Sara Nuru
Sara Nuru

Sara Nuru verkauft jetzt fairen Kaffee: Modeln machte die GNTM-Siegerin unglücklich

Das hätte wohl niemand von der stets lächelnden Sara Nuru gedacht. Sie gewann vor knapp zehn Jahren die vierte Staffel von „Germany’s next Topmodel“ und war seitdem absolut gefragt. So lief die heute 29-Jährige beispielsweise für namhafte Designer wie Roberto Cavalli über den Laufsteg und war bei Fashion-Shows in New York, Mailand oder auch London mit von der Partie. Doch trotzdem war sie todunglücklich. Im FOCUS-Podcast „Wer, wenn nicht wir?“ erklärte das Model mit äthiopischen Wurzeln: „Für europäische Verhältnisse hatte ich schon ein sehr privilegiertes Leben. Der Kontrast zum Leben in Äthiopien hätte krasser nicht sein können. Meine Karriere kam mir anschließend nur noch belanglos vor.“ Und so kam der Schlüsselmoment, als die GNTM-Siegerin ein 1000 Euro teures, mit Blattgold verziertes Eis vor der Kamera eines Privatsenders testen sollte: „Da habe ich mich so geschämt und gefragt: Was mache ich hier eigentlich?“ Sara Nuru kündigte anschließend ihre Model-Verträge und zog sich zurück. Jetzt ist sie wieder da und hat zusammen mit ihrer Schwester Sali das Unternehmen „nurucoffee“ gegründet. Zusammen importieren sie fair gehandelten Kaffee aus ihrem Heimatland Äthiopien, um diesen in Deutschland zu verkaufen. Mit dem Erlös werden dann Frauen vor Ort dabei unterstützt, sich eine Existenz aufzubauen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 12.07.2019, 10:14 Uhr

In der vierten Staffeln von „Germany’s next Topmodel“ holte Sara Nuru den Sieg. Das Model mit äthiopischen Wurzeln war danach noch lange Zeit gefragt und jettete um die Welt. Doch das Modeln machte sie offenbar unglücklich und so verkauft sie jetzt fairen Kaffee zusammen mit ihrer Schwester. Alle Infos zum neuen Projekt hier.

 

Modeln machte sie nicht glücklich, verriet GNTM-Gewinnerin Sara Nuru im FOCUS-Podcast

2009 holte Sara Nuru den Sieg in der vierten Staffel von "Germany's next Topmodel" und konnte dadurch eine vielversprechende Karriere starten. Nach dem Ende der Show wurde sie für den Laufsteg unter anderem in New York und Mailand und für Werbekampagnen gebucht. Zufrieden machte das Modeln die Schönheit aber offenbar ganz und gar nicht. Im Gegenteil war die heute 29-Jährige unglücklich, wie sie im Podcast "Wer, wenn nicht wir?" des Magazins "FOCUS" erzählte.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sara Nuru (@saranuru) am

 

"Kam mir nur noch belanglos vor": Vom Model wurde Sara Nuru zur Fair-Trade-Unternehmerin

Neben der Teilnahme an Fashion-Shows war die GNTM-Siegerin, deren Eltern aus Äthiopien stammen, auch als Moderatorin und Schauspielerin aktiv. Im Podcast erinnerte sie sich an diese Zeit: "Für europäische Verhältnisse hatte ich schon ein sehr privilegiertes Leben. Der Kontrast zum Leben in Äthiopien hätte krasser nicht sein können. Meine Karriere kam mir anschließend nur noch belanglos vor.“  Endgültig in Frage gestellt habe Sara Nuru ihren Job, als sie für einen Privatsender ein Luxuseis mit Blattgold und dem stolzen Preis von 1000 Euro testen sollte: "Da habe ich mich so geschämt und gefragt: Was mache ich hier eigentlich?" Sie orientierte sich um und gründete 2016 mit ihrer Schwester Sali Nuru ein Unternehmen, das fair gehandelten Kaffee verkauft. "nuruCoffee" bezieht Kaffeebohnen aus Äthiopien und unterstützt Frauen vor Ort: Mit Mikrokrediten und Schulungen bekommen sie eine Starthilfe für ein "selbstbestimmtes, unabhängiges Leben", wie es auf der Website des Unternehmens heißt. 

 

♥ Weniger zu tun hat Sara Nuru in ihrem Leben nach der Modelkarriere nicht! Mehr Infos dazu gibt es auch hier! ♥

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: