Stefanie Giesinger gibt ein erstes Lebenszeichen aus dem Krankenhausbett! Dass sie an einer seltenen chronischen Erbkrankheit leidet, ist bereits seit 2014 kein Geheimnis mehr. Doch am 7. März sorgte die 21-Jährige mit einem Instagram-Post aus dem Krankenhaus für Aufsehen. Sie wurde operiert. „Und die Krankenhausreise geht weiter. Ich habe morgen eine Operation wegen meiner Malrotation“, meldetet sie sich in ihren Insta-Storys zu Wort. Unter Malrotation versteht man eine Störung der Drehung des Dünn- und Dickdarmes. Während ihrer Zeit bei „GNTM“ im Jahr 2014 machte sie es öffentlich, dass sie an einer chronischen Erbkrankheit, dem Kartagener-Syndrom, leidet. Aufgrund der Krankheit muss sie sich immer wieder in ärztliche Behandlung begeben. Gestern musste sie sich dann sogar einer gefährlichen Operation unterziehen und nun meldet sich Steffi endlich über ihre Sozialen-Netzwerke und berichtet, wie es ihr geht:
Schön, dass das erfolgreiche Model wohlauf ist und jetzt hoffen wir, dass es von nun an besser wird und du in Zukunft so gut wie keine Beschwerden mehr hast!

Topmodel Stefanie Giesinger meldet sich nach gefährlicher OP!

Stefanie Giesinger musste sich einem gefährlichen operativen Eingriff unterziehen. Nun meldete sie sich erstmals nach der OP aus dem Krankenhaus-Bett. Die 21-Jährige hat die Operation gut überstanden. Aber ihre Wunden, die sie auf ihrem Instagram-Account präsentierte, sehen nach Schmerzen aus. Wann sie wieder die Laufstege dieser Welt erobern wird, ist noch ungewiss. Hier erfahrt ihr mehr über die gefährliche Operation.

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46