Tilda Swinton

Fans, oscar-gewinnerin, Stars, gut, Harry Potter, Potter-Universum, Potterheads, Zauberer, muggle, Muggel, potterhead, Zauberei
Tilda Swinton
7
Artikel
23
Bilder

News zu Tilda Swinton:

Ewan McGregor
Ewan McGregor

Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Dreharbeiten mit dem "Star Wars"-Darsteller Ewan McGregor für die neue Disney+-Serie über den Jedi Obi Wan Kenobi auf unbestimmte Zeit verschoben wurden. Grund dafür sollen Überarbeitungen der Drehbücher sein. Doch nun wurde der 48-jährige Schauspieler für ein anderes Projekt bestätigt: Er ist in einer Neuauflage von "Pinocchio" mit von der Partie. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein Remake des Disney-Klassikers von 1940, sondern um eine düstere Variante des italienischen Märchens produziert von Netflix. "Shape of Water"-Regisseur Guillermo del Toro erzählt die Geschichte als Stop-Motion-Film, also quasi als Puppentrickfilm. Neben Ewan McGregor wurden auch Schauspielerin Tilda Swinton und Oscar-Preisträger Christoph Waltz als Sprecher von noch unbekannten Rollen engagiert. 2021 soll der Film veröffentlicht werden. Übrigens: Auch Disney arbeitet an einem Remake seines "Pinocchio"-Zeichentrickklassikers. Der "Zurück in die Zukunft"-Regisseur Robert Zemeckis führt für den Realfilm Regie und schreibt an dem Drehbuch mit. Es bleibt spannend, wie sich die Verfilmungen von der hölzernen Marionette voneinander unterscheiden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 17.02.2020, 14:42 Uhr

Ewan McGregor sollte eigentlich in der neuen Disney+-Serie über den Jedi Obi-Wan Kenobi mitspielen, doch die Serie wurde auf Eis gelegt. Nach dem "Star Wars"-Schock sieht es aber gut aus für den Schauspieler: Er hat eine Rolle in dem Stop-Motion-Film "Pinocchio", der von Netflix produziert wird. Erfahrt weitere Details bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Selena Gomez
Selena Gomez

Und mal wieder zog sie alle Blicke auf sich! Bei der Eröffnung der Filmfestspiele in Cannes brachte Sängerin Selena Gomez den roten Teppich zum Beben und überraschte mit einem strahlenden Auftritt. Die Kombination aus sexy Bustier und Rock überzeugte nicht nur die Fotografen, sondern auch ihre Fans, die auf zahlreichen Fanseiten in den sozialen Medien unter anderem schrieben: "Du bringst diesen Schmuck zum Strahlen!" Und auch ihr Look beim Photocall zu ihrem neuen Streifen "The Dead Don’t Die" einen Tag nach der großen Eröffnung der Filmfestspiele brachte die Anhänger von Selena Gomez zum Schwärmen. So schrieben einige Follower der 26-Jährigen einfach nur "Wow!" oder posteten unzählige Herz-Emojis. Neben Selena sind übrigens unter anderem auch Adam Driver, Bill Murray oder auch Tilda Swinton in dem Horror-Streifen zu sehen. Und ihre Fans können sich offenbar freuen, dass sich der einstige "Disney Channel"-Star wieder öfter in die Öffentlichkeit traut, nachdem sie erst im Oktober einen schweren Nervenzusammenbruch erlitt. Selena Gomez’ Strahlen spricht auf jeden Fall Bände!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 16.05.2019, 00:00 Uhr

Am Dienstag, den 14. Mai, wurden in Cannes die diesjährigen Filmfestspiele eröffnet, bei denen Selena Gomez auf dem roten Teppich alle Blicke auf sich zog. Auch einen Tag später, beim Photocall zu ihrem neuen Streifen "The Dead Don’t Die", strahlte sie. Alle Details gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
J.K. Rowling
J.K. Rowling

J.K. Rowling ist nicht nur das Mastermind hinter der zauberhaften Geschichte von „Harry Potter“: Beinahe hätte die Autorin auch eine Rolle in den Filmen übernommen. Sie sollte tatsächlich Lily Potter im ersten Film spielen, lehnte allerdings ab. „Die Filmemacher haben mich gefragt, ob ich sie spielen will, aber ich bin nicht dazu gemacht Schauspielerin zu sein. Auch wenn ich nur stehen und winken sollte, hätte ich es irgendwie vermasselt“, erklärte Rowling in einem Interview. Der Part ging stattdessen an Geraldine Somerville. Welche Stars sonst noch fast in der „Harry Potter“-Reihe mitgespielt hätten, verraten wir euch hier. Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton war im Gespräch für „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“. Darin sollte sie Sibyll Trelawney spielen, die Lehrerin für Wahrsagen. Heute wissen wir: Daraus wurde nichts und der Part ging an eine andere Oscar-Gewinnerin: Die grandiose Emma Thompson. Miranda Richardson war in zwei „Harry Potter“-Filmen als Reporterin Rita Kimmkorn mit dabei. Beinahe wäre die Rolle allerdings nicht an sie, sondern an Rosamund Pike gegangen. Die „Gone Girl“-Darstellerin lehnte den Part aber wohl ab. Narcissa Malfoy, Mutter von Draco, wurde von „Peaky Blinders“-Star Helen McCrory gespielt. Tatsächlich hätte beinahe eine andere, durchaus bekannte Darstellerin die Rolle übernommen. Naomi Watts war lange Zeit im Gespräch, als der Part besetzt werden sollte. Doch mehr als im Gespräch, war die Schauspielerin, wie wir heute wissen, nicht. Verrückt, wenn man sich vorstellt, wie anders die „Harry Potter“-Filmen mit diesen Stars hätten werden können.

David Maciejewski
David Maciejewski
 02.02.2018, 00:00 Uhr

In acht Filmen begeisterte Zauberschüler "Harry Potter" uns in den gleichnamigen Streifen. Doch so einige Rollen wären fast an völlig andere Darsteller vergeben worden. Auch J. K. Rowling wäre beinahe Teil der Filme geworden. In welcher Rolle und um welche Stars es sich noch handelt, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 23.09.2016, 00:00 Uhr

Ben Affleck als der neue Batman? Keine gute Idee, wie Fans und Kritiker übereinstimmend sagten. Niemand wollte den Schauspieler so wirklich als Nachfolger von Christian Bale sehen. Doch „Batfleck“ hat es allen eindrucksvoll gezeigt und sie eines besseren belehrt. Auch Daniel Craig war zunächst, um es harmlos zu formulieren, eher umstritten, als er zum neuen James Bond erklärt wurde. Es wurden sogar offizielle Websites gegründet, damit dieses Casting rückgängig gemacht werden konnte. Doch schließlich überzeugte Craig in der Rolle. Er wird sogar so sehr geliebt, dass man ihn für weitere Filme verpflichten möchte. Welche Stars ähnliches erlebt haben, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 15.09.2016, 00:00 Uhr

Gute Filme sind nicht immer leicht zu finden: Außer, ihr schaut euch dieses Video an. Die Newsseite Vox hat sich auf dem Bewertungsportal Metacritic umgesehen. Und dabei kam heraus, dass Filme mit Daniel Day-Lewis von Kritikern am besten bewertet worden sind. Bei den Frauen wird diese Ehre Carey Mulligan zuteil. Welche Stars sonst noch für gute Filme garantieren können, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
 02.12.2015, 00:00 Uhr

Marvels „Doctor Strange“ ist für Oktober 2016 angesetzt. Wer dann einen üblichen Superhelden-Film á la Marvel erwartet, könnte sich geschnitten haben. Denn laut Schauspielerin Rachel McAdams, wird der Film sich deutlich von „Ironman“ und den „Avengers“-Filmen abheben. Regisseur und Drehbuchautor Scott Derrickson scheint den Titel des Films zum Programm zu machen. Wie „seltsam“ genau - und in welchem Maße - wird sich noch herausstellen. McAdams ist jedenfalls schon sehr angetan von Derricksons Visionen des Films. Die Hauptrolle des „Doctor Strange“ spielt Benedict Cumberbatch. Neben dem britischen Sherlock-Darsteller und Rachel McAdams sind auch Mads Mikkelsen, Tilda Swinton und Chiwetel Ejiofor dabei. Aktuell laufen gerade die Dreharbeiten zum Film.

„it's in TV“-Stars