Sarah Lombardi unter Druck: Sie fühlt sich ständig von Fotografen beobachtet

Sarah Lombardi hat sich jetzt in ihrer Instagram-Story erst einmal ordentlich Luft gemacht! Die Sängerin und "Das Supertalent"-Jurorin wollte nach eigenen Angaben eigentlich joggen gehen, blieb dann aber doch noch ein paar Minuten im Auto sitzen, um loszuwerden, was ihr auf der Seele liegt. "Es sind einfach irgendwelche Fotografen schon wieder hinter mir her und das muss einfach mal ausgesprochen werden. Ich weiß, ich hab mir den Job ausgesucht. Ich liebe das, was ich tue, ich mache das sehr, sehr gerne. Aber es gibt manchmal wirklich Tage, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie das einen auch belasten kann, wenn man den ganzen Tag von Fotogra-fen verfolgt wird." Das mache ihr nicht nur manchmal Angst, sondern setze sie auch unter Druck, weil sie selbst beim Gang zur Mülltonne immer damit rechnen muss, fotografiert zu werden und die Fotos am nächsten Tag in einer Zeitschrift zu sehen. Manchmal wolle sie einfach Sarah sein, so die 27-Jährige. Sie bedankte sich auf jeden Fall von Herzen bei ihrer Community: "Ich weiß auch, dass ich von eurer Seite aus da sehr sehr viel Verständnis für bekomme. Und dafür bin ich euch unglaublich dankbar, dass ihr mich seit Jahren schon unterstützt und so lieb habt, wie ich eben bin." Über diese lieben Worte werden sich die Fans von Sarah sicher sehr freuen. Bald gibt es sie auch wieder im TV zu sehen. Mitte März startet auf SAT.1 die Musikshow "United Voices", die Sarah Lombardi gemeinsam mit Jochen Schropp moderieren wird. Dabei dreht sich ebenfalls alles um Fans, wie der Untertitel "Das größte Fanduell der Welt" schon verrät.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 13.02.2020, 09:07 Uhr

Ihren Fans erzählte Sarah Lombardi jetzt, was sie schwer belastet. Die einstige DSDS-Teilnehmerin stellte klar, dass sie ihren Job liebt, aber an manchen Tagen stehe sie wegen der Paparazzi stark unter Druck. Die hübsche Sängerin bedankte sich gleichzeitig bei ihrer Community für die Unterstützung. Was sie genau loswerden musste, dazu erfahrt ihr hier mehr!

Aus Sarah Lombardi sprudelte es in ihrer Instagram-Story heraus: Paparazzi machen ihr Angst & Druck

Auch ein Mensch, der viel in der Öffentlichkeit steht, ist und bleibt ein Mensch. Diese Message musste Sarah Lombardi jetzt offenbar dringend einmal loswerden. Aus dem Auto meldete sich die „Das Supertalent"-Jurorin in ihrer Instagram-Story bei den Fans & Followern und erzählte, dass sie eigentlich joggen gehen wolle, aber etwas sie davon zurückhalte: „Es sind einfach irgendwelche Fotografen schon wieder hinter mir her und das muss einfach mal ausgesprochen werden. Ich weiß, ich hab mir den Job ausgesucht. Ich liebe das, was ich tue, ich mache das sehr, sehr gerne. Aber es gibt manchmal wirklich Tage, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie das einen auch belasten kann, wenn man den ganzen Tag von Fotografen verfolgt wird.“ Das mache ihr manchmal Angst, aber sie spüre auch einfach einen gewissen Druck, erklärte Sarah weiter. Selbst wenn sie nur den Müll rausbringe, müsse sie immer damit rechnen, am nächsten Tag Fotos davon in einer Zeitschrift zu sehen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3) am

 

Bei ihrer Community bedankte sich Sarah Lombardi für den Support: „Ich möchte manchmal einfach nur Sarah sein.“

Die 27-Jährige betonte mehrfach, dass sie ihren Job selbst ausgesucht habe und mit den Schattenseiten des Erfolgs auch vertraut sei. Aber damit fertig zu werden, sei trotzdem nicht immer einfach. „Ich möchte manchmal auch einfach nur Sarah sein", fasste die Mama des kleinen Alessio zusammen, was ihr auf der Seele lag. Dabei sind ihre Anhänger ihr eine große Stütze, wie Sarah Lombardi ergänzte: „Ich weiß auch, dass ich von eurer Seite aus da sehr sehr viel Verständnis für bekomme. Und dafür bin ich euch unglaublich dankbar, dass ihr mich seit Jahren schon unterstützt und so lieb habt, wie ich eben bin.“ Bald ist die einstige DSDS-Teilnehmerin wieder in Aktion zu sehen: Ab Mitte März wird sie auf SAT.1 gemeinsam mit Jochen Schropp die Musikshow „United Voices – Das größte Fanduell der Welt“ moderieren. 

 ⇒ Pietro Lombardi steht Sarah ebenfalls zur Seite. So äußerte er sich vor Kurzem zu Vorwürfen ihres Ex-Freundes Roberto Ostuni. Die Details erfahrt ihr unten stehenden Video! 

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: