Woody Allen

Film, Selena Gomez, star, rolle, geäußert, Berühmt, selena, Pop, Gomez, SelGo, new selena, selenators
Woody Allen
12
Videos
1
Artikel
20
Bilder

News zu Woody Allen:

J.K. Rowling
J.K. Rowling

Auch Erfolgs-Autorin J.K. Rowling wurde bereits eine große Ehre zuteil. Im Zuge einer britischen Kampagne, die das Interesse von Kindern am Universum wecken sollte, wurde eine Sternkonstellation nach der "Harry Potter"-Autorin benannt. Schließlich soll die Abfolge der Himmelskörper wie Harry Potters Brille aussehen. Weder ein Tier, noch ein Stern wurde nach Lady Gaga benannt, sondern eine Farn-Gattung. Okay, das mag jetzt erstmal verwirrend klingen. Die Erklärung jedoch ist ziemlich einleuchtend. Denn: Auf die, im wahrsten Sinne des Wortes, "Gaga"-Idee kamen die Forscher unter anderem, weil die Farn-Gattung sie an ein Outfit der Sängerin erinnerte. Zudem soll die DNA-Sequenz einiger Pflanzen der Gattung das Wort "GAGA" ergeben. Verrückt! Doch neben Sängern, Autoren und Sportlern, wurde auch etwas nach Film-Genie Woody Allen benannt. Das Woody Allen-Gen, wie es laut der "New York Times" von der Presse getauft wurde, soll Berichten zufolge Angst begünstigen. Das Urgestein Hollywoods hat nach eigenen Aussagen sein ganzes Leben mit Depressionen und Angstzuständen zu kämpfen. Seine Filme sieht er als willkommene Ablenkung, wie er selber einmal in einem Interview verriet. Wir sind gespannt, was wohl als nächstes nach einem unserer Lieblings-Promis benannt wird! Vielleicht habt Ihr ja sogar schon den perfekten Vorschlag?

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 04.05.2019, 00:00 Uhr

Im ersten Teil unseres Clips haben wir euch schon verraten, welche Tiere wie J.Lo und Beyoncé heißen und warum ein Flughafen den Namen von Cristiano Ronaldo trägt. Im nächsten Video geht’s weiter mit den Dingen, die nach Stars benannt wurde. Also, klickt euch rein!

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Nach Zombie sieht Selena Gomez nun wirklich nicht aus! Doch die Sängerin spielt bald schon in einem Zombiefilm mit! Ja, ihr habt richtig gehört. Die Ex von Justin Bieber präsentiert bald schon in "The Dead Don’t Die" ihr Schauspieltalent. Wer jetzt an einen Splatter- oder Trashfilm denkt, irrt gewaltig, denn der Cast neben der "Wolves"-Sängerin kann sich sehen lassen. Altmeister Bill Murray ist mit dabei ebenso wie "Star Wars"-Star Adam Driver. Der Star-Regisseur Jim Jarmusch führt bei dem Streifen Regie. Auf Instagram postete SelGo bereits den ersten Trailer. Doch wer nicht auf Horror steht, der kann sich offenbar auch auf einige lustige Szenen freuen, wie der Trailer erahnen lässt. Für die 26-jährige Selena ist die Rolle nach zwei Jahren mal wieder ein Ausflug in die Schauspielerei. 2017 wirkte der frühere "Die Zauberer vom Waverly Place"-Star in Woody Allens Streifen "A Rainy Day In New York" mit, der jedoch wegen Allens Missbrauchsaffäre noch nicht veröffentlicht wurde. Im gleichen Jahr kam ihr Film "Stürmische Ernte" mit James Franco raus. In den USA startet "The Dead Don’t Die" mit Selena Gomez am 14. Juni in den Kinos. Wann die Horror-Komödie in Deutschland erscheint, ist noch nicht bekannt.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.04.2019, 11:14 Uhr

Selena Gomez zeigt nach zwei Jahren mal wieder ihr Schauspieltalent. In der Horror-Komödie "The Dead Don’t Die" konnte die Sängerin eine Rolle ergattertn. Zum Cast gehören auch "Star Wars"-Darsteller Adam Driver sowie Bill Murray. Mehr Details bekommt ihr bei uns!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Magier David Copperfield gerät aktuell in den Fokus der MeToo-Bewegung. Das Model Brittney Lewis behauptet, dass der 61-Jährige sie unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht habe. Der US-Seite „The Wrap“ erklärte sie, dass sich der Vorfall im Jahr 1988 ereignete. Brittney nahm damals - im Alter von 17 Jahren - an einem Model-Contest teil, bei dem der Magier in der Jury saß. Den Vorfall will sie 2007 bereits dem FBI gemeldet haben. Bisher hat sich weder David Copperfield selbst, noch sein Management zu den Anschuldigungen geäußert. In einem Statement, das der berühmte Magier auf Instagram veröffentlichte, erklärte er aber jetzt: „Wir alle wollen, dass sich Missbrauchsopfer bestärkt fühlen und deshalb sollten wir genau hinhören, damit mehr Menschen den Mut haben sich zu melden.“ Anschließend schreibt er: „Aber stellt euch vor, wie es ist, an diese Bewegung zu glauben und gleichzeitig selbst in der Vergangenheit falsch beschuldigt worden zu sein.“ In den letzten Jahren wurde in den Medien oft über Copperfield berichtet, da er bereits in mehreren Fällen wegen sexuellem Missbrauch im Gespräch war. Bisher erwiesen sich aber alle Vorwürfe als falsch.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 25.01.2018, 16:19 Uhr

Die sogenannten „MeToo“-Debatte zieht immer größere Kreise. Nach Harvey Weinstein, Woody Allen oder auch Kevin Spacey gerät jetzt auch Magier David Copperfield in den Fokus. Er soll 1988 ein damals 17-jähriges Model unter Drogen gesetzt und danach sexuell missbraucht haben. Dies wurde jetzt durch einen Bericht der US-Seite „The Wrap“ bekannt. Mehr erfahrt ihr in unserem Video.

„it's in TV“-Stars
Missbrauchsvorürfe gegen David Copperfield
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 26.09.2018, 13:31 Uhr

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen den amerikanischen Komiker Woody Allen, den Filmproduzent Harvey Weinstein oder auch gegen Schauspieler Kevin Spacey gerät nun auch der Magier David Copperfield in den Fokus der "MeToo"-Debatte. Er soll das Model Brittney Lewis im Jahr 1988 sexuell missbraucht haben. Das hat Lewis jetzt der US-Seite "The Wrap" erklärt. Bereits 2007 soll der Fall auch dem FBI gemeldet worden sein.

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Kritik an Selena Gomez: So reagiert die Sängerin! - Die 25-Jährige musste zuletzt viel Kritik einstecken, da sie mit Star-Regisseur Woody Allen zusammengearbeitet hat. Dem wurden schon in den 90ern Missbrauchsvorwürfe gemacht, er hätte seine damals 7-jährige Stieftochter Dylan Farrow sexuelle missbraucht. Damals wurde nach einem rechtsmedizinischen Gutachten kein Verfahren eingeleitet. Seit 2013 wird allerdings wieder über die Vorwürfe von damals diskutiert, da sich Dylan selbst und ihr Bruder Ronan weiterhin dazu geäußert haben. Allen dementiert stets alles, dennoch waren Fans nicht glücklich darüber, dass Selena in seinem Film "A Rainy Day in New York" mitspielt. Die beiden Schauspieler Timothée Chalamet und Rebecca Hall reagierten, in dem sie sich öffentlich entschuldigten und ihre Gagen für die Zusammenarbeit mit Allen an "TIme's Up" spendeten, der Wohltätigkeitsorganisation, die sich gegen sexuellen Missbrauch einsetzt. Dem "People"-Magazin zufolge, soll Gomez dasselbe nun auch getan haben, ja sogar noch mehr, denn die Summe ihrer Spende soll ihre Gage sogar übersteigen. Allerdings hat sich Selena, im Gegensatz zu ihren Co-Stars, nicht öffentlich dazu geäußert, weshalb sie eben weiterhin in der Kritik steht. Womöglich will sie den Regisseur nicht für Anschuldigungen verurteilen, die bislang noch nicht bewiesen sind. Ähnlich reagierten auch schon Justin Timberlakeoder Kate Winslet, die ihre Kooperationen mit Allen verteidigten und ihn öffentlich nicht verurteilen wollten. Es ist eben ein schmaler Grat in Hollywood, denn ob alle Anschuldigungen berechtigt sind ist nach wie vor fraglich. Ein Weg, den offenbar auch Selena Gomez beschreitet, die dennoch eine der großen Verfechterin im Rahmen von "Time's Up" ist.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 18.01.2018, 11:16 Uhr

Selena Gomez hat eine Rolle in dem Film "A Rainy Day in New York" von Star-Regisseur Woody Allen. Deshalb steht nun die 25-Jährige auch in der Kritik, da Allen mit sexuellem Missbrauch in Verbindung gebracht wird. Wie die Schauspielerin nun darauf reagiert hat, verraten wir euch hier.

„it's in TV“-Stars

Große Namen – großes – ähm Gekrabbel? Vor rund fünf Jahren wurde eine Hornissen-Art nach Beyoncé benannt. Die Begründung des Forschers Bryan Lessard damals: „Beide sind stark, sie sind glamourös und ziemlich schön.“ Außerdem soll das goldene Hinterteil der Pferdefliege an Queen Bs Po erinnern. Ähm, ja. Ob die Sängerin das etwa als Kompliment auffassen sollte, bleibt fraglich. Doch mit dieser Art geehrt zu werden, ist die Diva nicht alleine. Logischer erscheint uns die Erklärung für die Umbenennung des Flughafens Funchal auf Madeira aber allemal. Seit dem 29. März 2017 heißt der nämlich Flughafen Madeira Christiano Ronaldo. Ganz einfach, weil Fußball-Held Cristiano Ronaldo auf der Atlantik-Insel aufgewachsen und ihr wohl berühmtester Ex-Einwohner ist. Übrigens: Eine Büste des Profi-Kickers wurde zum heimlichen Hit. Denn die hatte – nun, sagen wir – nicht ganz so viel Ähnlichkeit mit dem Portugiesen. Doch neben Sängern und Sportlern, wurde auch etwas nach Film-Genie Woody Allen benannt. Das Woody Allen-Gen, wie es von der Presse getauft wurde, soll Angst begünstigen. Das Urgestein Hollywoods hat nach eigenen Aussagen sein ganzes Leben mit Depressionen und Angstzuständen zu kämpfen. Seine Filme sieht er als willkommene Ablenkung, wie er selber einmal in einem Interview verriet. Wir sind gespannt, was wohl als nächstes nach einem unserer Lieblings-Promis benannt wird! Vielleicht habt Ihr ja sogar schon den perfekten Vorschlag?

 24.11.2017, 09:20 Uhr

Sagt Euch Scaptia beyonceae etwas? Nein? Dabei versteckt sich in der Bezeichnung der Hornissen-Art eine gefeierte R&B-Diva. Aber nicht nur die musste ihren (guten) Namen für die Forschung hergeben. Wo ihr sonst noch so manchen Promi-Namen entdecken könnt, das erfahrt Ihr in unserem Video. Einfach reinklicken!

„it's in TV“-Stars