Prominent

Festgehalten, vergewaltigt & unter Drogen gesetzt: Sängerin Duffy kehrt nach traumatischen Erlebnissen zurück

2008 war die britische Sängerin Duffy mit ihrem Hit "Mercy" ganz oben in den Charts, doch die letzten zehn Jahre hörte man nichts mehr von der Musikerin. Nun meldete sich die mittlerweile 35-Jährige zu Wort und berichtete über traumatische Erlebnisse, die ihr widerfuhren. Duffy wurde gefangen gehalten, mehrfach vergewaltigt und unter Drogen gesetzt. Diese schrecklichen Erfahrungen teilte sie jetzt mit ihren Fans auf Instagram: "Die Wahrheit ist, und bitte glaubt mir, dass ich jetzt okay und sicher bin. Ich wurde vergewaltigt und unter Drogen gesetzt und gefangen gehalten über mehrere Tage. Natürlich habe ich überlebt. Die Genesung dauerte einige Zeit. Es gibt keine leichte Art, es zu sagen. Aber ich kann euch erzählen, dass ich im vergangenen Jahrzehnt in den Tausenden um Tausenden von Tagen vorhatte, wieder Sonne in meinem Herzen zu fühlen. Jetzt scheint die Sonne wieder." Weiter dankte Duffy ihren Fans für die Unterstützung über die Jahre und verriet zudem, dass sie sich bewusst dagegen entschieden habe, ihre Erlebnisse in ihrer Musik zu verarbeiten: "Ihr fragt euch sicher, warum ich mich nicht entschieden habe, meine Stimme zu benutzen, um meinen Schmerz auszudrücken? Ich wollte der Welt nicht die Traurigkeit in meinen Augen zeigen. Ich habe mich gefragt, wie kann ich aus dem Herzen singen, wenn es gebrochen ist? Und langsam heilte es." Bald schon wird zudem ein Interview veröffentlicht, in dem die Sängerin von ihren Erfahrungen berichtet. Dann werden sicher auch noch weitere Details bekannt.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 26.02.2020, 11:37 Uhr

Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet! Die "Mercy"-Sängerin Duffy war die vergangenen zehn Jahre spurlos verschwunden. Den Grund dafür nannte sie nun auf Instagram: Sie wurde über mehrere Tage festgehalten, vergewaltigt und unter Drogen gesetzt. Anschließend musste sie die schrecklichen Erlebnisse verarbeiten. Doch nun traut sie sich darüber zu sprechen. Alle Details gibt’s hier!

Das könnte dich auch interessieren: