Jede Menge Trost für England: Diese Stars machen dem Team nach dem WM-Aus Mut

von

Nach dem knappen WM-Aus der englischen Nationalmannschaft, meldet sich jetzt Prinz William höchstpersönlich zu Wort! Schon seit Wochen trällerten die Fußball-Fans den bekannten Song „Football’s coming home“ und drückten England fleißig die Daumen für den Weltmeister-Titel 2018. Doch gegen Kroatien war im Halbfinale leider Schluss! Gerade weil im Vorfeld niemand gerechnet hat, dass die Engländer zu den vier besten Teams der Welt gehören werden, ist man daheim natürlich trotzdem stolz auf Harry Kane und Co.! Sogar Prinz William äußerte sich nun nach der Halbfinal-Partie gegen Kroatien. Über den Twitter-Kanal vom „Kensington Palace“ ließ er verlauten: „Ich weiß, wie enttäuscht England sein muss, aber ich könnte nicht stolzer auf diese Mannschaft sein. Kopf hoch! Ihr hattet eine wundervolle WM und habt Geschichte geschrieben und uns Fans etwas gegeben, woran wir glauben können. Wir wissen, die Zukunft hält für die englische Mannschaft mehr bereit.“ Wir sind uns sicher: Diese Worte werden die Mannschaft von Nationaltrainer Gareth Southgate ganz bestimmt etwas aufheitern!

Nur knapp hat England das WM-Finale in Russland verpasst. Gegen Kroatien schied das Team rund um Trainer Gareth Southgate am Mittwoch, den 11. Juli 2018, aus. Während viele Fans und Spieler traurig sind, ging das verpasste Finale der englischen Nationalmannschaft bei der WM 2018 auch an vielen Promis nicht ohne Spuren vorbei. Stolz statt Enttäuschung war dabei unter anderem bei Prinz William, Rennfahrer Lewis Hamilton oder auch Musiker Olly Murs angesagt.

Trost statt Enttäuschung: Diese Promis sind stolz auf die englische Mannschaft

Während viele englische Fans der sogenannten Löwen enttäuscht darüber sind, dass ihre Mannschaft nach dem Halbfinal-Aus keine Chance mehr auf den Weltmeister-Titel hat, melden sich viele Stars über Twitter zu Wort und trösten den englischen WM-Kader. Sogar Prinz William selbst schrieb über die Twitter-Seite des "Kensington Palace": "Ich weiß, wie enttäuscht England jetzt sein muss, aber ich könnte nicht stolzer auf diese Mannschaft sein und ihr solltet eure Köpfe nicht hängen lassen. Ihr hattet einen unglaublichen Wettkampf, habt Geschichte geschrieben und uns Fans etwas gegeben, an das wir glauben konnten. Wir wissen, dass wir noch mehr von diesem Team erwarten können." Auch die britische Presse zeigte sich nach dem Halbfinale in den meisten Fällen zwar enttäuscht, aber auch stolz. So schreibt der "Telegraph" zum Beispiel von einer großen Sommerliebe: "Totaler Herzschmerz, als Mario Mandzukic in der Verlängerung unsere tapferen Three Lions niederringt." In Kroatien wird dagegen das "feurige Wunder" gefeiert. Die Zeitung "Slobodna Dalmacija" lobt: "Wunderbares, unglaubliches Kroatien! Tapfer, kämpferisch und feurig. Kroatien schreibt Fußballgeschichte. Als zweitkleinstes Land." Jetzt muss sich das zweitkleinste Land im Finale der WM in Russland am 15. Juli 2018 gegen die Franzosen beweisen, die in ihrem Halbfinale die roten Teufel aus Belgien nach Hause schickten.

Lewis Hamilton: "Das ist es, was mich so stolz macht, Brite zu sein!"

Doch nicht nur von royaler Seite gab es jede Menge Trost, auch Formel-1-Pilot Lewis Hamilton meldete sich über Twitter zu Wort und postete ein Foto des englischen Teams. Er fand vor allem aufmunternde Worte für die Spieler: "Ihr habt uns stolz gemacht. Ihr habt echte Charakterstärke und Entschlossenheit bewiesen und bis zum bitteren Ende nicht aufgegeben. Ihr solltet eure Köpfe nicht hängen lassen." In der 109. Minute zerstörte der Kroate Mario Mandzukic mit seinem Tor alle Hoffnungen der Engländer, sich in diesem Jahr den Weltmeister-Titel zu schnappen. Im Halbfinale der WM in Russland war für England Schluss. Sänger Olly Murs verfolgte die Partie gegen Kroatien im Hyde Park in London und erklärte, dass der WM-Pokal zwar diesmal nicht "nach Hause" kommt, er aber trotzdem unfassbar stolz auf das gesamte Team sei. Der 34-Jährige räumte außerdem ein, dass England ja schließlich auch ohne große Erwartungen nach Russland gereist sei. Spice-Girl Geri Halliwell zwitscherte: "England, du kannst stolz auf dich sein!" Und auch Moderator James Corden, der bei uns in Deutschland vor allem für seine "Carpool Karaoke" bekannt ist, kommentierte: "Eines Tages wird er nach Hause kommen. Und es wird sich unglaublich anfühlen." Doch bei der WM 2018 in Russland müssen die Spieler aus England nun erstmal auf den Weltmeister-Pokal verzichten.

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46