06. Dezember
Travis ScottTravis Scott

Achtung, Fake News! Am Montag, den 3. Dezember, ging ein Foto viral, das angeblich den ultimativen Beweis liefern sollte, dass Travis Scott seine Frau Kylie Jenner betrogen hat. Bereits Anfang 2018 wurden Betrugsvorwürfe laut. Doch auch jetzt behauptete der US-Rapper direkt nach der Veröffentlichung des Pics, dass dieses gefaket sei. Auf Twitter antwortete er auch einem Fan: "Trolle arbeiten heute hart…die Beziehung von meiner Frau und mir ist stabil…Ich habe nur Liebe für meine Frau." Auch auf Instagram wandte sich der 26-Jährige damals an seine Fans: "Trolle kreieren immer wieder falsche Dinge, um wahre Liebe zu zerstören…" Tja, und nun stellt sich heraus, dass Travis Scott tatsächlich die Wahrheit gesagt hat. Der Youtuber "ChristianAdamG" veröffentlichte jetzt ein Video, in dem man sieht, wie er das vermeintliche Travis Scott Foto faket. Dafür stylte er sich extra um und versuchte so, mit dem Bild viral zu gehen. In seinem Video begründete er seine Idee: "Das Ziel des Videos ist es nicht, die Beziehung von irgendwem zu zerstören, sondern zu zeigen, wie leichtgläubig das Internet ist… Die Frage ist, interessiert das Internet überhaupt die Wahrheit?" Der Youtuber richtete auch noch Worte an Scott selbst: "Travis Scott, falls du das hier siehst, vergib mir!". Doch der US-Rapper antwortete nur mit einem Kopfschütteln und auch Kim Kardashian konnte diesen Vorfall nicht unkommentiert lassen und twitterte: "Ich hasse es, dass ich dem ganzen Aufmerksamkeit gebe, aber es ist absolut ekelhaft, dass man es witzig findet, so mit Travis und Kyle zu spielen, die dabei sind eine Familie zu gründen. Das ist wirklich schädlich für Beziehungen, Familien und einfach nur falsch!"

Gefälschtes Foto enttarnt: Travis Scott betrog Kylie Jenner hier nicht

Am Montag, den 03. Dezember, wurde ein Foto veröffentlicht, auf dem man sah, wie Rapper Travis Scott angeblich Kylie Jenner betrügt. Doch dieses Foto war der Fake eines Youtubers. Mehr seht ihr in unserem Video.

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: