Brad Pitt
Brad Pitt

Golden Globes: Schlappe für Netflix

In der Nacht zum 06. Januar wurden in Los Angeles wieder die alljährlichen Golden Globe Awards verliehen. Die Veranstaltung lockte die A-Riege Hollywoods an und gilt nach wie vor als Tendenz für die anstehenden Oscars im Februar. Unter den Gewinnern ist der hochgelobte Film von Kultregisseur Quentin Tarantino, „Once Upon A Time In Hollywood“, der drei Preise einheimsen konnte: Der Filmemacher selbst erhielt den Globe für das beste Drehbuch, während sich Brad Pitt über den Award für die beste männliche Nebenrolle in einem Musical oder einer Komödie freuen durfte. Zudem räumte der Streifen in der Kategorie „Bester Film – Musical oder Komödie“ ab. Die beste Regiearbeit ging an Sam Mendes für sein Kriegsdrama „1917“. Auch die gefeierte Comic-Verfilmung „Joker“ wurde von der Jury der Hollywood Foreign Press Association geehrt. Joaquin Phoenix erhielt den Preis für den besten männlichen Hauptdarsteller in einem Drama und der Film wurde für seine Musik ausgezeichnet. Für Renée Zellweger war es wohl das Comeback des Abends. Sie erhielt für ihre Darstellung der Hollywood-Ikone Judy Garland die Trophäe als beste Drama-Schauspielerin im Biopic „Judy“. Und ein weiteres Biopic wurde bei den Golden Globes bedacht: Taron Egerton freute sich über die Auszeichnung für seine Darstellung von Elton John in „Rocketman“. Elton John selbst konnte sich für „I’m Gonna Love Me Again“ als besten Filmsong feiern lassen. Als Verlierer des Abends ging wohl Netflix hervor, denn von 34 Nominierungen konnten sich nur zwei Produktionen des Streamingdienstes in Schauspiel-Kategorien durchsetzen. Die Serienfreaks unter euch freuen sich sicherlich zu hören, dass „Fleabag“ als beste Comedyserie ausgezeichnet wurde und „Succession“ für die beste Dramaserie. Generell war es ein schillernder Abend für Hollywood und wir sind schon ganz gespannt, welche Filme und Stars bei den Oscars als Gewinner hervorgehen werden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 06.01.2020, 11:20 Uhr

Netflix ging mit insgesamt 34 Nominierungen in die diesjährige Golden Globe Verleihung. Doch der Streamingdienst musste eine heftige Schlappe einstecken, denn nur zwei Preise gingen auf das Konto von Eigenproduktionen. Ihr wollt wissen, welche Filme und Serien stattdessen gewannen? Hier erfahrt ihr es!

Vorschau für die Oscars: In Hollywood wurden wieder die Golden Globes verliehen

Für die erste Reihe der Hollywood-Stars startete die Award-Saison 2020 in der Nacht zum 06. Januar. In Los Angeles wurde der rote Teppich für die Verleihung der Golden Globes ausgerollt. Den Filmen und Stars, die bei diesen Awards ausgezeichnet werden, werden auch gute Chancen bei den Oscars eingeräumt, deren Verleihung im Februar ansteht. Gleich drei Golden Globe Awards gab es für den Film „Once Upon A Time…In Hollywood“ von Regisseur Quentin Tarantino. Er selbst nahm eine goldene Weltkugel für das Drehbuch mit nach Hause. Zudem wurde der Streifen in der Kategorie „Bester Film – Musical oder Komödie“ prämiert und Brad Pitt erhielt eine Auszeichnung für die beste männliche Nebenrolle in einem Musical oder einer Komödie. Sam Mendes brachte das Kriegsdrama „1917“ einen Golden Globe für seine Regiearbeit ein. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Golden Globes (@goldenglobes) am

 

Joaquin Phoenix & Renée Zellweger durften sich über Golden Globes für ihre Schauspiel-Leistung freuen

Für seine Darstellung des „Joker“ in der Comic-Verfilmung bekam Joaquin Phoenix den Award als bester männlicher Hauptdarsteller in einem Drama. Ein besonderes Comeback gab es für Renée Zellweger. Die einstige „Bridget Jones“-Darstellerin erhielt einen Golden Globe für ihre Rolle als Hollywood-Ikone Judy Garland in dem Biopic „Judy“. Auch „Rocketman“ über das Leben von Elton John wurde ausgezeichnet, unter anderem ging ein Award an Hauptdarsteller Taron Egerton. Für den Streamingdienst Netflix gab es nicht viel zu holen. Trotz 34 Nominierungen sprangen an diesem Abend nur zwei Preise in Schauspiel-Kategorien heraus. Und abschließend noch zu den Serien-Gewinnern: Die schwarzhumorige britische Serie „Fleabag“ von Phoebe Waller-Bridge wurde als beste Comedyserie mit einem Preis bedacht, „Succession“ wurde als beste Dramaserie ausgezeichnet.

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: