Das Wirtschaftsmagazin Forbes bringt alljährlich die Liste der bestbezahlten Musikerinnen des Jahres heraus. Darunter befindet sich in diesem Jahr auch eine Deutsche - und zwar Helene Fischer! Damit scheffelte sie zwischen Juni 2017 und Juni 2018 mehr Kohle als Britney Spears und Celine Dion, die auf Platz zehn und neun landeten. Mit 32 Millionen US-Dollar steht Helene damit dieses Jahr auf Platz acht. Krass! Vor ihr liegt dabei Superstar Rihanna, die mit ihrer Musik, aber auch ihrer Beauty- und Unterwäschemarke „Fenty“, 37,5 Millionen machte. Ganze 9,5 Millionen Dollar mehr landeten auf dem Konto von Jennifer Lopez und damit belegt sie Platz sechs. Lady Gaga schnappte sich mit 50 Millionen US-Dollar Platz fünf. Nur knapp vor ihr Pink mit 52 Millionen. Beyoncé konnte zwischen Juni 2017 und Juni 2018 mit der „On the Run II“-Tour zusammen mit Jay Z 60 Millionen Dollar in die Haushaltskasse spülen. Fehlen nur noch die beiden bestverdienenden Sängerinnen 2018: Mit 80 Millionen Dollar landete Taylor Swift auf der Zwei und den im wahrsten Sinne des Wortes goldenen Thron erreichte Katy Perry! Nicht nur ihre „Witness“-Welttournee war dabei ziemlich lukrativ. Als Jurorin bei „American Idol“ erhielt sie zudem als Gage ein ordentliches Sümmchen von 20 Millionen US-Dollar. Die Steuern sind hier zwar noch nicht abgezogen, hungern muss aber sicher keine der Damen!

Für Helene Fischer war es ein Top Jahr! Die Sängerin verdiente von Juni 2017-Juni 2018 mehr als Ariana Grande und gehört zu den Großverdienern der Branche wie Katy Perry! Auf welchen Platz sie kam und wer an der Spitze ist, erfahrt ihr im Video!

Itsin TV Stars
 06. November
RihannaRihanna

Songs von Rihanna auf Wahlkampfveranstaltungen der republikanischen Partei? Das soll nun ein Ende haben. Der Journalist Philip Rucker machte die Sängerin nun via Twitter darauf aufmerksam, dass sie hier ein große Rolle spielt. Er schrieb: "Trumps Kundgebungen sind anders als alle anderen in der Politik. Aktuell brüllt Rihannas "Don't Stop the Music" auf der Wahlkampfveranstaltung der Republikaner in Chattanooga aus den Boxen, während Helfer kostenlose Trump-T-Shirts wie bei einer Sportveranstaltung in die Menge werfen. Alle lieben es." Doch damit soll laut RiRi nun Schluss sein. Und so zwitschert sie zurück: "Nicht mehr lange… Weder ich noch meine Leute wären auf oder in der Nähe einer dieser tragischen Wahlkampfveranstaltungen." Die 30-Jährige zeigt damit eine klare Haltung zum aktuellen Präsidenten der USA. Doch damit ist sie zurzeit nicht allein, denn auch Stars wie Eva Longoria oder Taylor Swift haben eine klare politische Meinung - und die ist gegen den Präsident Trump. Das teilten sie bereits auf Instagram mit. Ob und was die Promi-Meinungen allerdings am Ende bei den Kongresswahlen in den USA bewirken, wird sich erst noch zeigen.

Rihanna hat über Twitter erfahren, dass ihr Song "Don't Stop The Music" auf einer Wahlkampfveranstaltung der Republikaner verwendet wird. Doch damit ist RiRi nicht einverstanden. Ihr wollt wissen, wie sie reagierte und welche Stars sich ebenfalls gegen Trump aussprachen? Dann klickt auf dieses Video!

Itsin TV Stars

Donald Trump mag Taylor Swift deutlich weniger! Der US-Präsident hat kürzlich auf einen Instagram-Post der Sängerin reagiert. Die 28-Jährige hatte sich darin gegen Marsha Blackburn ausgesprochen, der republikanischen Kandidatin für den Staat Tennessee in den anstehenden Zwischenwahlen. Blackburn ist laut Swift, unter anderem dagegen, dass homosexuelle Paare heiraten dürfen. Daher wolle die Sängerin die demokratischen Kandidaten unterstützen. Nun hat sich der US-Präsident zu dem Thema geäußert. Im Interview mit „Live On-Air News“ erklärte der 72-Jährige, dass Marsha Blackburn einen großartigen Job mache und Taylor Swift nichts über sie wisse. Zudem verriet er mit einem Augenzwinkern, dass er die Musik von Taylor nun 25 Prozent weniger möge. Tja, damit kann TayTay sicherlich wunderbar leben, solange sie am Ende den Kandidaten ihre Stimme gibt, die ihre Werte am besten vertreten.

Donald Trump hat sich zum Instagram-Post von Taylor Swift geäußert, in dem sie eine republikanische Politikerin kritisiert. Der US-Präsident erklärte in seiner Reaktion, dass die Sängerin keine Ahnung von der Politik habe und er ihre Musik nicht mehr so sehr mag, wie vorher. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars
 21. September
Joe Alwyn

Taylor Swift und Schauspieler Joe Alwyn sind schon seit über einem Jahr ein Paar. Im Gegensatz zu TayTays früheren Beziehungen, wie zum Beispiel die mit dem „Loki“-Darsteller Tom Hiddleston oder DJ Calvin Harris, halten die Turteltauben ihre Liebe komplett aus der Öffentlichkeit raus. Gegenüber der britschen „Vogue“ sprach Joe Alwyn nun darüber, ob sich das Paar in Zukunft auch mal gemeinsam in der Öffentlichkeit blicken lassen wird. „Mir ist bewusst, dass die Leute über diese Sachen Bescheid wissen wollen. Ich denke, dass es uns gelungen ist, es sehr privat zu halten und das ist den Leuten inzwischen klar geworden.“ Weiter stellte der 27-Jährige klar: „Ich würde es wirklich bevorzugen, über die Arbeit zu reden.“ Na, wenn es sein muss! Dabei hätten wir uns wirklich sehr über ein paar Details zur Beziehung mit Sängerin Taylor Swift gefreut. Übrigens: Joe könnt ihr ab dem 3. Januar 2019 in seinem neuen Film „The Favourite“ an der Seite von Emma Stone im Kino sehen.

Sängerin Taylor Swift ist seit über einem Jahr glücklich mit dem Schauspieler Joe Alwyn zusammen. Der 27-Jährige sprach nun erstmals über seine Beziehung mit ihr. Was er im Interview sagte, erfahrt ihr im Video!

Itsin TV Stars
 28. September
Ed SheeranEd Sheeran
Ed Sheeran:

Wer so rot wird, der kann nur ein süßes Geheimnis haben! „Perfect“-Sänger Ed Sheeran hat offenbar heimlich geheiratet. In einem Interview anlässlich seiner „Apple Music“-Dokumentation „Songwriter“, machte der Weltstar Andeutungen, dass er und Freundin Cherry Seaborn sich endlich das Ja-Wort gegeben haben.

Itsin TV Stars
 27. September
Helene FischerHelene Fischer
Privatkonzert Eures Lieblingsstars:

Für manch’ einen sind schon reguläre Konzerttickets ein kostspieliges Vergnügen. Wer eines der kommenden Arena-Konzerte von Helene Fischer im September 2018 besuchen möchte, startet bei einem Ticket-Preis von etwa 50 Euro. Doch gegen die Summe, die jetzt für ein Privatkonzert der Sängerin hingeblättert wurde, wirken unsere hart ersparten 50 Euro plötzlich wie Kleingeld. Bei einer Versteigerung im Anschluss an ein Benefiz-Golf-Turnier zahlten kürzlich drei Bieter und Spieler des Fußballclubs „RB Leipzig“ insgesamt 500.000 Euro. In diesem Fall kommt die Summe einem sozialen Projekt zugute. Aber ist das auch tatsächlich der Preis, den man für ein Privatkonzert von Helene hinblättern müsste? Werfen wir doch einfach mal einen Blick auf die Preisliste der Stars!

Itsin TV StarsItsin TV Themen