Taylor Swift

Taylor Swift

Die am 13. Dezember 1989 geborenen Sängerin und Schauspielerin Taylor Alison Swift nahm bereits mit zehn Jahren an Karaoke-Wettbewerben teil. Die aus Pennsylvania stammende Swift arbeitete gemeinsam mit ihren Eltern schon 1993 mit einem Musikmanager zusammen. Dieser brachte ein von ihr geschriebenes und gesungenes Lied auf einer Compilation unter, was ihr einen Plattenvertrag einbrachte. Ihr erstes Album „Taylor Swift“ kam im Oktober 2006 auf den Markt und erreichte in den US-Charts den fünften Platz. Der Nachfolger „Fearless“, der im November 2008 erschien, stieg sogar auf den Spitzenplatz der US-amerikanischen Hitparade und brachte ihr damit den endgültigen Durchbruch. Von 2009 an war Swift in verschiedenen Serien und Filmen als Schauspielerin zu sehen, außerdem synchronisierte sie im Film „Der Lorax“ von 2012 die Figur Audrey. Zwischen 2010 und 2014 brachte Swift drei weitere LPs heraus, die alle in den USA den Spitzenplatz der Hitparaden erreichten. Zwischen 2010 und 2013 gewann Swift sieben Grammys, insgesamt verkaufte sie in ihrer Karriere bis dahin mehr als 100 Millionen Tonträger.

335
Artikel
30
Bilder
 Prominent

Immer mehr Stars nehmen sich eine Social-Media-Auszeit von den beliebten Plattformen Instagram, Facebook und Twitter. Die Gründe können Erschöpfung und Kreativlosigkeit sein. Andere fliehen einfach vor der Flut von Meinungsäußerungen der Online-Community. Welche Musiker den mentalen Reset-Knopf bisher drückten, zeigen wir hier! Starten wir mit Schlagersängerin Helene Fischer. In einem Interview mit Moderator Frank Elstner verriet Helene, dass sie sich eine Auszeit nimmt, um sich damit mehr Freiräume zu schaffen. Gerade nach der Trennung von Florian Silbereisen war der Trubel wohl einfach zu viel. Teenie-Liebling Mike Singer ist hingegen wieder in die Social-Media-Welt eingetaucht, trennte sich dennoch von vielen Instagram-Posts aus der Vergangenheit. Zudem gab’s ein neues Album des Sängers. Aber internationale Künstler wie Ed Sheeran detoxen hin und wieder mal. 2015 verabschiedete sich der beliebte Rotschopf erstmals für eine Verschnaufpause von Instagram. Ein langes Jahr darauf kehrte der Musiker zurück. Keine vier Jahre später legte Ed Sheeran wieder eine Auszeit von der digitalen Scheinwelt ein. So machte es auch Justin Bieber. Er entschied sich gegen eine digitale Vernetzung und deaktivierte seinen Instagram-Account 2016 komplett. Man munkelt, dass der „Yummy“-Sänger mit Hasskommen-taren nicht klar kam. Die fing er sich zu einem Foto ein, welches ihn und Sofia Richie zeigte. Nach sechs Monaten kehrte Biebs jedoch zu-rück. Einen Social-Media-Detox benötigte anscheinend auch ganz dringend Taylor Swift. 2017 räumte sie in den sozialen Medien ordentlich auf und löschte alle Posts. Der Grund dafür soll der ewige Streit zwischen ihr und Kanye West gewesen sein. Der Rapper griff sie sogar in seinem Song „Famous“ an. In einem öffentlichen Statement sprach TayTay sogar von „Rufmord“. Ein ganzes Jahr musste sie sich offenbar davon erholen bis auch sie wieder zurückkehrte. Kanye West, der regelmäßig auf Instagram und Twitter postete, löschte ebenfalls nicht nur aus einer Laune heraus seine Konten. 2016 wurde bekannt, dass das Multitalent an psychischen Problemen leidet. Aber nicht zum ersten Mal kehrte er kurzweilig zurück, um dann wieder sämtliche Social-Media-Kanäle zu löschen.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 28.06.2020, 10:00 Uhr

Einige Stars wie Justin Bieber, Ed Sheeran und Taylor Swift hatten bereits keine Lust mehr, ihre Fans in den sozialen Netzwerken ständig auf dem Laufenden zu halten. Sie legten einen Social-Media-Detox ein, löschten ihre Posts oder sogar den kompletten Account. Welche beliebten Promis das ebenfalls bereits taten, erfahrt ihr bei uns. 

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Das sind die größten Maneater Hollywoods! Es gibt einige Promi-Damen, die bereits den ein oder anderen begehrten Mann an ihrer Seite hatten und im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen nicht die einzigen sind, die sich gerne mit einer netten Eroberung präsentieren. Die Rede ist von den sogenannten Maneatern, also den Ladies, die einen nach dem anderen Mann geradezu verschlingen. Kurz gesagt: Sie sind der direkte Gegensatz zu den männlichen Womanizern. Vor allem Sängerin Taylor Swift muss in die Reihe der Maneater mit aufgenommen werden, auch wenn sie mittlerweile mit Schauspieler Joe Alwyn in einer Langzeitbeziehung steckt. Die 30-Jährige machte in der Vergangenheit regelmäßig Schlagzeilen mit ihren berühmten Eroberungen, denen sie sogar den ein oder anderen Song widmete. Unter anderen zählen Harry Styles und Calvin Harris zu ihren Ex-Lovern. Auch Schauspielerin Lindsay Lohan geht nicht gerade schüchtern mit ihren Männergeschichten um und hatte bereits einige erfolgreiche Persönlichkeiten an ihrer Seite. Das Pikante: Erst vor einiger Zeit ist sogar eine Liste aufgetaucht, auf der Lindsays Lover namentlich auftauchten. Von Zac Efron über Ashton Kutcher bis hin zu Justin Timberlake sind hier einige Berühmtheiten dabei. Auch It-Girl Paris Hilton konnte sich bereits einige männliche Stars angeln und man munkelt, dass sie sowohl mit Jared Leto als auch Rapper 50 Cent oder Fußballer Cristiano Ronaldo eine Affäre hatte. Jennifer Lopez fällt ebenfalls in die Kategorie der Maneater und steht dabei vor allem auf jüngere Kerle wie beispielsweise Drake. Die Vorreiterin aller männerverschlingenden Damen ist aber vor allem Madonna, die schon einige Male verheiratet war und auch über Jahre hinweg Gefallen an jüngeren Männern gefunden hat. Außerdem soll mit Größen wie 2Pac und Michael Jackson zusammen gewesen sein.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 27.06.2020, 11:00 Uhr

Vor allem Promi-Männer zeigen sich gerne stolz mit ihren häufig wechselnden Eroberungen und gelten als waschechte Womanizer. Das komplette Gegenteil davon sind die Maneater, also Damen, die ihre Partner regelrecht verschlingen. Welche weiblichen Stars in der Hollywood-Szene als echte Maneater gelten, findet ihr bei uns heraus.

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Wie oft habt ihr schon Bilder von verliebten Promi-Pärchen im Netz angesehen und euch gedacht: „Muss Liebe schön sein!“ Doch bei manchen Promis war es am Ende mehr Schein als Sein und die Fake-Liebe diente nur einem Zweck: Man landet wieder in den Medien! Wir verraten euch jetzt, welche Stars sich eigentlich gar nicht richtig liebten und uns allen damit nur etwas vorgaukelten. Starten wir mit Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian und dem ehemaligen US-amerikanischen Basketballer Kris Humphries. Die Gefühle sollen zwischen den beiden nicht echt gewesen sein, dafür sorgte aber 2011 die im TV ausgestrahlte Hochzeit für viel Aufmerksamkeit. Nach nur wenigen Wochen gehörte die einstige Romanze schon wieder der Geschichte an. Erinnert ihr euch noch an das Lesben-Techtelmechtel inklusive Knutschen zwischen Gina-Lisa Lohfink und Sängerin Loona im Jahr 2011? Viele Fans waren sich sicher: Diese Beziehung ist nur ein PR-Gag. So schnell wie es anfing, endete es auch wieder und beide knutschen heute wieder mit dem anderen Geschlecht. Auch der Funke zwischen dem „Bachelor in Paradise“-Pärchen Philipp Stehler und Pamela Gil Mata soll 2018 nicht übergesprungen sein - zumindest bei ihm nicht. Denn der Ex-Polizist soll angeblich nach der Ausstrahlung des TV-Formats seine Auserwählte mit der ehemaligen GNTM-Kandidatin Gerda Lewis betrogen haben. Als Pam davon erfuhr, machte sie in einem Interview mit „Bild“ ihrem Ärger Luft: „Für mich ist es immer noch unglaublich, dass ein Mensch so was machen kann und in dieser Weise mit Gefühlen spielt.“ Autsch! Und was lief da eigentlich 2016 zwischen Popstar Taylor Swift und Schauspieler Tom Hiddleston? Die beiden sah man zu der Zeit jeden Tag auf Paparazzi-Bildern in den Medien. War alles nur erstunken und erlogen? Viele zweifelten an der Echtheit der Liebe, denn die Beziehung hätte zu keinem besseren Zeitpunkt laufen können. TayTay konnte endlich von ihrem Zoff mit dem „Famous“-Rapper Kanye West ablenken und für Hiddleston war es ebenfalls gute PR. Und hoppla! Diese „Romanze“ werden wir sicher nie vergessen: Die skurrilste „Beziehung“ war wohl die zwischen Michael Jackson und der Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie. Sie waren etwa zwei Jahre verheiratet, aber richtige Lovebirds sollen sie nicht gewesen sein. Selbst nach der Ehe gestand Lisa Marie, dass selbst sie nicht wusste, was für eine Art Beziehung das zwischen dem „King of Pop“ und ihr war.

Regina Fürst
Regina Fürst
Sarah Claßen
Sarah Claßen
 09.05.2020, 09:00 Uhr

Einige Promi-Paare gaukelten der Öffentlichkeit ihre Liebe nur vor, um wieder in den Medien präsent zu sein. Beispielsweise sollen sich Taylor Swift und Tom Middleton gar nicht wirklich geliebt haben und führten nur eine Fake-Beziehung. Auch Kim Kardashian und Michael Jackson gingen angebliche solche Romanzen ein. Die Gründe dafür und weitere Promi-Fake-Beziehungen zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Selena Gomez hat für die Streaming-Plattform Spotify jetzt eine Koch-Playlist zusammengestellt. Die Musikerin betonte bei der Ankündigung, dass es sich dabei um ihre Lieblingssongs handelt, die bei ihr im Hintergrund laufen, wenn sie kocht. Und siehe da, neben ihren eigenen Songs sind auch Titel von ihrer guten Freundin Taylor Swift darauf zu finden. Aber nicht nur das: Auch „Snowchild“ von ihrem Ex The Weeknd hört SelGo offensichtlich noch immer gerne. 2017 war die Sängerin mit dem Musiker zusammen, sie trennten sich eigenen Angaben zufolge aber im Guten. Aber auch „One Direction“-Mitglied Niall Horan hört die 27-Jährige, wenn sie in der heimischen Küche den Kochlöffel schwingt. „Slow Hands“ fügte sie ebenfalls zu ihrer Playlist hinzu. Eigentlich sind der Brite und die „Rare“-Interpretin laut eigenen Aussagen nur Freunde, doch schon öfter wurde den Musikern ein Techtelmechtel nachgesagt. Ob da nun was zwischen Selena Gomez und Niall Horan läuft, ist nicht bekannt. Die Sängerin beweist mit ihrer Playlist aber, dass sie Freunde und auch ihren Ex unterstützt. Übrigens: Einen Song von ihrem Ex Justin Bieber findet man nicht!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 24.04.2020, 11:06 Uhr

Für Spotify hat Selena Gomez nun eine Playlist zusammengestellt, die zeigt, zu welchen Liedern die Musikerin gerne kocht. Darunter ist auch ein Song von ihrem Ex The Weeknd sowie ein Titel von dem „One Direction“-Star Niall Horan, mit dem ihr schon länger eine Liebelei nachgesagt wird. Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars
Lady Gaga
Lady Gaga
„One World: Together at Home”:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 17.04.2020, 14:29 Uhr

Es soll ein Event von historischen Ausmaßen werden, bei dem die Zuschauer aber ausschließlich einen ganz besonderen Platz einnehmen sollen: Auf der heimischen Couch. An diesem Wochenende, genauer gesagt am 18. April, soll das „One World: Together at Home”-Festival stattfinden. Auf die Beine gestellt wird das Benefiz-Event von der Organisation Global Citizen, der Weltgesundheitsorganisation WHO und den Vereinten Nationen, mit tatkräftiger Unterstützung von Lady Gaga. „Mother Monster” wird ebenso auftreten wie viele weitere Stars. Hier bekommt ihr weitere Infos!

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Wer hätte gedacht, dass sich Selena Gomez jemals mit einem Spieleentwickler anlegen muss? Die Sängerin hat jetzt nämlich gegen die Macher des Handyspiels „Clothes Forever – Styling Game“ eine Klage eingereicht. Der Grund: Die Entwickler haben ungefragt ihr Aussehen verwendet und sie als virtuelle Figur im Spiel untergebracht. Umgerechnet 9,2 Millionen Euro möchte die 27-Jährige als Entschädigung von den Verantwortlichen haben. Bei dem Mobile-Game handelt es sich übrigens um ein Spiel, bei dem man auf eine Art virtuelle Shopping-Tour mit einem beliebten Promi gehen kann. Und wie es aussieht, scheint SelGo auch nicht der einzige Star zu sein, dessen Aussehen im Spiel übernommen wurde. So sollen auch andere Promis wie Taylor Swift, Beyoncé, Katy Perry oder die Kardashians als Charakter im Videospiel zu finden sein. Die Verantwortlichen des Spiels haben sich zur Klage bis dato noch nicht geäußert. Bei einem Erfolg von Selena könnten aber durchaus auch die anderen Stars, dessen Aussehen ebenfalls ohne Erlaubnis kopiert wurde, mit einem gerichtlichen Verfahren nachziehen.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 17.04.2020, 12:51 Uhr

Selena Gomez ist stinksauer, denn die Macher vom Handyspiel „Clothes Forever – Styling Game“ sollen ihr Aussehen ungefragt kopiert und als virtuelle Figur in das Spiel übernommen haben. Jetzt hat SelGo gegen den Spieleentwickler eine Klage eingereicht und verlangt eine Entschädigung in Millionenhöhe. Mehr Infos gibt’s hier.

„it's in TV“-Stars