Sophia Vegas

Sophia Vegas: Darum feuerte sie das Kindermädchen

Sophia Vegas:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 12.06.2019, 14:08 Uhr

Sophia Vegas zeigt auf ihrem Instagram-Account immer wieder, wie sehr sie das Babyglück genießt! Auf vielen Fotos strahlt, schlummert und kuschelt der süße Nachwuchs Amanda Jaqueline. Eine Nanny sollte der Reality-TV-Teilnehmerin mit dem kleinen Wonneproppen zur Hand gehen, aber das ging nicht lange gut. Warum das Kindermädchen von Sophia Vegas sich bereits nach kurzer Zeit nach einem anderen Job umsehen musste, erfahrt ihr hier!

Sophia Vegas im RTL-Interview: "Fünfmal gesagt, dann gefeuert!"

Die 31-Jährige bekam im Februar 2019 gemeinsam mit ihrem Verlobten Daniel Charlier ihr erstes Kind und für ihre kleine Amanda Jaqueline kann natürlich nichts gut genug sein – auch nicht die Nanny. Eigentlich wollte die TV-Blondine eine erfahrene Hilfe, die sich mit Kindern bereits gut auskennt, doch die Dame, an die sie geriet, sei dann doch zu viel des Guten gewesen. „Ich wollte eine etwas ältere Nanny haben, die schon Kinder und Erfahrung hat. Die macht es dann so, wie sie es gewohnt ist. Das habe ich fünfmal gesagt und beim sechsten Mal habe ich sie gefeuert“, erklärt Sophia im Interview mit RTL. Der Grund sei gewesen, dass das Kindermädchen dann doch ein wenig zu sehr an den alten Methoden festgehalten habe.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sophia Vegas (@officialsophiavegas) am

Sophia Vegas vs. Nanny: Unterschiedliche Ansichten zu einem Bäuerchen?

In dem Krankenhaus, in dem die Kurvenschönheit ihre Tochter zur Welt brachte, zeigten die Hebammen Sophia Vegas nämlich eine besondere und modernere, aber vor allem einfachere und effizientere Methode, wie man ein Baby dazu bringen kann, ein Bäuerchen zu machen. Da die Nanny diese aber nicht anwenden wollte, riss Sophia irgendwann der Geduldsfaden. Sie erklärte: „So wie die mir das gezeigt haben, erwarte ich das auch von meinen Nannys.“ Auf diese wird sie demnächst aber eher verzichten und erst wieder nach einer geeigneten Betreuerin für Amanda suchen, wenn ihre Tochter ein wenig älter ist.

BANG Showbiz

★ Hat Sophia Vegas die Nanny gefeuert oder war es die kleine Amanda selbst? Warum wir uns das fragen, seht ihr im Video! ★

Bei Sophia Vegas und ihrem Liebsten Daniel Charlier wurde jetzt ordentlich gefeiert. Ihre kleine Tochter Amanda wurde nun schon drei Monate. Wie die Zeit vergeht, oder? Das haben sich wohl auch Sophia und ihr Liebster gedacht und das Dreimonatige zusammen mit ihren Fans auf Instagram gefeiert. Hier postete die Ex von Bert Wollersheim einen Schnappschuss, auf dem ihre kleine Maus auf einem Berg rosa Kissen liegt und einen Strampler mit der Aufschrift "Girl Boss" trägt. Wer hier das sagen hat, scheint klar. Und so steht neben dem Foto zudem noch: "Stolze drei Monate alt und schon mein eigener Boss. Gerade meine Nanny gefeuert." Und wenn man sich das Pic der Tochter von Sophia Vegas und Daniel Charlier genauer anschaut, sieht man, dass die Kleine mit ihrer linken Hand einen Mittelfinger zeigt. Huch! Zufall oder Absicht? Das fragten sich auch Sophias Follower, die unter anderem kommentierten: "Die Kleine ist zuckersüß! Aber das mit Mittelfinger ist nicht schön! Die Kinder sind rein und unschuldig und sollen die auch bleiben. Das ist meine Meinung." Doch ein anderer Fan bezweifelte stark, dass diese Fingerhaltung von Amanda Absicht war und schrieb: "Was hat das jetzt damit zu tun, was das Baby unbewusst mit den Fingern macht?" Doch ob nun Absicht oder nicht: Wir wünschen der kleinen Amanda auf jeden Fall alles Liebe zum Dreimonatigen.

Das könnte dich auch interessieren: