"Ocean's Eight"-Star Sandra Bullock ist sich sicher: "Frauen sind auf jeden Fall die besseren Lügner!"

von

Ab dem 21. Juni 2018 ist die bekannte Hollywood-Schauspielerin Sandra Bullock wieder auf der großen Leinwand zu sehen - dann startet sie mit ihrem neuen Film „Ocean’s Eight“ durch. Darin spielt sie die Schwester von Gauner Danny Ocean, die gerade aus dem Knast entlassen wurde und ein Team von Meisterdiebinnen zusammenstellt. Der Streifen ist also quasi ein Spin-Off von „Ocean’s 11“ aus dem Jahr 2001 mit George Clooney in der Hauptrolle. In einem Interview mit dem Berliner Kurier verriet Sandra Bullock jetzt, ob Frauen die besseren Gangster sind. Sie sagte: „Frauen sind auf jeden Fall die besseren Lügner, und wir können besser manipulieren. Besonders die Männer. Und das hilft, wenn man Verbrechen begeht.“ Der 53-jährige Hollywood-Star ist inzwischen auch stolze Mama von zwei Kindern: 2010 adoptierte sie ihren heute achtjährigen Sohn Louis, vor zweieinhalb Jahren kam - durch eine weitere Adoption - die heute 6-jährige Laila dazu. Sie sind auch der Grund dafür, dass die be-kannte „Ein Chef zum Verlieben“-Darstellerin beruflich etwas auf die Bremse tritt. Im Interview mit dem „Berliner Kurier“ erklärte sie: „Es ist für mich ein großes Glück nicht ständig arbeiten zu müssen. Viele andere Mütter haben diesen Luxus nicht.“ Wie viele wissen hat Sandra Bullock, die aktuell in Austin, Texas lebt, deutsche Wurzeln. Ihre Mama kommt aus Deutschland. Und auch die Kids der Schauspielerin sprechen inzwischen ein recht passables Deutsch: „Es hat den Vorteil, dass man sich in der Öffentlichkeit unterhalten kann, ohne dass die Leute einen verstehen.“ Wirklich praktisch, liebe Sandra! Doch jetzt freuen wir uns erstmal auf deinen neuen Kinofilm „Ocean’s 8“, der am 21. Juni endlich in die Kinos kommt!

Mit echter Frauenpower kommt Hollywood-Star Sandra Bullock ab dem 21. Juni 2018 in die deutschen Kinos zurück. Dann startet sie mit der Krimi-Komödie "Ocean's Eight" durch und hat viele starke Frauen an ihrer Seite. Mit von der Partie sind unter anderem Anne Hathaway, Cate Blanchett, Helena Bonham Carter, Sarah Paulson, Mindy Kaling oder auch Sängerin Rihanna. In einem Interview sprach die 53-Jährige jetzt auch über Privates. Sie verriet, dass ihre beiden adoptierten Kids, Louis und Laila, stets an erster Stelle stehen und dass Frauen einfach die besseren Lügner sind. 

Bullock plant mit Anne Hathaway, Cate Blanchett und Helena Bonham Carter einen Diamantenraub

Bei der großen Premiere von "Ocean's Eight" in New York Anfang Juni hatten die Darstellerinnen sichtlich Spaß: Auf dem roten Teppich lagen sich Sandra Bullock, Anne Hathaway, Cate Blanchett, Helena Bonham Carter, Mindy Kaling und Sarah Paulson freudestrahlend in den Armen und genossen den Wirbel vor Ort. Ihr neuer Film ist ein Spin-Off der erfolgreichen "Ocean's"-Trilogie mit bekannten Hauptdarstellern wie George Clooney, Matt Damon oder auch Brad Pitt. Jetzt dürfen sich die Fans auf die weibliche Version der Action-Reihe freuen. In "Ocean's Eight" dreht sich diesmal dabei alles um die Schwester von Gauner Danny Ocean, Debbie Ocean. Sie wird von Hollywood-Größe Sandra Bullock verkörpert und versammelt im Film eine Gruppe von Frauen um sich, die gemeinsam die "MET Gala" bestehlen wollen. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärte Schauspielerin Helena Bonham Carter jetzt: "Der Film ist natürlich großer Quatsch. Er soll Spaß machen. Wir haben immer noch keine Gleichberechtigung, nirgendwo, nicht mal in fortschrittlichen Ländern." Übrigens: "Ocean's Eight" kommt nicht nur durch die Hauptdarstellerinnen wie Sandra Bullock, Cate Blanchett oder auch Rihanna mit einem unglaublichen Star-Aufgebot daher! Da der Film teils auch auf der "MET Gala" spielt, laufen auch hier einige bekannte Gesichter über den Red Carpet der glamourösen Veranstaltung. Mit dabei sind zum Beispiel It-Girl Kim Kardashian, die "Sin City"-Darstellerin Jaime King oder auch Modelmama Heidi Klum.

Aus dem Gefängnis entlassen: Sandra Bullock in der Rolle von Danny Oceans Schwester Debbie

Geballte Frauenpower mit Sandra Bullock in der Hauptrolle dürfen Fans in "Ocean's Eight" erwarten. Die 53-Jährige steigt damit quasi in die Fußstapfen ihres Filmbruders Danny Ocean, der seit 2001 von George Clooney gverkörpert wird. Im Interview mit dem "Berliner Kurier" verriet die Oscar-Gewinnerin, dass sie mit Clooney sogar vorab über ihre neue Rolle sprach: "Ich habe mit George auf der Party eines gemeinsamen Freundes gesprochen. Er fand es gut, dass wir Frauen jetzt mal an der Reihe sind." Zudem ist sich Bullock sicher, dass auch Frauen gute Gauner sein können: "Frauen sind auf jeden Fall die besseren Lügner und wir können besser manipulieren. Besonders die Männer. Und das hilft, wenn man Verbrechen begeht." Schon kurz nach der Premierenfeier in New York konnte das Team von "Ocean's Eight" bereits erste Erfolge feiern: In Amerika und Kanada läuft der Film bereits seit dem 8. Juni 2018 in den Kinos und spielte allein am ersten Wochenende umgerechnet etwa 35 Millionen Euro ein, berichtet "Hollywood Reporter". Gedreht wurde der "Warner Bros."-Streifen übrigens bereits im Spätherbst 2016 und zwar ebenfalls in New York.

Familie steht an erster Stelle: Sandra Bullock dreht keine Filme mehr wie am Fließband

Von 1992 bis 2009 verging fast kein Jahr, in dem die Hollywood-Schauspielerin nicht mindestens einen Film drehte. Von "Demolition Man" und "Das Netz" über "Die Jury" und "Miss Undercover" bis hin zu "Ein Chef zum Verlieben" oder auch "Blind Side - Die große Chance": Sandra Bullock gönnte sich keine Pause. Doch inzwischen ist die zweifache Mutter ruhiger geworden. Ihre beiden adoptieren Kids, der 8-jährige Louis und die 6-jährige Laila, halten Sandra dabei ordentlich auf Trab. Im Interview mit dem "Berliner Kurier" gab die 53-Jährige außerdem zu, dass sie auch etwas über sich gelernt hat, seit sie Mutter ist: "Dass ich unglaublich ungeduldig bin! Dabei habe ich von mir früher immer behauptet, ein offener und geduldiger Mensch zu sein." Da Sandra's Mama Helga, die bereits im April 2000 starb, Deutsche war, kann Sandra selbst ebenfalls deutsch sprechen und gibt ihre Sprachkenntnisse auch an ihre Kinder weiter: "Ich habe am Anfang nur deutsch mit meinem Sohn gesprochen. Weil er aber erst sehr spät mit dem Sprechen begann, riet mir sein Logopäde, besser erstmal englisch mit ihm zu sprechen. Doch jetzt gehen wir wieder zurück zu deutsch für alle."

Für ihre Kinder hätte Hollywood-Star Sandra Bullock fast für "Ocean's Eight" abgesagt

Für die erfolgreiche "Ein Chef zum Verlieben"-Darstellerin Sandra Bullock stehen ihre beiden adoptierten Kids an erster Stelle. Wegen ihnen hätte sie deshalb auch fast die Rolle in dem Film "Ocean's Eight" abgesagt. Eigentlich waren die Dreharbeiten für den Sommer 2016 geplant, doch weil eine der anderen Hauptdarstellerinnen, Schauspielerin Cate Blanchett, nicht konnte, mussten die Drehtermine in den Herbst verschoben werden. Dafür hätte Bullock allerdings ihre Kinder aus der Schule nehmen müssen, was für sie nicht zur Debatte stand. Doch ihr Sohn Louis soll sie am Ende auf eine tolle Idee gebracht haben, verriet sie dem Magazin "People": "Mein Sohn sagte 'Warum schauen wir nicht nach einer Schule und gucken, ob wir etwas finden?'. Wir zogen am Muttertag los und fanden einen Tag später eine Schule." Und so ging der 8-Jährige auf eine Schule in New York und Sandra Bullock konnte entspannt drehen. Doch die 53-jährige Mutter erklärte auch, dass sie die Rolle für ihre Kids ohne mit der Wimper zu zucken abgesagt hätte: "Alles dreht sich um meine Kinder. Wenn ich nicht mehr arbeiten könnte, dann wäre das okay für mich, weil ich nach Hause gehen und bei meinen Babys sein könnte." Für ihre Fans ist allerdings auch mehr als okay, dass sie sie ab dem 21. Juni 2018 wieder auf den deutschen Kinoleinwänden sehen können, denn dann kommt Hollywood-Star Sandra Bullock mit ihren Kolleginnen Anne Hathaway, Cate Blanchett, Helena Bonham Carter, Mindy Kaling, Rihanna und Sarah Paulson in dem "Warner Bros."- Film "Ocean's Eight" in die deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46