Xavier Naidoo
Xavier Naidoo

Verstörendes Video von Xavier Naidoo: So bezog der DSDS-Juror jetzt Stellung

Verstörendes Video von Xavier Naidoo:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 11.03.2020, 17:03 Uhr

UPDATE: RTL hat am Mittwochabend bekannt gegeben, dass Xavier Naidoo nicht länger Teil der DSDS-Jury ist.

Sänger Xavier Naidoo bildet mit Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti in der vom Chef-Juror Dieter so bezeichneten „besten DSDS-Jury aller Zeiten“ und ist damit in der deutschen Unterhaltungsbranche sehr präsent. Umso höhere Wellen schlägt jetzt ein kurzer Videoclip, der sich vor allem via Twitter verbreitet hat. Darin singt Xavier einige Songzeilen, die rassistische Verschwörungstheorien beinhalten. RTL distanzierte sich bereits und verlangt klare Antworten von dem DSDS-Juror, der sich in den sozialen Medien verteidigte. Hier erfahrt ihr mehr. 

Hetzt er gegen Flüchtlinge?! Video sorgt für große Aufregung rund um DSDS-Juror Xavier Naidoo

Wann der etwa eine Minute kurze Clip entstanden ist und in welchem Zusammenhang, ist nicht klar. Zu sehen ist Xavier Naidoo mit Sonnenbrille, der in die Kamera Zeilen wie diese singt: „Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden. Sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Und ihr steht seelenruhig neben dran. Schaut euch das Schauspiel an, das euch alle beenden kann“, ist zu hören. Es sei weit und breit „kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt – auch wenn ihr daran verreckt. Und nochmal: Ich hab fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt.“ Das klingt nach Hetze gegen Flüchtlinge, nach rassistischen Verschwörungstheorien und das wird in rechten Blogs aufgegriffen und gefeiert. RTL meldete sich zu Wort und stellte klar: „1. Wir distanzieren uns in jeglicher Form von Rassismus. 2. Auch wir sind irritiert von dem aufgetauchten Video. 3. Wir erwarten klare Antworten von Xavier.“ Bereits am kommenden Wochenende sollen die DSDS-Liveshows mit dem „Ich kenne nichts“-Interpreten in der Jury starten. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Der DSDS-Account | RTL.de (@dsds) am

So erklärt Xavier Naidoo das Video in einer Stellungnahme 

Inzwischen gab auch der Sänger ein Statement auf Instagram ab, in dem er Rassismusvorwürfe von sich weist. Er wehre sich gegen „absolut falsche Interpretationen seiner Aussagen“, ist dort zu lesen. Dazu schreibt der 48-Jährige in einer persönlichen Stellungnahme unter anderem: „Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander. Das bedeutet für mich aber auch, dass alle in der Verantwortung sind, wachsam gegenüber Angriffen auf ein friedliches Miteinander aller Menschen zu sein, egal aus welcher politischen Richtung und ungeachtet der Herkunft. Unsere Demokratie muss wehrhaft sein, um auch weiterhin ein Leben in Frieden und Eintracht führen zu können.“ Außerdem erklärteXavier Naidoo, tragische Gewalttaten wie etwa in Chemnitz, Halle und Hanau gelte es zu verhindern. Der Text im Video stamme übrigens aus dem Jahr 2018, fügte er noch hinzu. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Xavier Naidoo (Official) (@xaviernaidoo) am

Noch am Mittwochabend gab RTL bekannt, dass Xavier Naidoo nicht mehr in der Jury von DSDS ist und so auch nicht am Samstag in der Jury der Liveshow sitzen wird. Es seien Fragen offen geblieben und zudem weitere Videos mit einem ähnlichen Inhalt aufgetaucht, teilte der Sender mit.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von RTL Exclusiv | RTL.de (@rtl_exclusiv) am

Das könnte dich auch interessieren: