Saint West

Kim Kardashian, kanye west, north west, keeping up with the kardashians, Mutter, Instagram, Nachwuchs, Baby, Tochter, Kind, Schwangerschaft, Sohn
21
Artikel
 Prominent

Für viele Menschen ist eine Leihmutterschaft undenkbar. Doch immer mehr Prominente tragen ihre Kinder nicht mehr selbst aus und suchen sich eine Leihmutter, um ihre Kinder auf die Welt zu bringen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einigen ist es nicht möglich Kinder zu gebären und andere wollen damit den Prozess einer Schwangerschaft umgehen. Auffallend ist, dass viele Promis, die auf eine Leihmutterschaft setzen, die ersten ein bis zwei Kinder selbst zur Welt brachten, bevor eine Leihmutter in das Spiel kam. So trug Reality-TV-Star Kim Kardashian zwar ihre beiden Kinder North und Chicago selbst aus, für Psalm und Saint engagierte sie aber eine Leihmutter, der sie umgerechnet rund 37.800 Euro bezahlt haben soll. Dafür musste sich die Leihmutter aber an sehr strenge Vorgaben halten. So waren beispielsweise Haare färben und das Baden in einem Whirlpool tabu. Auch die Schauspielerinnen Sarah Jessica Parker und Nicole Kidman entschieden sich bei ihrem zweiten Kind für eine fremde Mama. Bei Model Tyra Banks war es dagegen nicht die fehlende Lust auf eine Schwangerschaft, die sie zu einer Leihmutter brachte, sondern die fehlende Möglichkeit, Kinder zu bekommen. Auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren stellt sich irgendwann die Frage, wie es mit dem Thema Nachwuchs aussieht. Und so haben beispielsweise "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris und sein Partner David Burtka sich dafür entschieden, ihre Zwillinge Gideon und Harper mithilfe einer Leihmutter zu bekommen. Wie man sieht, boomt das Geschäft der Leihmutterschaft bei den Promis aus Übersee stark. In Deutschland hingegen dies jedoch nach wie vor verboten.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.02.2020, 17:00 Uhr

Das Geschäft mit den Leihmüttern boomt bei den Promis in den USA. Viele Stars aus Übersee tragen ihre Kinder nicht mehr selbst aus und bekommen ihren Nachwuchs auf diese Weise. Ein Grund ist sicher der Komfort, doch einige Stars können auch auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen. In unserem Video zeigen wir euch Prominente, wie Kim Kardashian, Tyra Banks und Co., die bereits auf Leihmütter setzten.

„it's in TV“-Stars
Kanye West
Kanye West

Wer hätte einst gedacht, dass sich der Rapper Kanye West unsterblich in den Reality-TV-Star Kim Kardashian verlieben würde? Nun, nach einer pompösen Hochzeit und mittlerweile vier gemeinsamen Kindern, sprach der Designer darüber, wie es war, als er sich damals in die "Keeping up with the Kardashians"-Darstellerinin verliebte. In einem Clip von "True Hollywood Story" sagte er: "Jedes Mal, wenn ich in ihrer Nähe war oder sie sah, war es eine magnetische Anziehung zu dieser Energiekraft." Doch damit nicht genug! Weiter schwärmte der 42-Jährige über die ersten Begegnungen mit seiner jetzigen Frau: "Sie war gut, rein, glücklich, liebevoll, tapfer, mutig, stark." Das hört Kim sicherlich gerne. Doch das Traumpaar hatte es zu Anfang nicht leicht mit seiner Beziehung, wie Kim offen zugibt: "Jeder sagte ihm: ‚Du kannst nicht mit ihr zusammen sein. Sie ist ein Reality-Star. Sie wird deine Karriere versenken.‘" Doch Kanye war sich sicher und folgte seinem Herzen, als er seine Liebe zu der heute 38-Jährigen öffentlich machte, wie Kim auch verriet: "Er sagte nur: ‚Aber ich liebe sie. Das ist mir egal.‘" Und auch heute, nach fünf Jahren Ehe und mit ihren Kindern North, Saint, Chicago und Psalm sind Kim Kardashian und Kanye West noch immer unzertrennlich.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 08.10.2019, 00:00 Uhr

Kanye West hat nun offen darüber gesprochen, was er so anziehend an seiner Liebsten Kim Kardashian fand und warum er sich in sie verliebte. Der Rapper schwärmte über die Ernergiekraft seiner Frau. Doch damals wurde ihm von einer Beziehung zu der heute 38-jahrigen „Keeping Up with the Kardashians“-Darstellerin abgeraten. Wieso? Das und mehr erfahrt ihr bei uns!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Da war Kim Kardashian bestimmt ziemlich überrascht. Die "Keeping Up with the Kardashians”-Darstellerin und ihr Ehemann Kanye West haben eigentlich alles, was man sich wünschen kann. Doch der Rapper machte seiner Frau nun ein verspätetes Geburtstagsgeschenk. Und so schnappte sich Kanye seine Liebste und fuhr mit ihr nach Las Vegas zu einem Konzert von Céline Dion! Das Paar konnte während des Auftritts neben der Bühne abhängen und hatte sogar das Vergnügen, die Sängerin Backstage zu treffen. Was für eine Überraschung! Zu ihrem Schnappschuss in ihrer Insta-Story schrieb Unternehmerin Kim: "My Heart Will Go On!" Die Vierfach-Mutter scheint offenbar zu einem waschechten Fangirl geworden zu sein! Die Eltern von North, Saint, Chicago und Psalm mussten sich auch keine Sorgen um ihre Sprösslinge machen, denn wie erst kürzlich bekannt wurde, geben Kim und Kanye für die Betreuung ihrer Kids im Jahr etwa eine Million Euro aus. So verriet ein Insider gegenüber "Radar Online": "Das meiste Geld stecken sie momentan in die Gehälter der Nannys. Die beiden haben immer ein Team da, das rund um die Uhr vor Ort ist. Im Team sind auch noch Assistenten, Personal-Trainer, Köche und Stylisten mit dabei. Das Ganze kostet um die 45.000 bis 90.000 Euro jeden Monat." Wieviel der Überraschungstrip nach Las Vegas zu Kims 38. Geburtstag gekostet hat, ist jedoch nicht bekannt.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 27.05.2019, 00:00 Uhr

Kanye West lässt sich immer wieder etwas Besonderes für seine Ehefrau Kim Kardashian einfallen. Dieses Jahr besuchten die beiden ein Konzert von Céline Dion und hatten sogar ein Meet & Greet mit der Sängerin in Las Vegas. Wo die vier Kinder der Superstars waren? Das und mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Wie wird Kim Kardashians und Kanye Wests viertes Kind wohl heißen? Diese Frage stellt sich das Paar momentan selbst, denn entschieden haben sich die beiden noch nicht. Während Kim und Kanye sowieso noch ein paar Wochen auf die Geburt durch eine Leihmutter warten müssen, offenbarte die „Keeping Up with the Kardashians“-Darstellerin in der Talkshow „Jimmy Kimmel Live!“ nun, dass auch die Familie den Namen mitbestimmen darf: „Ich mache auf jeden Fall eine Familienbefragung.“ Doch auch darauf wird der Kardashian-Jenner-Clan noch warten müssen, denn weiter erklärte die 38-jährige Kim: „Aber das tun wir in der Regel erst, nachdem das Baby geboren wurde und wir versuchen dann herauszufinden, wie das Baby aussieht. In der Regel bleibt es drei oder vier Tage namenlos, bis ich das Gefühl habe, dass es wirklich passt.“ Was für eine ungewöhnliche Methode! Jedoch gab Kim auch zu, dass sie schon über einen bestimmten Namen nachgedacht hat: „Ich habe ehrlich gesagt darüber nachgedacht, ihn Rob zu nennen - nach meinem Bruder. Aber dann haben wir North, Saint, Chicago, Rob. Das passt nicht so ganz.“ Es bleibt abzuwarten, wie das vierte gemeinsame Kind von Kim und Kanye am Ende wirklich heißen wird.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 02.04.2019, 00:00 Uhr

Kim Kardashian und Kanye West erwarten bald ihr bereits viertes Kind, welches erneut durch eine Leihmutter zur Welt gebracht wird. Doch der Name für das Baby ist immer noch offen. Kim offenbarte nun jedoch, dass sie schon eine Idee hat. Wie das Baby heißen könnte, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Disney

Die Zukunft des Kardashian-Jenner-Clan ist gesichert! Wie "TMZ" berichtet, haben die Schwestern Kim, Kylie und Khloé einen Antrag gestellt, sich die Namen ihrer Kinder markenrechtlich schützen zu lassen. Das bedeutet Kims Kinder Saint, North und Chicago, Kylies Tochter Stormi und Khloés Tochter True sind schon vielleicht bald offiziell Marken! Die 21-jährige Kylie hat darüber hinaus auch noch den Begriff "Stormiworld" in den Antrag aufgenommen. Die Idee kam ihr wohl beim Geschenk zum ersten Geburtstag ihrer Tochter, die mal eben einen kleinen Freizeitpark bekam. Was genau das alles bedeutet, kann man sich denken. In Zukunft dürfte es allerlei Produkte zu den Kindern geben – von Makeup-Linien über Kleidung und Spielzeug bis hin zu Reality-TV-Shows dürfte alles dabei sein. Eines steht somit fest: Die Kardashians und Jenners sorgen schon einmal ordentlich für ihren Nachwuchs vor und die Fans werden in Zukunft mit noch mehr Inhalten und Produkten von dem US-Clan versorgt. Wann die oder der erste Kardashian oder Jenner wohl US-Präsident beziehungsweise US-Präsidentin werden will?

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.02.2019, 00:00 Uhr

Das nächste Level ist erreicht: Stormi, True, Chicago, North und Saint sollen allesamt als Marken angemeldet werden. Dahinter stecken die Namen der Kinder von Kim und Khloé Kardashian, sowie von Kylie Jenner. Demnach scheinen auch so einige zu den Kids passende Produkte geplant zu sein. Mehr dazu seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Neues aus dem Hause Kimye! Wie das US-Portal „US Weekly“ herausgefunden haben will, sollen Kim Kardashian und ihr Ehemann Kanye West tatsächlich ihr bereits viertes Kind erwarten. Das Baby soll von derselben Leihmutter ausgetragen werden, die bereits ihr Töchterchen Chicago zur Welt brachte. Der Geburtstermin und das Geschlecht des Babys stehen angeblich bereits fest: Und so soll Anfang Mai 2019 ein Junge auf die Welt kommen. Ihre ersten beiden Kinder, North und Saint West, brachte Kim selbst zur Welt. Allerdings litt sie bei beiden Schwangerschaften unter einer lebensbedrohlichen Plazenta-Komplikation, weshalb sich die 38-Jährige bei ihrer Tochter Chicago und nun auch bei ihrem kommenden Baby für eine Leihmutter entschied. Im Oktober letzten Jahres stand der Reality-TV-Star noch kritisch gegenüber weiterem Familienzuwachs. In „Keeping up with the Kardashians“ äußerte sie Sorge darüber, in Zeiten wie heute ein weiteres Kind zu bekommen. Doch anscheinend änderte sich ihre Meinung kurz darauf, was allerdings nicht gerade überraschend ist. Denn immerhin wuchs Kim selbst mit fünf Geschwistern auf. Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon auf die ersten Bilder des kleinen süßen Babys.

 03.01.2019, 00:00 Uhr

Der Reality-TV-Star Kim Kardashian hat erst im Januar letzten Jahres ihr drittes Baby bekommen. Nun erwartet die 38-Jährige weiteren Nachwuchs, dass Medienberichten zufolge im Mai 2019 zur Welt kommen wird. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, erfahrt ihr in unserem Video!

„it's in TV“-Stars