Twilight

Mehr als zehn Jahre ist es her, dass "Twilight" in die deutschen Kinos kam. Damit begann unter anderem Kristen Stewart in einer Hauptrolle eine absolute Erfolgsgeschichte. Und wer ein großer Fan der Filme ist, für den gibt es jetzt eine tolle Übernachtungsmöglichkeit. Das Haus, in dem Stewarts Charakter Bella Swan lebte und von Edward Cullen, gespielt von Robert Pattinson, besucht wurde, ist bei Airbnb verfügbar. Die Besitzer haben sich sogar die Mühe gemacht, es so zu gestalten, wie es in den Vampirfilmen zu sehen war. Da kommen bei eingefleischten Fans sicher einige Gefühle hoch. Ob Kristen Stewart wohl auch schon dort übernachtet hat? Das Haus besteht aus fünf Zimmern und steht in Saint Helens, Oregon, und damit nicht in Forks, Washington, wie es in "Twilight" der Fall ist. Übrigens trifft man dort auch tatsächlich auf die Stars der Filmreihe, denn es gibt Aufsteller von Kristen Stewart, Robert Pattinson und auch Taylor Lautner auf die Zimmer verteilt. Zwei Nächte sind übrigens der Mindestaufenthalt und die Miete schlägt mit umgerechnet knapp 300 Euro pro Nacht zu Buche.

David Maciejewski
David Maciejewski
 25.07.2019, 09:28 Uhr

Fans von "Twilight" kommen jetzt voll auf ihre Kosten: Das Haus, in dem Kristen Stewart als Bella Swan gewohnt hat, ist bei Airbnb zur Miete zu verfügbar. Die Besitzer haben es sogar so eingerichtet, wie in den bekannten Vampir-Filmen. Mehr verraten wir euch hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

"Twilight"-Star Robert Pattinson wird ja bekanntlich vom Vampir zur Fledermaus und übernimmt die Rolle des Batman. Der Film, der von Regisseur Matt Reeves inszeniert wird, soll im Jahr 2021 erscheinen. Schon jetzt, bevor es auch nur ein Bild des 33-Jährigen als dunklen Ritter gibt, hat sich ein bekannter Fanboy gefunden, der ihn anhimmelt: Jaden Smith! Gegenüber dem "Rolling Stone"-Magazin äußerte sich der 21-Jährige zu dem Thema und verriet: "Oh mein Gott, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Jeden Tag passieren unglaubliche Dinge und man weiß nicht einmal davon. Ich wusste es nicht und mir fehlen die Worte, um zu beschreiben, wie sehr ich mich für ihn freue. Es wird passieren. Er wird der beste Batman sein. Ich flippe komplett aus." Tja, die Freude bei Jaden ist offensichtlich gewaltig und wir sind auch schon ganz gespannt darauf, was R-Patz aus der ikonischen Superhelden-Rolle machen wird. Immerhin hat er zuvor Nicholas Hoult ausgestochen, der auch als heißer Kandidat für die Rolle galt.

David Maciejewski
David Maciejewski
 09.07.2019, 11:20 Uhr

Matt Reeves hat in Robert Pattinson seinen Batman gefunden. Bis wir den Ex-Vampir als Fledermaus von Gotham City sehen, wird es aber noch etwas dauern. Dennoch hat Robert schon jetzt einen berühmten Fan, der ihn als Batman anhimmelt. Es geht um Jaden Smith. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

 

„it's in TV“-Stars

Robert Pattinson könnte schon bald in die Fußstapfen von Ben Affleck treten. Denn der "Twilight"-Star steht in Verhandlungen, den 46-jährigen Affleck in seiner Rolle als "Batman" zu beerben. Laut der Unterhaltungswebsite "Collider" ist der 33-Jährige der Favorit für die Figur des DC-Superhelden. Auch Armie Hammer, Aaron Taylor-Johnson und der Brite Nicholas Hoult sind noch im Gespräch für die Rolle. Laut "Collider" soll Pattinson jedoch das Rennen für sich entschieden haben, während die anderen Schauspieler nur als Ersatz abgestempelt wurden. Der Film "The Batman" soll ab Sommer in die Vorproduktion gehen, gegen Ende des Jahres gedreht werden und voraussichtlich im Juni 2021 in die Kinos kommen. Es wird der erste Teil einer Trilogie. Ob die ikonische Rolle des dunklen Ritters wohl genauso an Robert Pattinson hängen bleibt, wie die des Vampirs Edward Cullen in "Twilight"? Bis wir den Briten vielleicht als Batman sehen werden, dauert es aber leider noch und Rob ist bis dahin auch ziemlich busy. 2020 kommt zum Beispiel ein noch geheimes Projekt von Star-Regisseur Christopher Nolan in die Kinos.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 17.05.2019, 10:38 Uhr

Robert Pattinson hat in letzter Zeit vermehrt Indie-Filme gedreht, doch bald schon könnte er als Superheld auf die große Leinwand zurückkommen! Wie es aussieht, steht der "Twilight"-Star in Verhandlungen, Batman in der neuen Verfilmung zu spielen, die 2021 in die Kinos kommen soll. Erfahrt hier die wichtigsten Details!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Robert Pattinson hält seine Beziehungen lieber privat. Das hat der "Twilight"-Star nun im Interview mit der "Sunday Times" verraten. Derzeit soll der 32-Jährige mit Model Suki Waterhouse liiert sein. Über die Gründe für sein Schweigen sagte der Brite: "Muss ich [über sie reden]? Wenn du Leuten Zugang gewährst, dann wertet es ab, was Liebe ist. Wenn dich ein Fremder auf der Straße über deine Beziehung ausfragt, dann würdest du es für extrem unhöflich halten. Es ist besser, eine Mauer zu errichten." Weiter erklärte Rob, wenn er über Persönliches sprechen würde, würde die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmen und man werde komplett verrückt. Schon vor dem hübschen Model Suki datete er Damen aus der Öffentlichkeit - wie Kristen Stewart und die Musikerin FKA Twigs. Aber beide Beziehungen scheiterten. Doch das bedeutet für den einstigen "Twilight"-Star Robert Pattinson nicht, dass Promi-Beziehungen generell zum Scheitern verurteilt sind, wie er weiter verriet: "Es waren ziemlich lange Beziehungen und nicht nur drei Monate." Wir drücken dem sympathischen Frauenschwarm für die große Liebe auf jeden Fall die Daumen, auch wenn er die vor der Öffentlichkeit lieber unter Verschluss hält.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 29.04.2019, 16:22 Uhr

Robert Pattinson hält sein Liebesleben lieber privat. Angeblich soll der Schauspieler zurzeit mit Model Suki Waterhouse zusammen sein. Gegenüber der "Sunday Times" plauderte der "Twilight"-Star nun aus, warum er in Interviews nicht über seine Beziehungen spricht und Privates von Beruflichem klar trennt. Erfahrt hier die Details!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Neben seiner Rolle in "Harry Potter und der Feuerkelch" begeisterte Robert Pattinson vor allem als Edward Cullen in den "Twilight"-Filmen. Diese wurden in den Jahren 2008 bis 2012 in fünf Teilen veröffentlicht. Gegenüber "USA Today" sprach der heute 32-Jährige über seine neue Ansicht auf die Filme und verriet: "Es ist wirklich schön, wenn der Hype nicht so intensiv ist. Leute kommen zu mir und sagen, dass sie tolle Erinnerungen daran haben. Das ist toll. Nun, da die Aufregung darum abgeflaut ist, erinnere mich auch gerne daran zurück." Warum das so ist, hat sich der Schauspieler auch erklärt: "Wenn etwas zu einem Phänomen wird, dann gibt es immer viele Menschen, die sich daran stören, weil es eben überall ist. Jetzt ist es aber so ein Retro-Ding: Der Soundtrack, die Mode. Man denkt: ‚Oh, das ist so Ende der 2000er.‘" Besonders die Songs der Filme hat Robert noch gut in Erinnerung, weshalb er noch einmal davon schwärmen musste und erklärte, dass man mit der Musik der Zeit auf jeden Fall voraus war. Schön, dass Robert Pattinson inzwischen gerne auf die Zeit als Edward Cullen zurückblickt.

David Maciejewski
David Maciejewski
 04.04.2019, 13:36 Uhr

Robert Pattinson erinnert sich heute positiv an "Twilight" zurück und glaubt, dass vielen Menschen ähnlich geht. Besonders gerne erinnert sich der "Edward Cullen"-Darsteller an den Soundtrack zurück. Mehr verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Als Tochter von Johnny Depp und Vanessa Paradis könnte man meinen, Lily-Rose Depp würden Rollen und Jobs nur so zufliegen. Doch der Glaube, den Kindern von bekannten Stars flöge alles nur zu, ist falsch, wie die schöne 19-Jährige zuletzt im Interview verriet. „Es ist ganz offensichtlich eine leichte Annahme zu glauben, dass Rollen wegen meines Namens vor meiner Tür liegen, was ich für falsch halte. Ich hatte immer den Eindruck, dass ich doppelt so hart arbeiten muss, um Menschen zu beweisen, dass ich nicht hier bin, weil es für mich leicht wäre. Ich glaube, du bist nicht, was dein Name aussagt. Wenn du nicht zu etwas passt, dann wirst du auch nicht dafür engagiert, nur weil dein Name gut aussieht“, erklärte Lily-Rose gegenüber der australischen Ausgabe des „Vogue“-Magazins. Worte, die ihre Eltern sicherlich stolz machen dürften. Immerhin scheint es bei Lily-Rose Depp ausschließlich um ihr Talent zu gehen und nicht um ihre berühmte Familie! Davon kann man sich übrigens in „The King“ überzeugen, ihrem neuen Film, in dem sie an der Seite von Robert Pattinson und Timothée Chalamet zu sehen sein wird. Bislang gibt es für das Historien-Drama noch keinen konkreten Veröffentlichungstermin.

David Maciejewski
David Maciejewski
 29.01.2019, 12:56 Uhr

Lily-Rose Depp hat verraten, dass ihr berühmter Nachname ihr doppelt so viel Arbeit verursacht. Grund dafür ist, dass sie durch ihren Papa Johnny keinen Bonus bekommt, sondern eher höhere Erwartungen erfüllen muss. Mehr dazu verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars