Zendaya
Zendaya

„Spider-Man“-Star Zendaya verrät: Das sind ihre Ängste in Hollywood

Zendaya hat sich zuletzt für „Variety“ mit einigen Kolleginnen zusammengesetzt und unterhalten. Mit dabei waren nicht nur „Friends“-Star Jennifer Aniston, sondern auch Schauspielerin Reese Witherspoon und die Musikerin Janelle Monáe. Dabei kam auch das Thema Hautfarbe in Hollywood auf. Zendaya, die einen afroamerikanischen Vater und eine weiße Mutter hat, verriet dabei, dass sie ihren Agenten gebeten hat, sie auch für Rollen vorsprechen zu lassen, bei denen nach einer weißen Frau gesucht wird. „Ich glaube auch, dass es wichtig ist, mir als hellhäutige Frau meiner Privilegien bewusst zu sein und sicher zu gehen, dass ich niemandem den Platz wegnehme, wenn es nicht sein muss“, verriet die 23-Jährige. Beispielhaft nannte sie dabei ihre Rolle der Rue in „Euphoria“, die ohne Hautfarbe im Hinterkopf geschrieben wurde. Das ist etwas, was sich die Schauspielerin auch allgemein wünscht. Zudem sprach Zendaya auch über ihre Ängste und den großen Druck in Hollywood. „Er ist konstant. Eine Disney-Schauspielerin zu sein, ist ein Level. Eine junge, schwarze Schauspielerin zu sein, ist ein Level. Und hart mit sich selbst ins Gericht zu gehen, ist ein anderes Level. Es ist auch eine persönliche Angst. Ich will einen guten Job machen und manchmal ruft das in dir Ängste hervor“, erklärte sie. Ein spannender Einblick in die Welt von Zendaya!

David Maciejewski
David Maciejewski
 29.06.2020, 14:26 Uhr

„Spider-Man: Far From Home“-Star Zendaya hat in einem Talk von „Variety“ mit Kolleginnen wie Jennifer Aniston gesprochen. Dabei gestand sie, welche Ängste sie als Schauspielerin plagen und verriet auch, wie groß das Thema Hautfarbe in Hollywood noch immer ist. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: