Xavier Naidoo

Xavier Naidoo
39
Artikel
4
Bilder

Die Zeit von Pietro Lombardi bei DSDS ist vorerst leider vorbei. Nachdem er in der 8. Staffel als Kandidat an der RTL-Castingshow teilnahm und sogar den Sieg holte, war er ab 2019 für zwei Staffeln als Teil der Jury zu sehen. Via Instagram teilte der 28-Jährige mit Bedauern kürzlich aber mit, dass er nicht mehr zum Team rund um Jury-Chef Dieter Bohlen gehören wird. Nun da Pietro jedoch nicht mehr Teil der RTL-Show ist, bezog er in seiner Instagram-Story erneut Stellung zu Xavier Naidoo, der bis zu seinem Rausschmiss aufgrund von skandalösen Aussagen im Netz neben Pie in der DSDS-Jury saß. Der „Bella Donna“-Interpret stellt sich jetzt jedoch offenbar hinter Xavier, bedankte sich für die „tolle Zeit“ und bezeichnete den 48-Jährigen dabei auch als „Vorbild“ - allerdings aus musikalischer Sicht. Ganz abgeschlossen scheint Pietro Lombardi mit „Deutschland sucht den Superstar“ aber noch nicht zu haben: In einem neuen Post via Instagram machte sich Pie nämlich schon wieder Hoffnung auf ein „Wiedersehen im nächsten Jahr“.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 12.08.2020, 10:26 Uhr

Trotz seines Rauswurfs bei „Deutschland sucht den Superstar“ aufgrund von skandalösen Aussagen im Netz wird Xavier Naidoo offenbar immer noch sehr respektiert. Dies zeigte nun auch eine Aussage von Pietro Lombardi, der sich nach seinem eigenen DSDS-Aus nun ganz offen zu Xavier äußerte. Dabei bezeichnete Pie das Gründungsmitglied der „Söhne Mannheims“ sogar als „Vorbild“. Mehr Details im Video!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Til Schweiger
Til Schweiger

Til Schweiger hat jetzt seine Aussagen rund um Xavier Naidoo relativiert. Im März 2020 tauchten Videos des Ex-DSDS-Jurymitglieds auf, in denen er sich teils rassistisch geäußert haben soll. Es folgte der Rausschmiss bei „Deutschland sucht den Superstar“, doch einer stand weiter hinter ihm: Til Schweiger. Der Schauspieler selbst musste sich dafür viel Kritik gefallen lassen. Jetzt sprach der „Honig im Kopf“-Star im Interview mit „Zeit“ über seine Aussagen und stellte klar: „Ich habe seine Lieder nicht gehört. Das ist ein Vorwurf, den kann ich mir selber machen.“ Nachdem er von seinem Vater darauf hingewiesen wurde, distanzierte sich Til nun, wenn auch nicht ganz von Xaviers Aussagen. Da nun jeder gegen den Sänger sei, habe Schweiger automatisch das Gefühl, sich hinter ihn stellen zu müssen, verriet er weiter. Die Songs von Naidoo, in denen die fragwürdigen Äußerungen getätigt wurde, habe Til aber noch immer nicht gehört. „Das klingt jetzt komisch, aber ich mag den Kerl so gern, dass ich mir diese Lieder nicht anhören will“, gab Til Schweiger abschließend zu.

David Maciejewski
David Maciejewski
Regina Fürst
Regina Fürst
 10.06.2020, 15:19 Uhr

Til Schweiger hat in einem „ZEIT“-Interview nun noch einmal darüber gesprochen, dass er Xavier Naidoo verteidigt hat. Der Schauspieler gehörte zu den wenigen Personen, die sich hinter das Ex-DSDS-Jurymitglied stellten, nachdem er mit rassistischen Äußerungen für einen Skandal sorgte. Doch wie denkt er heute darüber? Macht er sich vielleicht sogar Vorwürfe? Mehr Details hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Xavier Naidoo sorgte in diesem Jahr wohl für einen der größten Skandale in der Geschichte von „Deutschland sucht den Superstar“: Der Sänger musste die Jury der beliebten Castingshow verlassen, nachdem er mit skurrilen und verschwörerischen Aussagen im Netz für Aufmerksamkeit sorgte. Während RTL die Konsequenzen zog, hielt sich Xaviers ehemaliger Jurykollege Pietro Lombardi bisher bedeckt zu diesem Thema. Doch in der YouTube-Talkshow „Lasst uns reden, Mädels!“, unter anderem mit Motsi Mabuse, brach Pie jetzt sein Schweigen! Dabei offenbarte der „Bella Donna“-Interpret, dass er und Naidoo seit DSDS gar keinen Kontakt mehr hatten. Dies liegt jedoch nicht an den Aussagen des „Söhne Mannheims“-Gründungsmitglieds, sondern daran, dass dieser laut Pietro gar kein Telefon besitzt. Generell wollte der 27-Jährige sich auch nicht zu einem Urteil über seinen ehemaligen Kollegen hinreißen lassen. „Ich möchte gar nichts Falsches sagen. Jeder hat für sich seinen Weg gefunden, was er richtig und falsch findet. Das muss man so respektieren. Man kann in keinen Kopf reinschauen. Nur ich kann wissen, was ich denke und was ich fühle. Und so ist das bei ihm und da möchte ich gar nicht so viel sagen“, erklärte Pietro, der zudem nach wie vor offenbar nicht weiß, ob er in der kommenden Staffel selbst noch Teil der DSDS-Jury sein wird.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 25.05.2020, 12:53 Uhr

Der DSDS-Rauswurf von Xavier Naidoo war ein Schock für viele Zuschauer und Beteiligten. Jury-Kollege Pietro Lombardi sprach nun beispielsweise erstmals über das Jury-Aus des Gründungsmitglieds der „Söhne Mannheims“. Dabei offenbarte Pie, dass er persönlich keinerlei Kontakt mehr mit Naidoo hat, doch an seinen Aussagen liegt das wohl offenbart nicht! Alle weiteren Informationen gibt es hier. 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Nachdem zunächst nur darüber spekuliert wurde, ist es jetzt wohl offiziell: Florian Silbereisen wird nicht mehr als Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ zurückkehren. Die Zuschauer der beliebten Castingshow schlossen den 38-Jährigen mit seiner offenen Art direkt ins Herz, als der aktuelle „Traumschiff“-Kapitän Xavier Naidoo als Jury-Mitglied ersetzte. Gegenüber der „Bild“ sprach Flori nun aber erstmals selbst über seine Zeit bei DSDS und erklärte, wieso ein Comeback vorerst ausgeschlossen ist: „Mir hat 'DSDS' sehr viel Spaß gemacht, aber ich konnte nur deshalb in drei Folgen dabei sein, weil aufgrund der Corona-Krise andere Termine, wie zum Beispiel „Traumschiff“-Drehs, abgesagt wurden.“ Eine Rückkehr sei also alleine zeitlich künftig nicht realisierbar. Und auch Jury-Chef Dieter Bohlen hält ein Comeback von Florian Silbereisen für unwahrscheinlich. „Er wird nicht mehr zurückkehren, das war mehr oder weniger von Anfang an so abgesprochen“, erklärte der Poptitan. Doch geht nun etwa auch noch Pietro Lombardi? Der postete auf Instagram nämlich jetzt seine schönsten DSDS-Momente und schrieb dazu: „Auch mich fragen natürlich viele, ob ich wieder dabei bin in der nächsten DSDS-Staffel. DSDS ist mein Zuhause und JA mal schauen, wie es weitergeht, aber momentan weiß ich es selber nicht, Leute. Deshalb Team Lombi habt Geduld!“

Regina Fürst
Regina Fürst
Cedric Litzki
Cedric Litzki
 28.04.2020, 11:32 Uhr

Fans von „Deutschland sucht den Superstar“ spekulieren bereits jetzt fleißig über die nächste Staffel der beliebten Castingshow. Vor allem um die mögliche DSDS-Jury ranken sich schon einige Spekulationen. So steht bereits fest, dass es kein Comeback von Florian Silbereisen geben wird. Dies bestätigte der Schlagersänger auch selbst. Doch wie steht es um Pietro Lombardi? Ein neuer Instagram-Post des Musikers versetzt seine Fans zumindest schon in Sorge. Alle Details hier!

Die letzte DSDS-Staffel gibt’s auch nochmal auf www.tvnow.de zu sehen.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Oana Nechiti
Oana Nechiti

Die letzte Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ hatte es in sich und verlief deutlich anders als geplant. Vor allem rechnete sicherlich niemand mit dem Rausschmiss eines Jurors der Castingshow. Xavier Naidoo katapultierte sich mit einem kontroversen Video, in dessen Rahmen ihm fremdenfeindliche Äußerungen vorgeworfen wurden, selbst aus der Show. Daraufhin hielten die restlichen Jury-Mitglieder allein die Stellung, bis für die letzten drei Shows Unterstützung von Florian Silbereisen kam. Doch wie schnell klar war, sollte Florians Einsatz nicht von Dauer sein. Jetzt scheint noch ein weiteres Jury-Mitglied in der nächsten Staffel nicht mehr dabei zu sein und viele Fans vermuteten das bereits nach einem emotionalen Post von Oana Nechiti auf Instagram vor einigen Tagen. Doch kommt jetzt die Bestätigung für das DSDS-Aus der beliebten Tänzerin? Nach „Bild“-Informationen soll in einem internen Meeting von RTL und der zuständigen Produktionsfirma über die Ablösung von Jurorin Oana Nechiti gesprochen worden sein. Doch wie Poptitan Dieter Bohlen verriet, stehe final noch nichts fest. Er selbst würde gerne weiter mit Oana zusammenarbeiten. Ob der einstige „Let’s Dance“-Star also wirklich DSDS verlässt und nur Pietro Lombardi neben Dieter Bohlen als altes Jurymitglied Platz nehmen wird, muss die Zukunft zeigen.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 24.04.2020, 11:07 Uhr

Als Jurymitglied in der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ war Oana Nechiti ziemlich beliebt. Doch erst vor Kurzem sorgte der einstige „Let’s Dance“-Star selbst auf Instagram für Sorge bei den Fans: In einem Video von ihr klang es so, als ob sie DSDS verlässt. Jetzt scheint das Aus der Jurorin besiegelt worden zu sein, denn wie „Bild“ berichtet, spricht man intern bei RTL schon über eine Ablösung von Oana. Mehr Infos gibt’s hier!

Alle DSDS-Folgen gibt’s auch nochmal auf www.tvnow.de zu sehen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Für Florian Silbereisen hat sich der Job als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ absolut gelohnt. Der Schlagerstar ersetzte dabei Xavier Naidoo an der Seite von Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Poptitan Dieter Bohlen. Xavier wurde von RTL entlassen, nachdem ein Video an die Öffentlichkeit gelangte, in dem er rechte und verschwörungstheoretische Aussagen getätigt haben soll. Und so folgte Florian Silbereisen, der zwar nur wenige Episoden dabei war, dennoch aber großen Spaß hatte. Auch finanziell dürfte sich der „Mini“-Job für ihn gelohnt haben und darüber hinaus gab es auch einen kleinen Boost auf Instagram. Flori kratzt inzwischen an der 100.000-Abonnenten-Marke. Allein seit Ende März konnte er seine Zahlen von rund 53.000 auf 96.000 Follower fast verdoppeln. Der sympathische Sänger kam anscheinend sehr gut beim Publikum von „Deutschland sucht den Superstar“ an. Die Influencer-Karriere kann nun also auch kommen! Seine Karriere bei DSDS wird er derweil aber wohl leider nicht fortführen. Erst kürzlich bestätigte Dieter Bohlen selbst, dass in der neuen Staffel kein Platz am Tisch für Florian Silbereisen sein wird. Das liegt nicht etwa daran, dass das Duo sich nicht verstanden hätte, sondern am vollen Terminkalender des Schlagerstars, der einfach keine Zeit für einen erneuten Auftritt haben soll. Schade, oder?!

David Maciejewski
David Maciejewski
 07.04.2020, 10:14 Uhr

Florian Silbereisen beerbte Xavier Naidoo bei „Deutschland sucht den Superstar“ in der Jury. Das hat sich für den Schlagersänger offenbar sehr gelohnt, besonders aber für seinen Instagram-Account. Die Zahl der Abonnenten konnte er fast verdoppeln und somit viele neue Fans gewinnen. Mehr Details erfahrt ihr hier.

Das große DSDS-Finale von Samstag gibt’s auch nochmal auf www.tvnow.de zu sehen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen