Kommenden Sommer ist es endlich soweit - die Spice Girls vereinen sich für eine Konzerttour. Selbst Victoria Beckham ist im Start obwohl sie sich zunächst ziemlich lange gegen die Wiedervereinigung gesträubt haben soll. Dabei liegt Victorias finale Entscheidung für die Reunion aber keineswegs an der Sehnsucht nach ihren Kolleginnen oder der Bühne. Wie TMZ berichtet, wurde Posh Spice ganz einfach mit Kohle gelockt und soll für das Comeback deutlich mehr Geld bekommen als die anderen Spice Girls. Ein weiterer Grund soll sein, dass Victoria sich wieder „individualisieren“ und aus dem Schatten ihres Mannes heraustreten wollte. Uns kann am Ende ja egal sein, aus welchem Grund die Spice-Girls sich wieder zusammen tun und wer den Löwenanteils dafür bekommt, Hauptsache wir können sie mal wieder gemeinsam auf der Bühne sehen. Oder, was denkt ihr darüber?

"Spice Girls"-Reunion für Victoria nur Business?

Seit Jahren hören wir immer wieder von einem möglichen „Spice Girls“-Revival, doch bisher kam immer etwas dazwischen. Vor allem Victoria Beckham hat sich sehr lange Zeit gegen die Wiedervereinigung der berühmtesten Girlgroup der 90-er gesträubt. Diesen Sommer ist es aber endlich soweit – die „Spice Girls“ gehen wieder gemeinsam auf Tour. Wieso genau Victoria ihre Meinung zu der Reunion doch noch geändert hat, seht ihr in unserem Beitrag.