Scooter Braun

Justin Bieber, beliebers, Bieber, ariana grande, Manager, Belieber, Selena Gomez, Jelena, carly rae jepsen, Stars, So So Def Records, jermaine dupri
Scooter Braun
4
Videos
4
Artikel
6
Bilder

Feiert Justin Bieber sein großes Comeback etwa beim Coachella Festival? Schon länger ist bekannt, dass es vorerst nichts Musikalisches von dem Sänger geben wird, da es um seine Gesundheit nicht gut bestellt ist. Nun scheint es aber gleich einen Doppelschlag zu geben, zumindest, wenn man mit etwas Wohlwollen auf Twitter schaut. Zum einen gab es dort von Justin einen Retweet, in dem der Rapper Lil Dicky seinen neuen Song und ein Video für die Woche zwischen dem 15. und dem 21. April ankündigte. Wieso ein Retweet von Justin, fragt ihr euch? Weil er womöglich auf dem Song als Feature-Gast zu hören sein wird. Die andere Möglichkeit ist aber auch einfach nur Support für einen Kollegen. Tweet Nummer zwei ist von Biebers Manager Scooter Braun, der schrieb: „Coachella, ihr habt keine Ahnung, was auf euch zukommt.“ Auch hier könnte sich ein Überraschungsauftritt von Justin Bieber hinter der Ankündigung verbergen. Oder aber: Es geht um Ariana Grande, denn immerhin ist Scooter auch ihr Manager und sie ist ja bereits für das Festival bestätigt. Es bleibt spannend und wir sind uns sicher, dass sich die ganze Geschichte bald auflösen wird!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 11. April 2019, 17:14 Uhr

Doppelter Grund zur Freude für Fans von Justin Bieber? Auf Twitter deuteten sich zuletzt zwei gute Nachrichten zu dem Sänger an. Zum einen könnte er bald als Feature-Gast auf einem Song von Lil Dicky landen, zum anderen scheint er beim Coachella mitzumischen. Mehr erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars

Zwar steht nicht hinter jedem erfolgreichen Künstler ein geduldiger Partner – aber immer ein geschäftstüchtiger Manager! Im Fall von Ariana Grande, Carly Rae Jepsen und Justin Bieber ist es ein und derselbe Profi, der da hinter den Kulissen agiert – Scooter Braun. Aber wer ist der Mann, der Talente zu Mega-Stars macht? Fangen wir am besten klein an – mit dem Vornamen! Denn der ist – Überraschung – gar nicht Scooter, sondern Scott. Der außergewöhnliche Spitzname geht auf Brauns Bruder zurück, wie der Manager Talkmaster „Larry King“ im Jahr 2015 verriet. Demnach fing alles auf einer Party in der ersten Klasse an, als Scott von einem Clown Scooter genannt wurde. Ein Graus für den heutigen Künstler-Flüsterer. Scotts Bruder bekam von dem gehassten Spitznamen Wind und – wie es unter Geschwistern eben so ist - etablierte ihn. Tja, so leicht hatte er also seinen Spitznamen weg. Und seinen Namen im Business? Den machte sich Scooter zu Uni-Zeiten als Party-Promoter in Atlanta. Um sich Geld dazuzuverdienen, organisierte er Feiern – mit großem Erfolg! So groß, dass ihn Jermaine Dupri, Chef des Labels „So So Def Records“ überzeugte, ins Musik-Business einzusteigen. Scooters erster erfolgreicher Klient seines eigenen Unternehmens war nach einigen Aussagen übrigens Rapper Asher Roth. Doch den meisten wird wohl Justin Biebers unglaubliche Entdeckung durch Scooter im Ohr nachhallen. Er wurde auf den damals nicht einmal 13-jährigen Superstar-to-be durch YouTube aufmerksam. Der Rest ist (Erfolgs-)Geschichte. Inzwischen hat Scooter sein Geschäft vom Musik-Business auch auf die Film- und Fernseh-Industrie ausgeweitet, investiert außerdem in Technik-Start-ups. Na, all das ist doch wirklich lukrativer als sein krimineller Ex-Job. Denn bevor Scooter mit seinen Partys durchstartete, verkaufte er gefälschte Ausweise. Ups! Tja, was sagt uns das? Kein Mensch ist fehlerfrei – und ein makelloser Lebenslauf wäre doch irgendwie auch langweilig, oder?

Regina Fürst 
Regina Fürst
und
Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 03. Oktober 2018, 14:00 Uhr

Zwar steht nicht hinter jedem erfolgreichen Künstler ein geduldiger Partner – aber immer ein geschäftstüchtiger Manager! Im Fall von Ariana Grande, Carly Rae Jepsen und auch Justin Bieber ist es ein und derselbe Profi, der da hinter den Kulissen agiert – Scooter Braun. Aber wer ist der Mann, der Talente zu Mega-Stars macht? Wir haben einen Blick auf seinen Weg auf der Karriereleiter geworfen.

Itsin TV Stars

Justin Bieber wird zum Gott der Liebe! – Der Sänger wird, wie „Deadline“ berichtet, einen Animationsfilm produzieren, zusammen mit Mythos Studios. Darin wird der 24-Jährige auch eine Sprecherrolle übernehmen und zwar die von Amor, dem Gott der Liebe und Sohn von Venus und dem Kriegsgott Mars. Dabei wird er natürlich auch mit Pfeil und Bogen unterwegs sein, mit denen er Menschen dazu bringt, sich zu verlieben. Via Instagram gab Biebs auch schon einen kleinen Einblick in das Projekt. Sein Manager Scooter Braun äußerte sich dazu wie folgt: „Als dieses Projekt an Justin herangetragen wurde, war er direkt begeistert, Teil davon zu sein. Zum Glück kennt er sich, genau wie Amor, ein bisschen aus mit Liebe und Unfug.“ Tja, dem kann man wohl nur zustimmen. Wir sind schon ganz gespannt auf den Film und vor allem auf Justin Bieber als Synchronsprecher des Gottes der Liebe!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 06. Juni 2018, 11:20 Uhr

Justin Bieber als Gott der Liebe? Das wird tatsächlich wahr, denn der Sänger wird in dem Animationsfilm „Cupid“ den mit Pfeil und Bogen ausgestatteten Amor sprechen. Via Instagram teaserte er das Projekt auch schon an. Weitere Details dazu, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars
Baby, Baby, Baby, oh!
Regina Fürst 
Regina Fürst
 28. September 2018, 17:06 Uhr

Bei den Biebers läuft’s rund – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Auf die Traumhochzeit auf Jamaika folgen nun noch erfreulichere Nachrichten für die Star-Familie rund um Justin Bieber. Es ist Nachwuchs unterwegs!

Itsin TV Stars
Auf nach Kanada!
Regina Fürst 
Regina Fürst
 28. September 2018, 14:24 Uhr

Am 18. Februar war es endlich so weit! Das „Stratford Perth Museum“ im gleichnamigen Stratford öffnete endlich seine Pforten. Ein ganz normaler Tag sollte man meinen. Doch war es nicht irgendeine Ausstellung, die am vergangenen Sonntag in der kanadischen Stadt Premierentag feierte, sondern die lang ersehnte Justin Bieber Ausstellung  „Steps to Stardom“ (zu dt.: Stufen zum Ruhm)!

Itsin TV Stars
Arme Selena Gomez!
Regina Fürst 
Regina Fürst
 28. September 2018, 16:36 Uhr

Seit den „MTV Video Music Awards“ 2009 sind die Fronten offiziell. In dem Moment, als Rapper Kanye West während Taylor Swifts Dankesrede die Bühne stürmte, entbrannte wohl einer der spektakulärsten Fights der Musik-Geschichte. Selena Gomez scheint derweil eher unfreiwillig zwischen die Fronten geraten zu sein. Ihre angeblich neue alte Flamme Justin Bieber steht offenkundig zu dem Skandal-Rapper. Und Taylor? Die ist nämlich Selena Gomez beste Freundin. 

Itsin TV StarsItsin TV Themen