Prominent

Lady Gaga, Nicki Minaj & Co.: Diese Stars wurden jetzt gehackt

Was für ein Schock für Stars wie Lady Gaga, Nicki Minaj oder auch Drake! Eine Anwaltskanzlei, die mit zahlreichen Promis zusammenarbeitet, wurde nun nämlich Opfer einer Hacking-Attacke! Wie „Variety“ berichtet, wurden so Mailadressen, Telefonnummern, Verträge und vieles mehr gestohlen und Berichten zufolge mit einem Lösegeld von 21 Millionen Dollar beziffert. Sollten die Hacker diese Summe nicht erhalten, wollen sie die persönlichen Daten zahlreicher Stars öffentlich machen. Ganze 756 Gigabytes wurden demnach gestohlen und zwar mit Hilfe einer sogenannten Ransomware, die auch als Erpressungstrojaner bekannt ist. Betroffen sind davon die bereits erwähnten Musiker Lady Gaga, Nicki Minaj und Drake, aber auch Schauspieler wie Sofia Vergara. Auch Firmen wie Facebook gehören demnach zum Kundenstamm der Anwaltskanzlei. Um zu beweisen, dass die Drohungen kein Bluff sind, wurde so auch bereits ein Vertrag von Superstar Madonna veröffentlicht. Die Hacker meinen es also ernst. Unklar ist aber bisher noch, ob auf die Erpressung eingegangen wird. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 24.05.2020, 10:00 Uhr

Stars wie Lady Gaga und Nicki Minaj müssen sich aktuell um ihre persönlichen Daten sorgen: Eine Anwaltskanzlei, die unter anderem mit den beiden Promi-Damen zusammenarbeitete, wurde jetzt nämlich gehackt. Dabei wurden zahlreiche Informationen über Stars entwendet. Die Hacker fordern nun ein Lösegeld in Millionenhöhe. Doch wird man darauf eingehen? Erfahrt hier, wer alles betroffen ist.

Das könnte dich auch interessieren: