntes Haar ist abstoßend." Und so wäre auch dieses Geheimnis rund um den einstigen "Edward"-Darsteller aus Twilight gelüftet.

David Maciejewski
David Maciejewski
 17.02.2020, 11:59 Uhr

Wer hätte das gedacht? Robert Pattinson riecht, wie ihm viele Menschen bereits gesagt haben sollen, wie ein Wachsmalstift. Das gestand der Schauspieler jetzt im Interview mit "Allure" und verriet auch, welche Gerüche er gar nicht mag. Weitere Details rund um den einstigen "Twilight"-Star und künftigen "Batman"-Darsteller gibt es hier.

„it's in TV“-Stars