Robert Pattinson & Co.: Das machen die "Twilight"-Stars heute

Mit ihrer "Twilight"-Saga hat die Autorin Stephenie Meyers einen Hype geschaffen, der um den ganzen Globus ging. Nach der Buchreihe wurden auch die Verfilmungen zwischen 2008 und 2012 im Kino riesige Erfolge und verhalfen Jungschauspielern wie Robert Pattinson sowie Kristen Stewart, in die Riege der Superstars aufzusteigen. Hier erfahrt ihr, was die Stars von damals heute machen. Robert Pattinson ist nach dem letzten Film der Vampir-Saga viel mehr in Hollywood als ein bleicher Blutsauger. Bis 2013 war er mit seinem Co-Star Kristen Stewart liiert, bis eine Affäre zwischen seiner Liebsten und dem Regisseur und Familienvater Rupert Sanders ans Tageslicht kam. Doch die Arbeit half dem Schauspieler, die Schmach zu vergessen. Und so landete er einige Rollen in Independent-Filmen wie "Good Time", "Die versunkene Stadt Z" oder auch "Der Leuchtturm". Als dunkler Superheld "Batman" wird der 33-Jährige 2021 das Kino unsicher machen. Über seinen Liebeskummer ist Robs auch längst hinweg, denn zurzeit ist der Brite mit dem Model Suki Waterhouse liiert. Kristen Stewart hat tatsächlich eine krasse Wandlung hingelegt seit dem Ende der Filmreihe. Nach ihrem Skandal um Rupert Sanders sah es zunächst schlecht für sie aus in Hollywood. In dem Sequel von "Snow White and the Huntsman" wurde sie als Schneewittchen einfach aus dem Drehbuch geschrieben. Sie outete sich als bisexuell und war unter anderem auch mit dem Model Stella Maxwell liiert. Von den langen, braunen Haaren hat sich die Schauspielerin längst verabschiedet und sticht mit ihrem legeren und androgynen Look aus der Hollywood-Masse heraus. Auch beruflich ging es später wieder bergauf: So war sie in dem Drama "Still Alice" zu sehen und spielt einen der Engel in der Neuauflage von "3 Engel für Charlie".Doch was wäre "Twilight" ohne den sexy Werwolf Taylor Lautner gewesen? Der Schauspieler konnte an seinen Erfolg in der Vampirsage jedoch nicht wirklich anknüpfen. In der Filmreihe bestach er mit Muskelbergen, zwischenzeitlich hatte der Hottie einige Kilos zugelegt und spielte nach der Filmreihe unter anderem in der zweiten Staffel "Scream Queens" mit sowie in der Serie "Cuckoo". Der Grund für seine fehlenden großen Rollen könnte darin liegen, dass sich Taylor mehr um seine Familie als um die Karriere kümmern wollte. Mackenzie Foy konnte hingegen die Aufmerksamkeit des Kinopublikums auf sich ziehen. In "Twilight" war sie noch ein Kind, und verkörperte die Tochter von Bella und Edward. Nun spielt die herangewachsene Schauspielerin in einigen großen Produktionen mit. 2014 war sie als Tochter von Matthew McConaughey in Christopher Nolans Meisterwerk "Interstellar" zu sehen und 2018 spielte sie die Hauptrolle in Disneys "Der Nussknacker und die vier Reiche". Wir werden also bestimmt noch einiges von Mackenzie Foy und einigen ihrer Co-Stars zu sehen bekommen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 24.11.2019, 14:00 Uhr

Die Lovestory zwischen Edward und Bella verzauberte uns nachhaltig, als zwischen 2008 und 2012 die Verfilmungen der "Twilight"-Saga in den Kinos anliefen. Für Kristen Stewart und Robert Pattinson waren die Streifen Meilensteine ihrer Karrieren. Ihr wollt erfahren, was die "Twilight"-Stars heute machen? Dann seid ihr hier genau richtig!

Die „Twilight“-Saga war in Buchform & als Filmreihe ein Riesen-Erfolg

Die Jugendbuchautorin Stephenie Meyer feierte mit ihren Geschichten um den glitzernden Vampir Edward Cullen und seine Liebe, die High-School-Schülerin Bella Swan, nicht nur selbst den Durchbruch. Zwischen 2008 und 2012 kamen die Verfilmungen der „Twilight“-Bücher auf die Kinoleinwand und machten ihre jungen Schauspieler zu Stars.

Von Robert Pattinson als Edward hätten sich viele „Twilight“-Fans auch gern beißen lassen

Ein bisschen gruselig war die Romanze zwischen Bella und Edward ja schon. So beobachtete der Vampir seine Angebetete im Schlaf und war betört von ihrem Duft. Auch der Edward-Schauspieler ist im Nachhinein etwas verwirrt von der Story. Robert Pattinson stand die Rolle des blassen Vampirs, der nur Tierblut trinkt und sich deshalb „Vegetarier“ nennt, aber wirklich ausgezeichnet. Für den smarten Schauspieler mit den rötlichen Wuschelhaaren ging es zunächst mit einigen kleineren Independent-Produktionen wie „Good Time“, „Die versunkene Stadt Z“ und „Der Leuchtturm“ weiter. Mittlerweile ist er 33 Jahre alt und hat sich eine ganz besondere Rolle gesichert: Pattinson wird der nächste „Batman“ und als Superheld 2021 im Kino zu sehen sein. Mit seiner „Twilight“-Partnerin Kristen Stewart war er auch privat verbandelt, allerdings endete die Beziehung der beiden 2013, nachdem Kristens Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders publik wurde. Robert Pattinson war zwischenzeitlich mit der Musikerin FKA Twigs zusammen und sogar verlobt, derzeit ist das Model Suki Waterhouse die Frau an seiner Seite.

Kristen Stewart: Von der großäugigen „Twilight“-Unschuld zum „Engel für Charlie“-Star

Für Kristen Stewart ging es nicht gerade reibungslos weiter nach dem Ende der „Twilight“-Saga und vor allem dem Skandal um ihre Affäre. Sie hat sich seitdem sehr gewandelt, ihre langen Locken abgeschnitten und sich als bisexuell geoutet. Vor allem wichtige Nebenrollen brachten ihr in den letzten Jahren viel Lob ein. Zuletzt spielte sie eine der Ermittlerinnen in der Neuverfilmung von „3 Engel für Charlie“ unter der Regie von Elizabeth Banks.

Nicht alle „Twilight“-Fans gehörten zum „Team Edward“: Auch Taylor Lautner als Werwolf Jacob sorgte für Begeisterung

In „Twilight“ werben der Vampir und der sexy Werwolf um Bella. Taylor Lautner als durchtrainierter Jacob brachte ebenfalls viele Fans ins Schwärmen, anders als Robert Pattinson ist er aber heute weniger präsent. Er war in Serien zu sehen, unter anderem in „Scream Queens“ und „Cuckoo“. Warum es für ihn mit Hauptrollen nicht so recht klappen wollte, ist unklar, vielleicht hat es auch damit zu tun, dass er sich verstärkt um seine Familie kümmern wollte.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Taylor Lautner (@taylorlautner) am

 

Für Mackenzie Foy war „Twilight“ der Beginn ihrer Karriere

Als Vampirtochter von Bella und Edward machte Mackenzie Foy auf sich aufmerksam. 2014 hatte sie eine Rolle im Film „Interstellar“, 2018 war sie in der Hauptrolle in Disneys „Der Nussknacker und die vier Reiche“ zu sehen. Auch in einem Remake von „Black Beauty" spielt sie mit, der Film soll 2020 rauskommen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mackenzie Foy (@mackenziefoy) am

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: