Neuauflage "Grill den Henssler": So kam es zum Comeback der beliebten Kochshow mit Steffen Henssler!

Neuauflage "Grill den Henssler":
Regina Fürst
Regina Fürst
 06.05.2019, 16:44 Uhr

Am 05. Mai 2019 war es endlich so weit! Steffen Henssler stand in gewohnter Umgebung wieder für "Grill den Henssler" vor der Kamera - fast zwei Jahre nach dem Aus der beliebten Kochshow. Aber bei der VOX-Show heißt es nicht etwa einfach "zurück zu den Wurzeln". Was sich verändert hat und wie es überhaupt zu der Neuauflage kam, erfahrt ihr hier!

Großes TV-Comeback: So kam es zur Rückkehr von Steffen Henssler zu"Grill den Henssler"

Zwei Jahre nach Sendepause stand TV-Koch Steffen Henssler am Sonntagabend (5. Mai) endlich wieder bei "Grill den Henssler" am Herd. Doch zum neuen Staffelstart gab es auch einige Änderungen. So besteht die neue Jury, die die gekochten Mahlzeiten bewertet, in diesem Jahr aus Christian Rach, Rainer Calmund und Mirja Boes. Aber auch bei der Moderation hat sich etwas geändert: Ruth Moschner, die normalerweise durch die Sendung führte, ist nicht mehr dabei. Stattdessen löst Annie Hoffmann den Publikumsliebling ab. Doch wie kam es eigentlich zu dem großen Henssler-Comeback? Der Koch verriet im Interview mit "Gala": "Das ist eigentlich durch einen Zufall zustande gekommen. Ich kam aus einem Geschäftstermin raus und habe mir die Nachrichten auf dem Handy durchgelesen. Da stand dann, dass Nelson Müller das Sommer-Special abgesagt hat. Dann hab ich mir gedacht 'Das könntest du ja auch machen!' Ich habe dann dem Chefredakteur geschrieben, der mir erst nicht geglaubt hat. Und dann kam eins zum anderen."

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Steffen Henssler (@steffen_henssler) am

Wie reagierten die Zuschauer auf die Neuauflage mit Steffen Henssler?

Für Henssler mussten aber Neuerungen her, erklärte er im Interview weiter: "Es war alles auserzählt. Es brauchte eine Veränderung. Und ich wäre nur zurückgekommen, wenn sich etwas verändert hätte. Das stand für mich fest." Trotzdem gehe er vorsichtig an das neue Konzept heran: "Ich glaube nicht, dass es selbstverständlich ist, dass die Zuschauer sofort begeistert zurückkommen. Die werden schon kritisch gucken, weil sie merken, dass es anders ist. Aber es ist eine Mischung aus früher und heute. Hätten wir alles so gelassen wie früher, dann wären wir nach zwei Folgen wieder da, wo wir vor zwei Jahren waren. Durch die neuen Protagonisten kommt auch neuer Wind in die Sendung."

BANG Showbiz

➨ Erinnert ihr euch? So kam es zum Abgang des Koch-Profis bei "Schlag den Henssler"!

Lange wurde gemunkelt und spekuliert, jetzt ist es endlich raus: TV-Koch Steffen Henssler schmeißt bei „Schlag den Henssler“ das Handtuch. Bereits im August hatte die Nachfolge-Show von „Schlag den Raab“ auf ProSieben erschreckend schlechte Quoten, doch bisher dementierte der Sender tapfer, dass das Format eingestellt wird. Gegenüber „Bild“ sagte Steffen Henssler aber nun: „Mir war von Anfang an klar, dass es kein Spaziergang wird, diese Sendung zu übernehmen. Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren.“ Klingt ernüchternd, aber wohl leider wahr. Auch bei Twitter bekam der 45-jährige TV-Koch regelmäßig nach oder sogar schon während der Show sein Fett weg. So zwitscherte einer nach der letzten Show am 22. September: „Der Henssler kocht auch nur mit Wasser, die Sendung wird wohl abgesetzt, wenn der so weiter macht.“ Ein anderer findet: „Es ist schon erstaunlich, dass es Leute gibt, die sich stundenlang #SchlagDenHenssler anschauen, nur damit sie schreiben können, wie schlecht das doch alles ist.“ Doch damit ist jetzt Schluss! Steffen Henssler hängt seinen Job bei „Schlag den Henssler“ an den Nagel und freut sich schon auf neue spannende Projekte. Wir wünschen viel und vor allem mehr Erfolg, lieber Steffen!

Das könnte dich auch interessieren: