„Private Practice“ war der erfolgreiche Ableger der Krankenhaus-Serie „Grey’s Anatomy“. Die erste Folge wurde 2007 ausgestrahlt, 2013 flimmerte die letzte Episode über die TV-Bildschirme. In den sechs gemeinsamen Serien-Jahren sind die Stars der Serie offenbar fest zusammengewachsen und stehen immer noch in engem Kontakt. Amy Brenneman, die in der Serie Violet Turner spielte, postete jetzt sogar diesen Instagram-Schnappschuss der Mädels aus alten Zeiten. Daneben schreibt sie: „War das wirklich vor fünf Jahren?“ Oh ja - das war es! Dieses süße Sofa-Foto der Clique könnte an einem der letzten Drehtage von „Private Practice“ entstanden sein, an den sich Fans natürlich nur ungern zurück erinnern. Die Serie wurde damals abgesetzt, weil Hauptdarstellerin Kate Walsh ihren Ausstieg bekannt gab. Da der „Grey’s Anatomy“-Ableger nur wegen ihr von Produzentin Shonda Rhimes ins Leben gerufen wurde, war klar, dass dies das Ende der Serie bedeutet. Schon in „Grey’s Anatomy“ gehörte der Charakter der „Addison Montgomery“ bei den Fans zu den Lieblingen - weshalb sie am Ende auch ein eigenes Spin-off bekam. Übrigens: schon vor zwei Jahren traf sich die „Private Practice“-Truppe, um in Spanien das große Wiedersehen bei einem langen Partymarathon zu feiern. Einen Schnappschuss mit lustigen Partyhüten postete Kate Walsh damals auf ihrem Instagram-Profil. Herrlich, dass die Schauspielerinnen auch nach dem Serie-Aus immer noch so dicke Freundinnen sind.

Fünf Jahre später: "Private Practice"-Stars immer noch befreundet

2013 wurde die letzte Folge von "Private Practice" im Fernsehen ausgestrahlt. Die Serie war der erfolgreiche Ableger von "Grey's Anatomy" rund um Zuschauer-Liebling Addison Montgomery, die damals von Kate Walsh verkörpert wurde. Auch heute hat die Schauspielerin noch Kontakt zu ihren Kolleginnen, was Partyschnappschüsse und Erinnerungsfotos auf Instagram beweisen. Mehr erfahrt ihr in unserem Video.