Selena Gomez
Selena Gomez

„Time’s Up“-Initiative Viele Stars gegen sexuelle Übergriffe

Schon im Herbst 2017 haben Stars gegen sexuelle Belästigung in Hollywood protestiert. Nun haben viele Schauspielerinnen, Models und Co. Die Bewegung „#TimesUp“, zu deutsch „Die Zeit ist um“, auf sozialen Medien gestartet. Damit unterstützen unter anderem Emma Watson, Cara Delevingne, Selena Gomez und viele weitere internationale Promi-Größen die Initiative mit Spenden und der Verbreitung des Themas. Bis jetzt sind schon umgerechnet rund elf Millionen Euro zusammen gekommen. Über 300 Celebrities haben ihre Unterstützung gegen Ungleichheit gegenüber Frauen und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz öffentlich ausgerufen. Mit den gesammelten Spenden sollen künftig weniger privilegierte Frauen im Alltag und im Beruf Rechtshilfe bei sexuellen Übergriffen bekommen. Wir sagen Daumen hoch zu so viel Einsatz!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 02.01.2018, 16:02 Uhr

Schon über 300 Promis haben sich für die Initiative „Time’s Up“ auf den sozialen Medien ausgesprochen und zum Spenden aufgerufen. Damit unterstützen sie die Bewegung für weniger privilegierte Frauen mit Geld für Rechtshilfe bei sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz. Wer alles dabei ist erfahrt ihr im Video!

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: