Tom Cruise

Tom Cruise

Der am 3. Juli 1962 in Syracuse, New York als Thomas Cruise Mapother IV geborenen Schauspieler Tom Cruise gehört seit den 80er-Jahren zu Hollywoods Megastars. Im Alter von 24 Jahren begeisterte der Schauspieler in der Rolle des Maverick im Actionfilm „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ ein Millionenpublikum. Danach erhielt er weitere interessante Rollenangebote in Actionfilmen, Thrillern und anderen Hollywoodproduktionen. Vor allem die Hauptrolle in der „Mission Impossible“-Reihe brachte ihm eine große Fangemeinde. Nach der erfolgreichen Action-Komödie „Die Tage des Donners“ heiratete er Filmpartnerin Nicole Kidman und adoptierte zwei Kinder mit ihr. Nach der Scheidung konnte er sich mit seiner neuen Partnerin Katie Holmes über Töchterchen Suri freuen. Durch seine Kino-Erfolge war Tom Cruise bereits zum Multimillionär geworden. In die Schlagzeilen gerät der zutiefst religiöse Schauspieler immer wieder durch seine Mitgliedschaft bei der kontroversen religiösen Bewegung Scientology.

64
Artikel
18
Bilder
 Lifestyle
Von Flops und Erfolgen:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 05.06.2020, 16:42 Uhr

In der Welt des Films sind schon sehr viele Produktionen entstanden. Viele waren Flops, doch es gibt einige Erfolge, die alles überstrahlen. Wir werfen einen Blick auf die Zahlen und haben alle Infos rund um die Welt des Kinos für euch. Checkt jetzt die Flops und Erfolge bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Ein großer Altersunterschied, ein optisch ungleiches Paar oder eine wilde Liebesbeziehung? Wir zeigen euch jetzt die skurrilsten Promi-Paare der Geschichte und das erste Pärchen könnte nicht ungleicher sein: Tom Cruise und Cher. Ja, tatsächlich! Mehr als 30 Jahre liegt das Techtelmechtel nun schon zurück. Der „Mission Impossible“-Star war blutjung und die heute 73-jährige Diva war damals schon 16 Jahre reifer. Laut „People“-Magazin schwärmte die„Believe“-Sängerin gegenüber der US-amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey von der Liaison mit dem mittlerweile 57-jährigen Tom Cruise. Und wer hätte gedacht, welche Lady Ryan Reynolds vor Jahren datete? Zwar ist der Hollywood-Schauspieler glücklich mit der Schönheit Blake Lively verheiratet, aber vor Blake war er schon mal verlobt. Die Rede ist nicht von Scarlett Johansson, mit der er von 2008 bis 2011 sogar verheiratet war, sondern es geht um keine Geringere als Sängerin Alanis Morissette. Heidi Klum steht einfach nicht auf den 08/15-Typen und sorgte in der Vergangenheit aufgrund ihrer Partnerwahl immer wieder für Furore. 2014 war das Jahr, in dem die „Germany’s next Topmodel“-Chefin Vito Schnabel kennenlernte. Die Beziehung zu dem amerikanischen Kunsthändler hielt von 2014 bis 2017. Kein Jahr später traf sie auf den gebürtigen Magdeburger und „Tokio Hotel“-Gitarristen Tom Kaulitz. Er ist zwar 16 Jahre jünger als Heidi, aber das Happy End gab es schon 2019, als das Paar sich die ewige Liebe schwor und heiratete. Und wer kann sich noch an dieses skurrile Pärchen erinnern? Katy Perry und Russell Brand liebten es, ihre Verbindung vor dem Blitzlichtgewitter zu zelebrieren. Das ungleiche Duo heiratete 2010 sogar, bis der britische Komiker 2012 per SMS mit dem Superstar Schluss machte. Als wäre das nicht schon schlimm genug für Katy Perry gewesen, lästerte er auch noch über seine Ex in einer seiner Dokumentationen. Ob die Popsängerin ihm wohl mit ihrem neuen Song „Never Worn White“, also „Ich habe nie weiß getragen“, eins auswischen wollte? Oder hat sie die Beziehung zu Russell Brand einfach in ihrem Leben ausradiert? Denn verheiratet war Katy Perry doch bereits. Das scheint aber Schnee von gestern zu sein, denn sie ist jetzt mit Schauspieler Orlando Bloom verlobt und erwartet ihr erstes Kind mit ihm. Und das letzte merkwürdige Paar in diesem Video besteht aus Britney Spears und Colin Farrell. Richtig gehört! Die beiden wurden 2003 in Bars und Clubs knutschend gesichtet, doch der heiße Flirt war nicht von allzu langer Dauer.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 11.04.2020, 09:00 Uhr

Es gab sie wirklich: Berühmtheiten, die unterschiedlicher nicht sein konnten, die sich aber dennoch liebten. Entweder man hat diese seltsamen Beziehungen vergessen oder gar verdrängt. Erinnert ihr euch beispielsweise noch an Tom Cruise und Cher? Wir zeigen euch in unserem Video die fünf ungewöhnlichsten Promi-Paare der Geschichte. Klickt euch jetzt rein.

„it's in TV“-Stars
Justin Bieber
Justin Bieber

Drogen, eine Prügelei und sogar ein Aufenthalt im Kittchen: Justin Bieber hat schon Einiges erlebt. Die zehn schlimmsten Dinge, die der "Yummy"-Sänger jemals getan hat, haben wir hier für euch. Los geht’s mit Platz 10. Biebs bespuckte 2013 Fans von seinem Hotelbalkon aus, laut seiner Sprecherin angeblich nicht absichtlich. Auch in Erinnerung bleibt der neunte Platz ebenfalls aus dem Jahr 2013: Justin schrieb bei einem Besuch des "Anne Frank Museums" in Amsterdam in das Gästebuch. Er wünschte sich, das Holocaust-Opfer, dessen Tagebuch in die Geschichte einging, wäre ein Belieber gewesen. Was für ein Schock! Weiter geht’s mit der Kampfansage an Tom Cruise. Justin Bieber tweetete 2019: "Ich fordere Tom Cruise dazu auf, gegen mich im Oktagon zu kämpfen. Tom, wenn du nicht annimmst, hast du Schiss und das wird dich ewig verfolgen. Wer will den Kampf organisieren?" Eine ziemlich widersprüchliche Aktion, betrachtet man Platz 7: Justin Bieber ließ sich von Bodyguards die Chinesische Mauer hochtragen und verhielt sich dabei anscheinend wie ein echtes Baby. Auch seine eigenen Songs scheint der 25-Jährige nicht ganz ernst zu nehmen: Seinen spanischen Text von dem Hit "Despacito" mit Luis Fonsi ersetzte er bei einem Live-Auftritt einfach mit "bla, bla, bla". Ziemlich respektlos, oder?! Respekt fehlte auch bei unserem Platz 5 der schlimmsten Dinge, die Justin Bieber je getan hat: Er ließ Fans zwei Stunden bei seiner "Purpose"-Tour warten und versäumte das vorher angesetzte Meet&Greet. Der Grund? Er zockte angeblich lieber Videospiele. Der vierte Platz hat mit einem Putzeimer zu tun - und in den erledigte Justin Bieber bei einem Restaurantbesuch sein Geschäft. Anschließend besprühte er ein Bild von Ex-US-Präsident Bill Clinton mit Reinigungsmittel und rief: "Fuck you, Bill Clinton!" Noch schlimmer wird es auf dem dritten Platz: Biebs soll einen Fan begrapscht haben. Sein minderjähriger Belieber schrieb nach dem Vorfall 2013 auf Twitter: "Ich habe Justin nicht danach gefragt, ob er meine Brust berühren kann." Mit Respektlosigkeit geht es auch auf Platz 2 weiter: Justin sang seinen Hit "One Less Lonely Girl" in einem Video und tauschte das Wort Girl mit dem N-Wort aus. Anschließend sang er: "Wenn ich dich töte, bin ich Teil des KKK." Zu guter Letzt kommt das Schlimmste, was Justin Bieber je gemacht hat: Während seiner Tour 2013 hat er seinen Hausaffen O. G. Mally mit nach Deutschland bringen wollen. Doch das Tier wurde vom Zoll beschlagnahmt und von Biebs verlassen. Anschließend fand das Kapuzineräffchen eine neue Heimat im Zoo in Hodenhagen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 07.03.2020, 07:00 Uhr

Nicht nur als Sänger ist Justin Bieber bekannt, denn der Ehemann von Hailey Bieber landete vor allem in der Vergangenheit auch mit einigen Fehltritten in den Schlagzeilen. Dazu gehört respektloses Verhalten gegenüber Fans oder auch die Aktion rund um sein Kapuzineräffchen. Die zehn größten Fehler von Justin Bieber haben wir hier für euch zusammengefasst.

„it's in TV“-Stars
Tom Cruise
Tom Cruise

Wenn es um Filme geht, lässt sich Tom Cruise normalerweise durch Nichts aufhalten. Während andere in seinem Alter es ruhiger angehen lassen, arbeitet er bereits an dem siebten Teil der actiongeladenen "Mission Impossible"-Filmreihe. Doch damit hätte der 57-Jährige jetzt sichr nicht gerechnet: Die Produktion des Films musste gestoppt werden! Für den Film sollte drei Wochen lang in Italien gedreht werden, aber ausgerechnet der Coronavirus machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Wie Paramount Pictures erklärte, veranlasste ein rapider Anstieg infizierter Menschen im nördlichen Teil des Landes sie dazu, die Produktion zu unterbrechen. Die Ansteckungsgefahr sei zu riskant und alle Mitarbeiter werden demnach wieder zurück in die Heimat geschickt, damit sie nicht mehr gefährdet sind. Die Dreharbeiten sollen zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden. Wer sich jetzt sorgt, dass der gute Tom Cruise sich mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, kann allerdings beruhigt sein, denn der Hollywoodstar befand sich zu diesem Zeitpunkt selbst nicht in Italien.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 25.02.2020, 14:30 Uhr

Tom Cruise arbeitet aktuell bereits am siebten Teil der erfolgreichen "Mission Impossible"-Filmreihe. Die ersten Aufnahmen sollten in Venedig stattfinden, doch jetzt wurden die Dreharbeiten in Italien gestoppt! Wie Paramount Pictures verriet, ist das Coronavirus daran Schuld, so dass die Produktion unterbrochen werden musste und die Mitarbeiter wieder nach Hause reisten. Ist auch Hollywoodstar Tom Cruise Teil der Crew? Alle Details gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kino & Co.

Bad Boys for Life Seit dem 16. Januar 2020 ist der langersehnte Film "Bad Boys For Life" in den deutschen Kinos zu sehen. Fans der Filmreihe mussten stolze 17 Jahre auf die Fortsetzung warten, nachdem "Bad Boys II" im Oktober 2003 die Leinwände eroberte. Aber: Die lange Wartezeit hatte auch einen Grund, wie Will Smith bei der offiziellen Pressekonferenz in Berlin verraten hat: O-Ton "Es musste einfach richtig sein. Es musste ein Film sein, der es würdig war, gesehen zu werden, weil er für sich selbst steht und nicht aus dem Gedanken heraus: ‚Hey, wäre es nicht cool einen dritten Film zu machen?‘. Ich wollte etwas machen, was großartig ist und den Versuch wagen, den besten der drei Filme zu machen." Ob es Will Smith und Martin Lawrence gelungen ist? Körperlich haben die beiden über 50-jährigen Stars immerhin alles gegeben, wie man nicht nur im Trailer sehen kann. Auch darüber sprach das Duo: O-Ton "Wir haben den Film angefangen und ich meinte nur: ‚Ich mache alle meine Stunts selbst. Ich brauche keinen Stuntman, egal was kommen mag. Tom Cruise macht seine Stunts? Dann mache ich auch meine Stunts.‘ Wir haben das drei Tage lang gemacht, oder? Und dann kam eine Szene und wir meinten nur: ‚Ruft die Stuntmänner!‘" Wir wissen also: Nach 17 Jahren Wartezeit auf "Bad Boys For Life" stimmt jetzt definitiv die Idee und die beiden Hauptdarsteller haben immerhin versucht, ihre Stunts selbst zu machen. Doch worum geht es eigentlich in dem Film? Den Kerngedanken konnte Will ziemlich gut zusammenfassen: O-Ton "Im Zentrum von Bad Boys steht die Idee: ‚Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen.‘ Es geht um die perfekte Freundschaft." Und genau das ist es auch, was die Fans der ersten beiden Filme auch im dritten Teil sehen wollen und seit dem 16. Januar 2020 auch können. Also: Ab ins Kino mit euch!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.01.2020, 11:00 Uhr

Die Schauspielstars Will Smith und Martin Lawrence standen noch voll im Saft, als sie die ersten beiden "Bad Boys"-Filme drehten. Nun sind die Stars etwas älter geworden und sorgten für nicht weniger Action am Set von "Bad Boys For Life". Doch sind Will Smith und sein Kollege etwa zu alt für die Stunts im Film geworden? Mehr dazu erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Nicht richtig lesen und schreiben zu können, ist für Menschen, die an Legasthenie, also einer Lese-Rechtschreibschwäche, leiden, ein großes Problem. Auch einige Hollywood-Stars können davon ein Lied singen. Wir zeigen euch, bei welchen der Reichen und Schönen ebenfalls diese Schwäche diagnostiziert wurde. Los geht’s mit einem echten Weltstar: Tom Cruise! Der "Mission: Impossible"-Darsteller verriet gegenüber "Digital Spy": "Ich habe mich immer gefragt, ob ich überhaupt normal oder doch ein Idiot bin. Wenn ich versucht habe, mich zu konzentrieren, habe ich nur Angst, Frustration und Langeweile gespürt. Als ich 1980 meinen Highschool-Abschluss gemacht habe, war ich quasi ein Analphabet. Keiner konnte mir helfen." Erst mithilfe der Sekte Scientology habe er laut eigenen Aussagen seine Legasthenie bekämpfen können. Auch seine Schauspielkollegin Jennifer Aniston lebt mit einer Lese-Rechtschreibschwäche. Erst im Alter von 20 Jahren stellte ein Augenarzt dies durch Zufall fest. Die neue Erkenntnis verhalf dem "Friends"-Star zu einem positiveren Blick auf ihr Leben, wie sie gegenüber "Hollywood Reporter" berichtete: "Mit der Diagnose hat auf einmal alles einen Sinn ergeben. Alle meine Kindheitstraumata waren wie weggeblasen." Ein Leidensgenosse ist auch Orlando Bloom. Der Brite wurde hingegen schon im zarten Alter von sieben Jahren mit der Diagnose Legasthenie konfrontiert. Seine Schulzeit war dennoch nach eigenen Aussagen alles andere als leicht. Zu guter Letzt haben wir noch Bella Thorne für euch. Der ehemalige Disney-Star erzählte in dem Podcast "Chicks in the Office" zu dem Thema: "Ich habe nie gelernt, wie man liest. Ich habe durch das Lesen von Skripten lesen gelernt." Und trotz ihrer Schwäche haben es alle Stars geschafft, verdammt erfolgreich zu werden. Was für tolle Vorbilder!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 04.01.2020, 13:00 Uhr

Legasthenie ist eine Lese- und Rechtschreibstörung, an der allein in Deutschland 4 % der Schülerinnen und Schüler leiden. Auch einige Promis sprachen bereits öffentlich darüber, dass sie diese Schwäche haben. Hier stellen wir einige Beispiele vor und erzählen euch mehr zu ihren Erfahrungen mit Legasthenie. Klickt jetzt für alle Infos!

„it's in TV“-Stars