Ron Howard

Deutschland, Regisseur, Regie, inferno, Robert Langdon, Professor, Verfilmung, dan brown, Milliardär, Wissenschaftler, Bertrand Zobrist, Seuche
Ron Howard
6
Videos
14
Bilder

Eigentlich sollte Amy Adams‘ neuer Film „The Woman in the Window“ noch in diesem Jahr erscheinen. Darin wird man die Schauspielerin neben Stars wie Gary Oldman zu sehen kriegen. Allerdings gab es bei der Adaption des gleichnamigen Bestsellers ein Problem. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, haben die Zuschauer den dritten Akt des Films in Testvorführungen nicht verstanden. Deshalb hat Disney, das Filmstudio hinter dem Projekt, Nachdrehs angeordnet. Die können aber aktuell nicht stattfinden, weil Hauptdarstellerin Amy Adams zurzeit mit Regisseur Ron Howard an dem Netflix-Film „Hillbilly Elegy“ arbeitet. Aus dem geplanten Starttermin, dem 10. Oktober 2019, kann also nichts mehr werden. „The Woman in the Window“ wurde jetzt offiziell verschoben und zwar ins kommende Jahr. Damit ergibt sich leider auch ein größeres Problem, denn viele sahen in dem Mystery-Thriller einen potenziellen Oscar-Kandidaten. Durch die Verschiebung wird der Film allerdings nicht mehr rechtzeitig erscheinen, um Nominierungen einheimsen zu können. Schade für Amy Adams, die bereits sechs Mal für einen Goldjungen nominiert war und noch nicht gewinnen konnte.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 11. Juli 2019, 15:14 Uhr

Das Test-Publikum, das den Film „The Woman in the Window“ sehen durfte, blieb mit Fragezeichen im Gesicht zurück. Der dritte Akt war offenbar so unverständlich, dass man ihn jetzt neu drehen muss. Amy Adams, die Hauptdarstellerin, hat aktuell aber keine Zeit dafür, weshalb der Film ins nächste Jahr geschoben wurde. Mehr erfahrt ihr hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Mit „Solo: A Star Wars Story“ erschien vor einigen Wochen der zweite Spin-off-Film des „Star Wars“-Universums. Finanziell konnte er auf der großen Leinwand allerdings nicht überzeugen und floppte finanziell sogar. Dies könnte nun der finale Grund dafür sein, dass „Lucasfilm“-Chefin Kathleen Kennedy gehen muss. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 28. Juni 2018, 16:32 Uhr

„Solo: A Star Wars Story“ blieb besonders finanziell hinter den Erwartungen zurück. Doch der Film, der schon jetzt als Flop bezeichnet werden kann, ist nur die Spitze des Eisbergs vieler Probleme bei „Lucasfilm“. Daher könnte nun auch Präsidentin Kathleen Kennedy ihren Job verlieren. Mehr dazu, seht ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 12. Oktober 2016, 17:18 Uhr

Im neuen Teil der Filmreihe nach den Büchern von Autor Dan Brown, hat ein wahnsinniger Milliardär und Wissenschaftler, die göttliche Komödie von Dante Alighieri als Prophezeiung interpretiert. Um gegen die Überpopulation anzukämpfen, entwarf Bertrand Zobrist eine Seuche. Mittendrin im Geschehen, welches diesmal in Florenz angesiedelt ist, befindet sich Tom Hanks Rolle als Professor Robert Langdon. Dieser wacht ohne Erinnerungen in Florenz auf, findet in seinem Jacket jedoch ein Utensil, welches ihm auf die richtige Spur verhilft. Unterstützt wird er dabei von der Ärztin Sienna Brooks, welche von Oscar-Preisträgerin Felicity Jones gespielt wird. Auf der Deutschland-Premiere war auch „Itsin TV“ vor Ort und konnte Star-Regisseur Ron Howard, Autor Dan Brown und Schauspieler Omar Sy zum neuen Abenteuer der Filmreihe befragen. FSK: 12

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 12. Oktober 2016, 13:35 Uhr

Tom Hanks ist erneut Robert Langdon. Diesmal droht der Milliardär und Wissenschaftler Bertrand Zobrist die Menschheit mit einer Seuche auszulöschen zu wollen und schwört das Szenario um Dantes Inferno herbei. Die Stars um Tom Hanks, Felicity Jones und Omar Sy sowie Regisseur Ron Howard und Buchautor Dan Brown kamen zur Deutschland-Premiere ins Berliner Sony-Center. Tom Westerholt war für uns vor Ort und ging auf Stimmenfang auf dem roten Teppich. (Korrigierte Version)

Itsin TV Stars
 19. Februar 2016, 12:15 Uhr

Robert Downey Jr. ist zur Zeit stark auf seine „Ironman“-Rolle reduziert. Das dankt ihm zwar sein Portmonnaie, doch gerne würde Downey Jr. auch mal sein „Pinocchio“-Filmprojekt in Gang bringen. Als Produzent und Hauptdarsteller ist er schon länger damit beschäftigt, geeignete Drehbuchautoren und Regisseure für das Projekt zu gewinnen. Namhafte Filmemacher wie Tim Burton oder Paul Thomas Anderson waren schon im Gespräch, entschieden sich dann aber doch gegen Downey Jr. „Pinocchio“. Jetzt scheint der Regieposten endlich besetzt worden zu sein. Ron Howard, der zuletzt „Rush“ und „Im Herzen der See“ in die Kinos brachte, soll nun der richtige Mann sein. Laut „Tracking Board“ kann es jetzt also endlich etwas werden mit „Pinocchio“. Downey Jr. würde die Rolle von Gepetto im Warner Bros. Film übernehmen.

Itsin TV Stars
 08. Mai 2015, 14:30 Uhr

Erfahrt das Wichtigste aus der Film- & Serienwelt in den „Itsin Tv“-Kino-News.
Sebastian Schwiecker hat heute Neuigkeiten in Sachen „Spiderman“ für euch. Denn Marvel will wieder einen Neuanfang mit der beliebten Spinne wagen. Kandidaten für die Andrew Garfield-Nachfolge sowie den Regieposten gibt es auch bereits. Während auch „Indiana Jones“ einen neuen Film erhalten soll, wird Regisseur Antoine Fuqua einen Western-Klassiker mit Denzel Washington und Ethan Hawke neu auflegen. Zudem: erste Details zu der „Beatles“-Dokumentation von „Illuminati“-Regisseur Ron Howard. Diese wird bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes uraufgeführt. Und auch für „Breaking Bad“-Fans haben wir ein ganz besonderes Schmankerl dabei.

Itsin TV Stars