Zendaya
Zendaya

„Spider-Man“, „Euphoria“ & Co.: Zendaya enthüllt besondere Dreherfahrungen

Zendaya hat mit den „Spider-Man“-Filmen und der Serie „Euphoria“ weltweite Berühmtheit erlangt. Ihre Rolle als MJ an der Seite von Tom Holland war dabei jedoch ganz besonders, was vor allem auch an den interessanten Dreharbeiten lag, wie sie nun verriet: „Ich war so happy, in dem Film sein zu dürfen und hatte Glück, denn die Macher wollten die Originalfigur der Mary Jane neu kreieren. Ich bin da einfach so reingerutscht und konnte dieses smarte, aber auch etwas sonderbare, junge Mädchen darstellen. Ich hatte viel Spaß und liebe es, ein bisschen Comedy zu machen.“ Das offenbarte die 23-Jährige jetzt im Gespräch mit „Variety“. Neben all dem Spaß waren die Dreharbeiten zu „Spider-Man“ aber definitiv auch ziemlich anstrengend. Beim zweiten Film, „Spider-Man: Far From Home“, musste die gesamte Crew beispielsweise bereits um 3 Uhr morgens aufstehen, um Szenen am Tower of London drehen zu können. Noch anstrengender war da nur die Geheimnistuerei, da die Verantwortlichen Angst vor Leaks hatten. „Wir durften die Hälfte des Scripts nicht mal lesen, denn darin waren zu viele Spoiler für andere Filme wie ‚Avengers: Endgame‘. Wir hatten zum Teil keine Ahnung, was wir da taten, aber haben es einfach gemacht." Sicherlich eine anspruchsvolle Aufgabe, die Zendaya, Tom Holland und Co. aber super gemeistert haben.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 25.06.2020, 16:20 Uhr

Mit „Spider-Man“, „Euphoria“ & Co. hat Zendaya weltweite Berühmtheit erlangt. Dabei hat sie auch zahlreiche lustige und interessante Erfahrungen gesammelt. Bei „Spider-Man: Far From Home“ musste sie so beispielsweise um 3 Uhr morgens am Tower of London drehen. Doch auch sonst gab es einige coole Dreherfahrungen, die sie nun preisgab.

Zendaya plaudert Details über "Spiderman"-Dreharbeiten aus

Der einstige Disney-Star Zendaya hat ihre Berühmtheit dank Shows wie "Euphoria" und den "Spider-Man"-Blockbustern auf ein neues Level gebracht. Vor allem für ihre Rolle als MJ, die an die Originalfigur Mary Jane angelehnt ist, hat Zendaya viel übrig. Die Möglichkeit an der Seite von Tom Holland und in einem solch bekannten Franchise mitspielen zu dürfen, ist für Zendaya immer noch absolut besonders. Ob das etwa mit den interessanten Dreharbeiten zusammenhängt? Zendaya offenbarte nun in einem Gespräch gegenüber "Variety": "Ich war so happy, in dem Film sein zu dürfen und hatte Glück, denn die Macher wollten die Originalfigur Mary Jane neu kreieren. Ich bin da einfach so reingerutscht und konnte dieses smarte, aber auch etwas sonderbare junge Mädchen darstellen. Ich hatte viel Spaß und liebe es, ein bisschen Comedy zu machen."  

Darum waren die Dreharbeiten von "Spiderman" für Zendaya so interessant

Dennoch fügte die 23-Jährige schnell hinzu, dass die Dreharbeiten aber auch ein hartes Stück Arbeit waren. Beim zweiten Film, "Spider-Man: Far From Home", zum Beispiel musste die gesamte Crew bereits um 3 Uhr morgens aufstehen, um Szenen am Tower of London drehen zu können! Noch anstrengender waren nicht nur die Dreharbeiten, sondern vor allem die ganze Geheimnistuerei rund um die Filme und das Skript, da die Verantwortlichen Angst vor möglichen Leaks hatten: "Wir durften die Hälfte des Scripts nicht mal lesen, denn darin waren zu viele Spoiler für andere Filme wie 'Avengers: Endgame'. Wir hatten zum Teil keine Ahnung, was wir da taten, aber haben es einfach gemacht", ergänzte Zendaya. Da die "Spider-Man"-Filme jedoch ein voller Erfolg waren und keine großartigen Spoiler an die Außenwelt gelangt sind, bleibt ganz klar zu sagen, dass die Schauspieler rund um Zendaya, Tom Holland und Co. ganze Arbeit geleistet haben und stolz auf sich sein können!

★ Einfach nur süß! Tom Holland hat Spider-Man-Fan und Sohn von Jimmy Kimmel überrascht! Mehr Details findet ihr im Video. ★

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: