Egal ob „Royal Flush“, „Full House“ oder „Straight“: Die Schauspieler Ben Affleck, Tobey Maguire oder auch Matt Damon kennen sich bestens damit aus. Der Grund: Sie alle pokern für ihr Leben gern. Der „Spiderman“-Darsteller Tobey Maguire gehört dabei zu DEN Hollywood-Stars, die auch gerne mal um größere Summen zocken. Wie eine Pokerspiel-Organisatorin, die Untergrund-Poker-Runden für die Reichen und Schönen veranstaltet - und deshalb natürlich anonym bleiben möchte - verriet, muss der Spinnennetz-Experte und Hollywood-Star dabei allerdings ein verdammt schlechter Verlierer sein. Tobey Maguire soll die Poker-Lady außerdem sogar schon dazu aufgefordert haben, wie ein Seehund zu bellen. Dafür wollte er ihr einen Chip in Höhe von 1.000 Dollar schenken, da hatte die toughe „Dealerin" aber überraschenderweise keine Lust drauf. Weitaus positivere Stories hat sie dagegen von Matt Damon zu erzählen. Der „Good Will Hunting“-Star soll der netteste und natürlichste Typ gewesen sein, den sie je getroffen hat! Sein Filmkollege Ben Affleck dagegen betuppt gerne und hat deshalb im „Hard Rock Casino“ in Las Vegas sogar schon Hausverbot. Bei einem seiner Besuche zählte er unzulässig die hohen Karten mit, um dadurch im Spiel Vorteile zu erzielen, woraufhin er im hohen Bogen rausflog. Den „Justice League“-Darsteller dürfte das allerdings wenig gejuckt haben, Las Vegas hat schließlich mehr als nur den einen Pokertisch zu bieten.

Lust am Zocken: Diese Hollywood-Größen lieben Poker!

Sie haben zwar nicht immer ein gutes Blatt auf der Hand, die Schauspieler Ben Affleck, Tobey Maguire und Matt Damon sind aber trotzdem riesige Poker-Fans. Während der eine sich gerne in Las Vegas an den Pokertisch setzt, zocken die anderen auch gerne mal bei sogenannten „Untergrund-Poker-Runden“. Mehr erfahrt ihr in unserem Video!

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46