In wenigen Tagen ist es endlich soweit: Schauspielerin Meghan Markle wird ihren Prinzen, Prinz Harry, heiraten. Es wird den beiden vorab allerdings nicht leicht gemacht, unbekümmert am 19. Mai vor den Altar zu schreiten. Die Negativschlagzeilen kurz vor der Trauung häufen sich. Wir haben für euch fünf Gründe aus der britischen „Dailymail“ herausgesucht, warum die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry ein absolutes PR-Desaster sein soll. In Punkt Nummer eins geht die Zeitung auf die Berichterstattungen über Meghan Markles Familie ein und stellt sich die Frage „Warum hat der Palast die komplexe Markle-Familiendynamik überhaupt nicht erkannt?“ Denn sie ist Schauspielerin und kommt damit aus einer anderen Klasse und Kultur. Was das Blatt zu der nächsten, zweiten Frage führte: „Warum googelte niemand ihre Familie?“ Denn Meghans Familie macht ihr vor ihrem großen Tag das Leben schwer. Da nicht nur ihre Halbschwester Samantha Grant sich bereits in den Medien schlecht über Meghan geäußert habe, sondern auch ihr Halbbruder Thomas Markle Jr. äußerte sich Medienberichten zufolge schon häufiger kritisch über die Braut. Aber auch im dritten Punkt wird auf Meghans Vater Thomas eingegangen und die Frage in den Raum geworfen: „Warum hat Harry ihren Vater nicht kennengelernt?“ Für die „Dailymail“ stellt auch das ein PR-Desaster dar. Denn wie in dem Artikel geschrieben steht, ist es undenklich den Vater der Braut erst während der Hochzeit kennenzulernen, da es demnach eine peinliche Begegnung am Altar voraussetzen würde. Zudem habe auch Meghan ihren Vater seit der Bekanntgabe der Verlobung mit Harry nicht persönlich gesehen, wie der Zeitung aufgefallen ist und was sie äußerst fragwürdig finden. Weg von den Familienverhältnissen der 36-Jährigen, geht es im fünften Punkt um Harrys Freunde. Hier wird noch darüber spekuliert, warum Harrys Kumpels aus Kindheitstagen nicht eingeladen wurden. Der Grund sei demnach womöglich, dass das Paar eventuell keine richtigen Freunde braucht?! Unser Fazit: PR-Desaster oder nicht! Das ist eben die Kehrseite, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Wir sind uns aber ganz sicher: Die Hochzeit am Samstag wird sicherlich kein Desaster werden und wir dürfen dann endlich in das Märchen eintauchen, indem eine Schauspielerin einfach einen Prinzen heiratet! Und alles Weitere wird sich dann mit der Zeit zeigen.

Meghan Markle & Prinz Harry: Traumhochzeit ein PR-Desaster?

Meghan Markle und Prinz Harry werden sich am 19. Mai endlich das Ja-Wort geben. Allerdings bereitet Meghans Familie ihr Kopfzerbrechen. Nicht nur ihr Halbruder, Thomas Markle Jr., sondern auch ihre Halbschwester, Samantha Grant, äußerten sich negativ über die Braut. Jetzt berichtete auch die britische „Daily Mail“ darüber, warum die Hochzeit der beiden ein absolutes PR-Desaster sein soll. Hier bekommt ihr alle Infos darüber.

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: