Stefanie Giesinger verrät: So schlimm war 2019 für sie

Das vergangene Jahr hätte für Stefanie Giesinger wohl nicht besser laufen können: Sowohl beruflich als auch in der Liebe ist die GNTM-Gewinnerin aus dem Jahr 2014 erfolgreich wie eh und je. Dennoch war das Jahr 2019 alles andere als leicht für die Beauty. Das hat sie jetzt in einem emotionalen Video auf Instagram gestanden. Darin erzählte sie: „Meine Selbstzweifel sind gewachsen, unabhängig davon, wie viel Erfolg mich umgab. Mein Herz schrie nach Hilfe, aber ich konnte ihm nicht helfen.“ Doch neben diesen Worten wurde die 23-Jährige noch deutlicher, was ihre Gefühle angeht. Und so verriet sie weiter: „Ich habe versucht, mich selbst davon zu überzeugen, dass ich das Leben lebe, von dem ich immer geträumt habe. Alles, was ich je wollte, alles, was ich je brauchte. Aber ich existierte nur, um zu funktionieren.“ Doch die wohl schlimmste Aussage folgte noch, als Steffi preisgab, dass sie ihr „wahres Ich lebendig begraben musste“. Aus diesen Erkenntnissen zog sie aber den Schluss, dass sie 2020 anders angehen muss. Und so bedankte sich das Model beim Jahr 2019 und hat sich vorgenommen, sich im neuen Jahr mehr um sich selbst zu kümmern und wieder mehr ein Kind zu sein. Es bleibt ihr zu wünschen, dass ihr genau das gelingt und Steffi wieder lernt, sich selbst an die erste Stelle zu setzen und zu lieben. Und wer weiß: Vielleicht wird der Rückblick auf das Jahr 2020 dann ein ganz anderer!

David Maciejewski
David Maciejewski
 03.01.2020, 11:31 Uhr

Stefanie Giesinger veröffentlichte via Instagram nun ein längeres Video, in dem sie einen Einblick in ihr Seelenleben gegeben hat. Dabei hat sie verraten, wie schlimm das Jahr 2019 doch eigentlich für sie war und was sie sich für 2020 vorgenommen hat. Mehr erfahrt ihr hier.

Erschreckend ehrlicher Post: Stefanie Giesinger rechnet mit 2019 ab

Leicht war es für Stefanie Giesinger vermutlich nicht, sich ihrer Community so offen und vor allen Dingen verletzlich zu zeigen. Wie viele andere Stars auch, ließ die „Germany’s next Topmodel“-Gewinnerin von 2014 das gerade erst zu Ende gegangene Jahr Revue passieren und versuchte dabei jedoch nichts zu beschönigen. Statt ihre absoluten Highlights zu teilen, gewährte Steffi mit einem emotionalen Video einen Blick in ihr Seelenleben und verriet, dass 2019 das bislang härteste Jahr für sie gewesen sei. Dass das tatsächlich nicht nur so daher gesagt ist, wird im Verlauf des Clips auf dramatische Weise deutlich. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger hat sich vorgenommen, im kommenden Jahr einiges anders zu machen

Zwar lief es für das Model beruflich im vergangenen Jahr rund, jedoch konnten diese Meilensteine ihr wohl nicht dabei helfen, mit sich selbst im Reinen zu sein, wie sie in dem Video unter anderem offenbart: „Meine Selbstzweifel sind gewachsen, unabhängig davon, wie viel Erfolg mich umgab. Mein Herz schrie nach Hilfe, aber ich konnte ihm nicht helfen.“  So habe die Freundin von Marcus Butler nur noch funktioniert und sich selbst versucht „davon zu überzeugen, dass ich das Leben lebe, von dem ich immer geträumt habe.“ Doch die „MOЙ“-Gründerin hat aus 2019 gelernt und sich vorgenommen, wieder unbeschwerter zu leben. Wir drücken Stefanie für diesen steinigen Weg die Daumen und hoffen, dass sie zu sich selbst finden kann. 

➨ Den ganzen schonungslos ehrlichen Clip von Stefanie findet ihr hier: 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

video by @beau.films

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: