Roy Horn

Das geschah vor 16 Jahren Siegfried und Roy über Tiger-Attacke

Endlich spricht Siegfried Tacheles! 16 Jahre ist es her, dass der Magier Roy Horn in seiner Las Vegas Show mit Siegfried Fischbacher von einem Tiger attackiert wurde. Erst im März 2019 äußerte sich ein Tierpfleger zu dem Vorfall und gab eindeutig dem Entertainer Roy die Schuld an dem Unfall. Gegenüber „Good Morning America“ sprach nun der mittlerweile 80-jährige Magier darüber, was geschehen war. „Es war keine Attacke, wie die Zeitungen damals schrieben. Wenn ein Tiger dich wirklich attackieren wollte, würde er nur zwei Sekunden brauchen und es wäre vorbei.“ Der Tiger Montacore habe auf sein Leckerli gewartet und sei deshalb mit den Vorderpfoten auf die Schultern von Roy gesprungen. Der jedoch sagte „Nein, nein, nein“ und gab keine eindeutigen Zeichen mehr, was die Raubkatze verwirrte. Laut Siegfried erlitt sein Partner auf der Bühne einen Schlaganfall, weshalb Montacore ihn am Hals packte und hinter die Bühne brachte, um ihn zu schützen. Es sei der einzige Unfall in 45 Jahren gewesen. Die verhängnisvolle Nacht bedeutete damals allerdings auch das Ende ihrer Karriere. Bis heute ist Roy teilweise gelähmt, doch die Entertainer leben auch trotz des Vorfalls noch immer mit ihren Tigern zusammen in ihrer Wahlheimat Las Vegas.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 08.08.2019, 12:59 Uhr

Der Magier Roy Horn erlitt vor 16 Jahren einen schlimmen Unfall, als ein Tiger ihn in seiner Las Vegas Show am Hals attackierte. Nachdem bereits ein Tierpfleger dem Entertainer selbst die Schuld an dem Vorfall gab, meldete sich nun Roys Partner Siegfried zu den Vorkommnissen zu Wort. Hier gibt’s die Details zur Tiger-Attacke!

In einem Interview sprach Siegfried vom Magier-Duo Siegfried und Roy nun über den Tiger-Unfall

Siegfried Fischbacher hat lange nicht über den Unfall gesprochen, bei dem Magier Roy Horn schwer verletzt wurde. Der Vorfall liegt mittlerweile 16 Jahre zurück. Ein ehemaliger Tiertrainer hatte sich im März 2019 geäußert und gesagt, dass er die Schuld vor allem bei Roy Horn selbst sehen würde: Der habe sich falsch verhalten und das habe den Angriff ausgelöst. Diese Version wies Siegfried Fischbacher jetzt aber zurück: In der US-Fernsehsendung „Good Morning America“ waren Siegfried und Roy zu Gast und schilderten aus ihrer Sicht, was damals passiert ist.

"Siegfried und Roy"-Vorfall mit dem weißen Tiger ließ Roy teilweise gelähmt zurück

Der mittlerweile 80-jährige Siegfried Fischbacher beschrieb den schicksalhaften Auftritt im Oktober 2003 so: „Es war keine Attacke, wie die Zeitungen damals schrieben. Wenn ein Tiger dich wirklich attackieren wollte, würde er nur zwei Sekunden brauchen und es wäre vorbei.“ Eigentlich habe der weiße Tiger Montacore ein Leckerchen erwartet und sich mit den Vorderpfoten auf den Schultern von Roy abgestützt. Der habe jedoch „Nein, nein, nein“ gesagt und keine Zeichen mehr gegeben, die die Raubkatze deuten konnte. Siegfried zufolge hatte sein Partner auf der Bühne einen Schlaganfall. Der Tiger habe daraufhin Roy Horns Hals gepackt und ihn von der Bühne gezogen. Siegfried und Roy vermuten, um ihn in Sicherheit zu bringen. Der Entertainer wurde lebensgefährlich verletzt und die erfolgreiche Show des Magier-Duos nahm ein abruptes Ende. 

Der weiße Tiger lebte noch lange bei Siegfried und Roy

Die Raubkatze blieb nach dem Vorfall viele Jahre bei den beiden Magiern. Sie betreiben noch immer ein Gehege in Las Vegas, in dem auch Montacore lebte. Der weiße Tiger starb im Jahr 2014 im Alter von 17 Jahren, teilten Siegfried und Roy damals auf ihrer Facebook-Seite mit. Er vermisse den Tiger sehr, schrieb Roy. Das Tier habe ihn retten wollen, als ihm auf der Bühne schwindlig wurde und ihn deshalb gepackt und weggezogen. 

 

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: