Nachdem es beim Bachelor 2018 Daniel Völz und seiner Auserwählten Kristina aktuell mal wieder viel Ungewissheit um den Beziehungsstatus des Paares gibt, soll als nächstes wieder eine neue Bachelorette ihr Gluck versuchen. Doch es gibt ein Problem: bisher konnte wohl noch keine Bachelorette-Nachfolgerin für Jessica Paszka, die 2017 die große Liebe suchte, verpflichtet werden. Jetzt soll sogar die Noch-Ehefrau von DSDS-Sieger Pietro Lombardi, Sarah Lombardi, angefragt worden sein, will das Magazin Closer erfahren haben. Die 27-jährige Mutter von Alessio soll aber kein Interesse an dem Job des weiblichen Rosenkavaliers gehabt haben. Auf Anfrage von Closer wollte sie sich dazu aber nicht weiter äußern. Auch andere mögliche Kandidatinnen sagten bereits ab - wie zum Beispiel Sabia Boulahroux- die Frau die ihrer ehemaligen Freundin Silvie Meis Fussballer Raffael Van der Vaart ausspannte. Doch wer macht es denn jetzt? Die Schwester von der Katze, Jenny Frankhauser? Kommt angeblich nicht in Frage, da sie bereits an einer ähnlichen Show teilnahm, die aber nie ausgestrahlt wurde. Momentan soll die Produktionsfirma der "Bachelorette 2018" dafür aber an der 27-jährigen ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin Viola Kraus dran sein. Sie war die Drittplatzierte in der siebten Staffel mit Sebastian Pannek und könnte bald die Qual der Wahl zwischen 20 Männern haben. Wir sind gespannt!

Neuer Job als weiblicher Rosenkavalier zu vergeben und keine will es machen. Nachdem Anfang des Jahres bereits der „Bachelor 2018“, Daniel Völz, zwischen 22 Damen wählen durfte, warten alle gespannt auf „Die Bachelorette 2018“. Doch bisher wurde wohl noch keine passende Kandidatin gefunden. Jetzt ist sogar Sarah Lombardi im Gespräch. Die Details gibt’s in unserem Video für euch.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

„Schnipp Schnapp“ da waren die langen Haare ab! Wie wir bereits berichteten, hat sich Sängerin Sarah Lombardi unter Tränen von ihrer langen Mähne getrennt. Mit einem neuen Look und neuer Energie will die Ex von DSDS-Sieger Pietro Lombardi jetzt ganz neu durchstarten. Fans dürfen sich schon bald auf ein neues Album der 25-jährigen Mama vom kleinen Alessio freuen. Unter ihrem „Schnippschnapp-Haare ab“-Video auf Instagram stärkten aber nicht nur Sarahs Follower ihr den Rücken. Unter die Kommentatoren mischte sich auch der DSDS Zweitplatzierte und Sarahs Noch-Ehemann Pietro. Und der kam aus dem Schwärmen kaum noch raus und schreibt:
„Lass das neue Kapitel beginnen. Ich weiß, du hast viel durchgemacht, aber warst immer stark. Und lass dir eins gesagt sein: Du bist keine starke Mama sondern eine wundervolle Mama. Und vergiss nie: Bin immer für euch 2 da.“
Doch auch wenn aufgrund der liebevollen Worte von Pietro viele Fans nach der Trennung des Paares im Oktober 2016 wieder auf ein Liebescomeback des einstigen Traumpaares aus "Deutschland sucht den Superstar" hoffen, lautet die Antwort darauf von beiden Seiten "Leider nein!“. Und so schreibt auch Pietro in seinem Kommentar: „Klammer auf: Was ich hier schreibe hat nichts mit einem möglichen Liebes Comeback zu tun Klammer zu“. Trotzdem freuen wir uns auf den musikalischen Neustart von Sarah Lombardi, die sich jetzt übrigens nur noch SARAH nennt. Am Freitag, den 13. April 2018, gibt's mit der ersten Single, die den Titel "Genau hier" trägt, schon den ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album.

Das „Haare ab“-Video von Sarah Lombardi auf Instagram hat in den letzten Stunden hohe Wellen geschlagen. Neben der „Der Bachelor“-Siegerin aus dem Jahr 2017, Clea-Lacy Juhn, kommentierte auch die ehemalige „Let’s Dance“-Moderatorin Sylvie Meis Sarahs Video. Doch auch ihr Noch-Ehemann Pietro Lombardi konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen. Mehr verraten wir euch im Video.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 27. September
Lucas CordalisLucas Cordalis
Eine vermeintliche „Bachelorette“ und ein berühmter Kater:

Gerade erst ist das „Dschungelcamp“ zu Ende gegangen, schon können wir uns aktuell mit „Let’s Dance“ begnügen. Tja, und wenn auch aus dieser Show eine Siegerin oder ein Sieger hervorgegangen ist, dann haben wir noch „Global Gladiators“. Und da können wir uns seit heute höchst offiziell wirklich auf das ein oder andere Promi-Highlight freuen, denn die wagemutigen Kandidatinnen und Kandidaten wurden von ProSieben endlich bestätigt. In sportlich-rasanten Wettkämpfen werden auf den Fernseh-Bildschirmen schon bald acht Promis wieder um den Titel des „Global Gladiators“ kämpfen. Insbesondere zwei Stars dürften die ProSieben-Zuschauer überraschen. So viel sei verraten: Mit dabei ist nicht nur eine vermeintliche „Bachelorette“, sondern auch ein berühmter Kater. 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 27. September
Victoria Swarovski

Keine Ruhe bei „Let’s Dance“. Nachdem die neue Moderatorin Victoria Swarovski eher semi-gut bei den Fans ankam, muss jetzt auch noch Daniel Hartwich pausieren. Der beliebte Moderator ist krank und wird von einer Grippe geplagt. „Grüße aus dem Delirium! Die Grippe hat mich niedergestreckt. Kein Männerschnupfen, sondern die volle Breitseite. Mein Arzt hat mir Kontaktverbot verordnet, damit ich niemanden anstecke“, ließ der 39-Jährige über den Sender „RTL“ mitteilen. Victoria Swarovski wird jetzt aber nicht alleine durch die nächste Show müssen. Ersatz ist bereits gefunden und der kann mit jahrelanger Erfahrung sicherlich eine große Hilfe für die 24-Jährige sein: Oliver Geissen wird’s machen und der ist ja sowas wie ein Urgestein bei RTL. Seit 2003 ist er mit „Die ultimative Chartshow“ fester Bestandteil des Kölner Senders. Man darf also gespannt sein, wie die zweite Folge ablaufen und wie sich Victoria Swarovski nun an der Seite von Oli Geissen schlagen wird. Wir drücken beiden die Daumen für eine grandiose Show!

Wird „Let’s Dance“ für sie zur Zerreißprobe? Ihren Einstand bei der bekannten RTL-Tanzshow hat sich Kristall-Erbin Victoria Swarovski sicherlich anders vorgestellt. Die 24-Jährige feierte in der vergangenen Woche Moderations-Debüt in Folge eins der Show, die sie 2016 noch selbst als Kandidatin an der Seite von Profi-Tänzer Erich Klann gewann. Das Parkett ist dem „Dancing Star“ der neunten Staffel also vertraut. Doch jetzt der nächste Schlag für Sylvie Meis’ Nachfolgerin: Nach nur einer Ausgabe „Let’s Dance“ bekommt sie einen neuen Mann an ihre Seite gestellt. 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 12. März 2018
Victoria Swarovski

Am 9. März fand die erste Liveshow von „Let’s Dance“ statt. Die Österreicherin Victoria Swarovski gab dabei ihr Debüt als Moderatorin neben Daniel Hartwig. Und dabei ging nicht alles rund: Nervosität, Versprecher und andere Patzer blieben auch den Zuschauern vor den TV-Bildschirmen Zuhause nicht verborgen. Nun meldet sich die 24-jährige Schmuck-Erbin und ehemalige „Let’s Dance“-Gewinnerin zu der Kritik gegenüber „Bild“ zu Wort: „Letztlich ist ‘Let’s Dance’ eine Liveshow, da ist der Druck, der auf einem lastet, enorm groß, gerade wenn man wie ich bei seinem Debüt super aufgeregt ist.“ Fans wünschen sich nach der ersten Ausstrahlung bereits ihre Vorgängerin Sylvie Meis zurück. Die 39-Jährige hatte zuvor sieben Jahre lang den Moderations-Job der RTL-Sendung inne. Zu dem Vergleich mit der Niederländerin, sagte Victoria im Interview mit „Bild“: „Sylvie hat sieben Jahre lang einen wirklich tollen Job gemacht und sich eine sehr große Fangemeinde aufgebaut. Ist doch klar, dass die Zuschauer bzw. ihre Fans uns dann vergleichen und für sich ein Fazit ziehen. Am Freitag war mein erstes Mal und ich war wie schon gesagt sehr aufgeregt und nervös. Am nächsten Freitag geht es in die nächste Runde und ich werde alles geben, um noch mehr Victoria zu zeigen!“ Davon sind wir überzeugt. Weiter erklärt die Neu-Moderatorin: „Ich wünsche mir von Herzen, dass die Zuschauer mir eine faire Chance geben.“ Wir drücken die Daumen für die nächste Show. Aller Anfang ist schwer und beim nächsten Mal läuft es ganz bestimmt rund für das sympathische Tanz-Talent.

Victoria Swarovski hat vergangene Woche erstmals die RTL-Show „Let’s Dance“ neben Daniel Hartwig moderiert. Doch es war ein holpriger Start für die 24-jährige Österreicherin. Für Versprecher und andere Patzer musste sie bereits viel Kritik einstecken. Im Interview mit der „Bild“ -Zeitung hat die Schmuck-Erbin nun ein Statement zu ihrer ersten Performance abgegeben. Was sie selbst sagt, das erfahrt ihr im Video!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

„Let’s Dance“ geht ab dem 9. März in eine neue Runde und in dieser Staffel mit dabei ist auch Victoria Swarovski. Die Kristallerbin ersetzt Sylvie Meis als Moderatorin und bildet mit Daniel Hartwich das neue Duo, das durch die Abende führen wird. Vor ihrem ersten Moderations-Einsatz hat die Gewinnerin der Show aus dem Jahr 2016 aber doch ein klein wenig Lampenfieber. „Ich bin auf jeden Fall aufgeregt, gepaart mit großer Vorfreude. Eine Show wie „Let’s Dance“ zu moderieren ist eine sehr große Herausforderung, wenn nicht sogar die größte meiner bisherigen Karriere. Ich werde am Anfang bestimmt den ein oder anderen Fehler machen, aber ich sage immer. Niemand ist perfekt und aus Fehlern lerne ich“, erklärte die sympathische 24-Jährige im Interview mit „Express“. Da sie mit ihrer Vorgängerin Sylvie Meis gut befreundet ist, hat sich Victoria natürlich auch den ein oder anderen Tipp geholt, wie sie weiter verraten hat. „Das Erste, was sie mir auf den Weg gegeben hat: Sei dir bewusst, es gibt keinen Monitor, von dem du die Texte ablesen kannst. Das bedeutet natürlich, dass zwischen den Shows ordentlich Text gepaukt werden muss. Das fühlt sich teilweise jetzt schon so an als würde ich wieder die Schulbank drücken“, erklärte Swarovski weiter. Im Fall der Fälle darf sie Sylvie Meis übrigens jederzeit anrufen und um Rat fragen. Na dann kann ja nichts mehr schief gehen und wir sind riesig gespannt, wie sich Victoria Swarovski an der Seite von Daniel Hartwich bei „Let’s Dance“ denn so schlagen wird.

Victoria Swarovski beerbt in der neuen „Let’s Dance“-Staffel Sylvie Meis als Moderatorin. Die beiden verbindet allerdings auch eine Freundschaft, weshalb das Model der Kristallerbin viele wertvolle Tipps für die RTL-Shows mit auf den Weg gegeben hat. Was Sylvie ihrer Nachfolgerin Victoria alles verraten hat, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars