Tom Hanks

star, Schauspieler, Hollywood, Deutschland, Sohn, Stars, Frau, Regisseur, Autor, Verfilmung, Kino, Süß
Tom Hanks
33
Videos
4
Artikel
31
Bilder

Egal ob Richard Gere, Hugh Grant oder auch Tom Hanks: Sie alle begeisterten die Zuschauer durch ihr sympathisches Auftreten in zahlreichen Filmen, darunter sind natürlich auch einige romantische Komödien. Wie sie sich über die Jahre verändert haben, zeigen wir euch hier. Los geht’s mit Tom Hanks. Der beliebte Schauspieler war beispielsweise 1993 in "Schlaflos in Seattle" an der Seite von Meg Ryan zu sehen. Damals war der Star 37 Jahre alt, obwohl er im Film sogar noch jünger aussah. Inzwischen ist er über 60 und obwohl man es ihm ansieht, muss man auch sagen: Tom Hanks ist gut gealtert! Weiter geht’s mit Richard Gere und seiner bis heute wohl bekanntesten Rolle in "Pretty Woman". Der Film erschien im Jahr 1990 mit einer wundervollen Julia Roberts und einem damals 41-jährigen Richard Gere. Damals schon leicht angegraut, ist die Farbe inzwischen gänzlich aus den Haaren des 1949 geborenen Schauspielers verschwunden. Charmant sieht er dennoch weiterhin aus. Viel Charme findet man auch bei Hugh Grant, der unter anderem aus "Notting Hill" bekannt ist. Damals, im Jahr 1999, war er 39 Jahre jung und optisch wie geschaffen für RomComs. Das hat sich auch im Alter von rund 60 Jahren nicht geändert, wenngleich einige Fältchen und graue Haare dazugekommen sind. Die machen allerdings bislang noch Halt vor Matthew McConaughey. Inzwischen ist er ein vielseitiger Schauspieler mit Oscar-Gewinn, er galt aber lange Zeit als optimale Besetzung für eine romantische Komödie. Ein Beispiel? "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" aus dem Jahr 2003. Damals spielte er an der Seite von Kate Hudson. Knackige 34 Jahre jung war der 1969 geborene McConaughey damals und hat sich seitdem nur ein ganz kleines bisschen verändert.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 28. Mai 2019, 09:26 Uhr

Es hat sich Einiges getan bei Richard Gere, seitdem man ihn in "Pretty Woman" sah. Ähnliches gilt auch für Schauspieler Hugh Grant, seit seinem Engagement für "Notting Hill". Wie sich das Duo und noch weitere Stars bekannter, romantischer Komödien über die Jahre verändert haben, seht ihr hier.

Itsin TV Stars

Tom Hanks kennt wohl jeder! Ganz anders sieht es aber bei seinem Sohn Colin aus. Der hat sich mittlerweile zwar schon einen Namen im Filmgeschäft gemacht, spielte 2008 aber noch eine Nebenrolle an der Seite seines berühmten Vaters. Im Film "Der große Buck Howard" schlüpfte er, wie könnte es auch anders sein, in die Rolle des Sohns von Vater Tom. Während die Beziehung zwischen Angelina Jolie und ihrem Vater Jon Voight im echten Leben oftmals nicht einwandfrei war, standen auch sie schon gemeinsam vor der Kamera: Auch sie waren in "Lara Croft: Tomb Raider" Seite an Seite als Vater und Tochter zu sehen.Der nächste Filmtitel mit einer interessanten Familienbesetzung heißt passenderweise "Es bleibt in der Familie". Das dachte sich wohl auch die Familie Douglas und besetzte somit gleich vier Rollen in dem Film. Kirk Douglas und seine damalige Frau Diana spielten ebenso mit wie ihr gemeinsamer Sohn Michael und dessen Sohn Cameron. Im Börsendrama "Wall Street" aus dem Jahr 1987 spielte neben dem "Two and Half Men"-Star Charlie Sheen auch sein Vater Martin eine Rolle - selbstverständlich als dessen On-Screen Vater. Ben und Jerry Stiller haben beide reichlich Erfolg als Comedians und Schauspieler gehabt. In "Zoolander" konnten wir 2001 endlich über die beiden im selben Film lachen. Und auch im Nachfolger "Zoolander 2" hatte Jerry Stiller erneut einen kleinen Auftritt neben seinem Sohn.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 02. Mai 2019, 14:06 Uhr

Schon im ersten Teil haben wir euch einige Kinder gezeigt, die ihren Eltern nacheifern und später sogar gemeinsam mit ihnen vor der Kamera standen. In unserem zweiten Teil sind unter anderem Tom Hanks und Charlie Sheen dabei. Klickt euch jetzt rein!

Itsin TV Stars

Es ist ein offenes Geheimnis: Die schillernde Welt Hollywoods hat so einige Beziehungen auf dem Gewissen. Einige Stars scheinen ihre Liebe jedoch durch jede Krise manövrieren zu können – sei es mit Trauschein oder ohne. Wir zeigen euch die Top 10 Traumpaare der Filmbranche, die zum Teil seit mehr als drei Jahrzehnten gemeinsam über den roten Teppich schweben. Wir starten auf Platz eins mit "Forrest Gump"-Urgestein Tom Hanks und seiner Angebeteten Rita Wilson. Am 30. April 1988 gaben sich die beiden das Ja-Wort und stehen nun seit mehr als 30 Jahren Seite an Seite. Echte Ehe-Vorbilder, die beiden! Weiter geht’s mit Sarah Jessica Parker. In "Sex and the City" dauerte es ganz schön lange bis ihr Charakter Carrie "Mr. Big" fand. Im wahren Leben hatte sich die Suche für die Schauspielerin, die es sich auf unserem Platz zwei gemütlich gemacht hat, schnell erledigt. 1997 heiratete sie ihren Schauspielkollegen Matthew Broderick. Diese zwei hier auf Platz drei wollten sich dagegen offenbar ganz sicher sein: Amy Adams und Darren Le Gallo haben sich Berichten zufolge 2015, erst sieben Jahre nach ihrer Verlobung, ewige Liebe geschworen. Geschadet hat diese lange Probezeit den beiden aber offenbar nicht. Romantisch wird’s auch mit unserem Platz vier! Talkmasterin Ellen DeGeneres und Schauspielerin Portia de Rossi heirateten 2008. Seitdem nahm Portia auch gerne mal auf dem Sofa ihrer berühmten Ehefrau Platz. Echt süß die beiden, oder?!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 29. März 2019, 14:12 Uhr

Die Promi-Trennungsrate scheint hoch. Ein Glück, dass es noch Hollywood-Paare gibt, die offenbar unzertrennlich sind. Dazu zählen beispielsweise Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson. Wer es unter die ersten fünf unseres Top-10-Rankings geschafft hat, verraten wir euch im ersten Teil unseres Videos.

Itsin TV Stars

Harry Potter meets Marvel! So könnte es zumindest bald schon in dem neuen Superheldenfilm rund um die Agentin "Black Widow", gespielt von Scarlett Johansson, heißen. Laut der "TheHashtagShow" ist nämlich niemand Geringeres als die "Hermine"-Darstellerin Emma Watson für eine Rolle in dem Streifen angedacht. Sie soll wohl eine wichtige Figur spielen und quasi als weiblicher James Bond daherkommen. Da das Casting für den Film jedoch noch im vollen Gange ist, bleibt abzuwarten, ob die 28-Jährige tatsächlich in "Black Widow" zu sehen sein wird. Schon im Juni 2019 sollen die Dreharbeiten in England beginnen und so werden wir sicher schon bald erfahren, ob der "Harry Potter"-Star neben Natasha Romanoff alias Black Widow zu sehen sein wird. Übrigens: Auch der Arbeitstitel für den Film ist bereits bekannt: "Blue Bayou". Was es damit auf sich hat, bleibt abzuwarten. Glaubt man den aktuell kursierenden Gerüchten, soll die Handlung des Actionfilms etwa um das Jahr 2006 spielen. Zudem heißt es, es solle der erste Streifen aus dem Hause Marvel werden, der eine Rated R Wertung bekommt und demnach hierzulande nicht ab 12 Jahren freigegeben sein wird, sondern ab 16. Was genau an all diesen Gerüchten dran ist und ob Emma Watson wirklich an der Seite von Scarlett Johansson in "Black Widow" mitspielen wird, werden wir bald erfahren. 2020 soll der Streifen dann in die Kinos kommen.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 07. März 2019, 12:12 Uhr

Emma Watson könnte schon bald einen neuen Filmvertrag unterzeichnen. Gerüchten zufolge soll die "Harry Potter"-Darstellerin in Marvels Superheldenfilm "Black Widow" an der Seite von Scarlett Johansson mitspielen. Was dahinter steckt, erfahrt ihr hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Am 20. Juni ist es endlich soweit: Der langersehnte vierte Teil von Disneys "Toy Story" kommt in die Kinos. Dann gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit altbekannten Freunden wie Cowboy Woodie, Buzz Lightyear, Jessie sowie Charlie und Charlotte Naseweis, sondern auch neue Spielzeuge gesellen sich zu der Truppe. Dazu gehört unter anderem der ängstliche Forky, ein selbstgemachtes Spielzeug aus einer Plastikgabel, das unter existenziellen Ängsten leidet. In einem weiteren Teaser zu "Toy Story 4" lernen wir auch noch zwei weitere neue Charaktere kennen: Die Kuscheltiere Ducky und Bunny. Sie sind Jahrmarktpreise und ärgern den armen Buzz. In "Toy Story: Alles hört auf kein Kommando" suchen die Spielzeugfreunde Woodie und Buzz ihre alte Freundin, die Prinzessin Porzellinchen. Ihre Reise entwickelt sich wie immer zu einem waschechten Abenteuer. Und dabei treffen unsere Helden auf einige schräge Zeitgenossen. Ganze neun Jahre hat es übrigens gedauert, bis nach Teil drei eine weitere Geschichte über die Pixar-Helden in die Kinos kommt. Wir sind schon ganz gespannt auf den vierten Teil der Spielzeug-Saga und können es kaum erwarten, die neue Dynamik in der quirligen Gruppe dank der neuen Figuren Forky, Ducky und Bunny zu erleben. Kinostart ist der 20. Juni 2019. 

 05. Februar 2019, 16:40 Uhr

Lange mussten sich die kleinen und großen Fans gedulden, doch das Warten hat ein Ende! Noch in diesem Jahr kommt es in "Toy Story 4 - Alles hört auf kein Kommando" endlich zum lang ersehnten Wiedersehen mit Woody, Buzz Lightyear & Co. Für die Fortsetzung der 3D-Erfolgsanimation wurde Pixar-Mitbegründer und „Toy Story“-Schöpfer John Lasseter erneut als Regisseur verpflichtet. Wie der erste "Toy Story 4"-Trailer verrät, dürfen wir uns auf viele spannende Abenteuer gefasst machen: Unsere Spielzeug-Helden treffen auf allerhand neue Figuren, denen unter anderem ein waschechter Hollywood-Star seine Stimme leiht. Um wen es sich dabei handelt, welche neuen Charaktere Euch erwarten und wann "Toy Story 4" in den deutschen Kinos startet, erfahrt Ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Wird Tom Hanks jetzt zu Geppetto? Disney plant, dreht und veröffentlicht seit geraumer Zeit Realfilme seiner Klassiker am laufenden Band. Nachdem zuletzt der Trailer zu "Der König der Löwen" schon Rekorde brach, dürfte auch diese Nachricht für Wirbel sorgen: Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, könnte Tom Hanks in dem geplanten "Pinocchio"-Film die Rolle des Geppetto übernehmen, den Puppenspieler, der den titelgebenden Jungen schnitzt. Für die Regie soll Gerüchten zufolge Paul King verpflichtet worden sein, der zuletzt für die "Paddington"-Filme verantwortlich war. Tom Hanks wäre übrigens nicht der einzige Geppetto, der uns in den nächsten Jahren begegnen könnte. Auch bei Warner ist ein "Pinocchio"-Film in Arbeit, in dem Robert Downey Jr. den Puppenspieler und auch den langnäsigen Jungen spielen soll. Und was meint ihr? Wer ist der bessere Geppetto? Tom Hanks oder doch eher Robert Downey Jr.?

David Maciejewski 
David Maciejewski
 30. November 2018, 12:27 Uhr

Mit "Pinocchio" ist eine weitere Disney-Realverfilmung in Arbeit, nachdem zuletzt unter anderem schon der Trailer zum kommenden "Der König der Löwen"-Film erschien. Neuen Berichten zufolge wird Tom Hanks für die Rolle des Geppetto gehandelt. Mehr gibt es in unserem Video.

Itsin TV StarsItsin TV Themen