Til Schweiger
Til Schweiger

Til Schweiger platzt der Kragen: Menschen halten trotz Coronavirus keinen Abstand

Til Schweiger Til Schweiger machte jetzt seinem Ärger Luft. Grund dafür ist das Verhalten vieler Menschen in der Öffentlichkeit in Zeiten der Corona-Krise. Der Schauspieler appellierte an seine Fans in einem Instagram-Video, den von der Regierung verlangten Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten. Sichtlich aufgebracht sagte der 56-Jährige: „Jeden Tag, wenn man hier spazieren geht, passiert immer dasselbe: Erwachsene Leute mit Abitur, gebildet, kommen dir auf dem Gehweg entgegen, du gehst zwei Meter zur Seite, sie gehen straight forward, so. Wenn du einfach mal nicht ausweichst, dann gehen die ganz eng an dir vorbei.“ Weiter erinnerte der „Hot Dog“-Star an die Ansprache von Bundeskanzlerin Merkel und meinte dazu: „Und dann sagst du zu denen: ‚Hey Leute, habt ihr nicht gehört, was die Kanzlerin vor zwei Tagen gesagt hat? Zwei Meter Mindestabstand. Im Supermarkt funktioniert es ja auch, warum funktioniert das nicht im Park? Wollt ihr das solange machen, bis uns das Recht auch genommen wird?‘“ Til Schweigers Ärger können viele User nachvollziehen. Reality-TV-Star Evelyn Burdecki unterstützte den Post mit einem jubelnden Emoji und YouTuberin Melina Sophie kommentierte: „Amen! Wobei das hier alle echt ganz gut machen.“ Hoffentlich kommt die Botschaft nach diesem Video auch bei denen an, die den geforderten Mindestabstand einfach noch nicht ernst genug nehmen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 27.03.2020, 14:50 Uhr

Auf seinem Instagram-Profil lud Til Schweiger jetzt ein Video hoch, in dem er sich über viele Menschen aufregte, die keinen Abstand zu anderen halten. Während der Corona-Krise ist dies jedoch sehr wichtig. Daher platzte ihm der Kragen und andere Stars wie Evelyn Burdecki und Melina-Sophie pflichteten ihm bei. Erfahrt hier alle Details.

Kein Mindestabstand im Park: Til Schweiger zeigt sich fassungslos über seine Mitmenschen

Ihm reicht es ganz offensichtlich! Im Zuge der Corona-Krise meldete sich Schauspieler Til Schweiger auf Instagram bereits mehrfach zu Wort, bat seine Fans darum, Zuhause zu bleiben, vorsichtig zu sein und zeigte auch leere Supermarkt-Regale. Nun war es wohl an der Zeit, seinem Frust freien Lauf zu lassen. In einem kurzen Instagram-Video echauffierte sich der „Keinohrhasen“-Star darüber, dass seine Mitmenschen nicht dazu im Stande seien, den Mindestabstand einzuhalten. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

Für seinen Appell an die Vernunft erntet Til Schweiger Zustimmung von Promikollegen wie Yvonne Catterfeld

„Jeden Tag, wenn man hier spazieren geht, passiert immer dasselbe: Erwachsene Leute mit Abitur, gebildet, kommen dir auf dem Gehweg entgegen, du gehst zwei Meter zur Seite, sie gehen straight forward, so“, meldete sich Til aus einem Park und erklärte weiter: Wenn du einfach mal nicht ausweichst, dann gehen die ganz eng an dir vorbei.“ Dabei berief sich der stolze Papa von Emma, Luna, Valentin und Lilli Schweiger auf den empfohlenen Abstand von zwei Metern, den Angela Merkel vor ihrer häuslichen Quarantäne als eine der bundesweiten Maßnahmen verkündet hatte. „Und dann sagst du zu denen: ‚Hey Leute, habt ihr nicht gehört, was die Kanzlerin vor zwei Tagen gesagt hat? Zwei Meter Mindestabstand. Im Supermarkt funktioniert es ja auch, warum funktioniert das nicht im Park? Wollt ihr das solange machen, bis uns das Recht auch genommen wird?, ärgerte sich der Kino-Liebling. Ob dieser Appell einige Menschen zum Nachdenken anregen wird? Rückendeckung gab es jedoch allemal - unter anderem von Yvonne Catterfeld und Jasmin Gerat. 

Als Til Schweiger seine neue Liebe kürzlich auf Instagram präsentierte, bekam er - vermutlich ungeahnte - Rückendeckung von Michael Wendler. Warum erfahrt ihr im unten stehenden Video! 

Das könnte dich auch interessieren: