Sonja Zietlow
Sonja Zietlow

Schlimme Buschbrände in Australien: Sonja Zietlow äußert sich zu Dschungelcamp-Diskussionen

Die verheerenden Buschbrände in Australien wüten weiter und gleichzeitig wird damit auch der Start des Dschungelcamps am Freitag, den 10. Januar, heiß diskutiert. Auch von einer Absage von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" war bereits die Rede. Doch nun meldete sich Moderatorin Sonja Zietlow mit einem klaren Statement in den sozialen Netzwerken zu Wort. Sie befindet sich bereits in Australien und steckt mit dem deutschen Dschungelcamp-Team, das extra für die Show Jahr für Jahr anreist, aber auch mit australischen Kollegen in den letzten Vorbereitungen und schrieb dazu: "Unsere australischen Kollegen sind mehr als dankbar, ihren Job bei IBES nicht (auch noch) zu verlieren! Diese Arbeit sichert ihnen nicht nur im Januar gutes Einkommen." Zudem erklärte die Co-Moderatorin von Daniel Hartwich: "Also kann ich nur sagen: Wer wirklich helfen möchte, der kann spenden (auch wenn es nur 5 oder 10€ sind) oder noch besser: Urlaub in einer nicht oder nicht mehr gefährdeten Region zu machen und somit Geld hier zu lassen. Davon werden unter anderem die ganzen freiwilligen Feuerwehrleute unterstützt, denn die sind es, die tagtäglich ihr Leben riskieren." Übrigens bangt derzeit in Australien auch Dr. Bob um sein Haus, dass von den schlimmen Buschbränden betroffen sein könnte. Die Buschfeuer sollen demnach nur noch fünf Kilometer von seinem Anwesen entfernt sein, berichtete nun auch RTL.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.01.2020, 11:58 Uhr

Die schlimmen Buschbrände in Australien wüten weiter und viele fordern inzwischen, dass das Dschungelcamp von RTL mit den Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow nicht stattfinden sollte. Während die Dschungelcamp-Diskussionen weitergehen, äußerte sich die 51-Jährige nun in den sozialen Netzwerken zu einer möglichen Absage des Formats. Mehr Infos rund um IBES haben wir hier!

Nach Absage-Forderungen & viel Kritik: Moderatorin Sonja Zietlow verteidigt das Dschungelcamp

Ist es angebracht, eine Unterhaltungsshow aus Australien zu zeigen, während im Land weiter schreckliche Buschbrände wüten? Über diese Frage wurde in den letzten Tagen viel diskutiert, schließlich startet das Dschungelcamp bereits am Freitag, den 10. Januar 2020. Auch Forderungen nach einer Absage von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ wurden bereits von deutschen Politikern und vielen Beobachtern in den sozialen Medien geäußert. IBES ausfallen zu lassen, ist einem Statement von RTL zufolge nicht geplant. Moderatorin Sonja Zietlow meldete sich aus Australien mit ihrer Meinung zum Thema und die ist ganz klar. So schreibt sie: „Unsere australischen Kollegen sind mehr als dankbar, ihren Job bei IBES nicht (auch noch) zu verlieren! Diese Arbeit sichert ihnen nicht nur im Januar gutes Einkommen.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sonja Zietlow (@sonjazietlow_official) am

Sonja Zietlow bittet die IBES-Fans: Wer Australien „wirklich helfen möchte, der kann spenden“

Die 51-Jährige, die „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ zusammen mit Daniel Hartwich moderiert, ist der Meinung, dass eine Absage der Show nicht im Geringsten helfen würden. Sonja Zietlow teilte weiter mit: „Also kann ich nur sagen: Wer wirklich helfen möchte, der kann spenden (auch wenn es nur 5 oder 10€ sind) oder noch besser: Urlaub in einer nicht oder nicht mehr gefährdeten Region zu machen und somit Geld hier zu lassen. Davon werden unter anderem die ganzen freiwilligen Feuerwehrleute unterstützt, denn die sind es, die tagtäglich ihr Leben riskieren.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dr Bob (@dr_bob_offical_account) am

Auch Dschungelcamp-Publikumsliebling Dr. Bob ist derzeit in großer Sorge wegen der Buschbrände

Eine Gefahr für Teilnehmer und Crew droht nach Angaben von RTL nicht, denn die Buschfeuer sind weit vom Camp entfernt. Es wurden zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen, unter anderem wird es in dieser Staffel des Dschungelcamps kein Lagerfeuer geben, um das die Promis sich sonst immer versammelten. In Australien macht sich derzeit auch Dr. Bob Sorgen um sein Haus, denn es könnte vom Feuer betroffen sein. Er musste, wie er RTL erzählte und auch auf Instagram postete, sein Heim räumen und kann derzeit nur abwarten, wie sich die Lage in seinem Wohnort entwickelt.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: