15. März
CherCher

Was war da mit Jan Hofer los? Der Sprecher der „Tagesschau“ musste sich am Donnerstagabend während der 20-Uhr-Sendung mehrfach am Tisch festhalten und konnte seine Schlussmoderation nicht mehr sprechen. Viele Zuschauer machten sich auch auf Twitter Sorgen um den 69-Jährigen. So zwitscherte dieser User: „Keine Ahnung was da bei #JanHofer in der Tagesschau los war. Aber ich glaube, ich liege nicht verkehrt, wenn ich ihm alles erdenklich Gute und viel Gesundheit wünsche!“ Ein anderer textete: „Jan Hofer zusammengebrochen? Habt ihr die Tagesschau gesehen?“ Dem „Hamburger Abendblatt“ erklärte der „Tagesschau“-Chefredakteur Kai Gniffke nach dem Vorfall: „Am Ende der `Tagesschau` wurde es Jan Hofer schlecht, sodass er die Schlussmoderation nicht wie geplant lesen konnte. Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert.“
Laut Gniffke wurde Hofer direkt nach der Sendung ärztlich untersucht. Am späten Abend gab es dann die Entwarnung auf Twitter. Hier postete die Tagesschau, dass es Jan Hofer wieder deutlich besser geht. Auch er selbst äußerte sich inzwischen zu dem Vorfall: „Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffäligkeiten. Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, dass ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss.“ Wir wünschen dem „Tagesschau“-Sprecher, dass er schnell wieder komplett fit ist!

Nach Zusammenbruch in Tagesschau: Jan Hofer selbst gibt Entwarnung auf Twitter

Am Ende musste er sich sogar am Tisch festhalten und konnte die 20-Uhr-Sendung nicht mehr abmoderieren. Fans machen sich deshalb jetzt Sorgen um „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer. Der gab aber jetzt Entwarnung auf Twitter. Alle Details gibt es hier.

Drama während der 20-Uhr-Nachrichten: Jan Hofer musste sich am Pult festhalten

Manchmal sind es die Themen der „Tagesschau“, die die Zuschauer in Angst und Schrecken versetzen. Am gestrigen Abend war es jedoch vor allem Sprecher Jan Hofer, der die Menschen vor den TV-Bildschirmen beunruhigte. Der Langzeit-Moderator der ARD-Nachrichten wirkte erschöpft, versprach sich und musste sich sogar am Pult festhalten. Seine abschließende Moderation konnte Hofer nicht mehr sprechen. Auf Twitter zeigten sich Fans in Sorge um den 69-Jährigen. 

Genesungswünsche und Tweets: Fans sorgen sich um Gesundheit von Jan Hofer

Auf Twitter sendeten Fans derweil Genesungswünsche an das News-Urgestein Jan Hofer. So schrieb ein Nutzer: „@JanHofer, wir hoffen es geht Ihnen wieder besser! Als wir gerade @tagesschau sahen, haben wir uns wirklich Sorgen gemacht! Alles Gute aus Berlin.“ Ein anderer kommentierte: „Oh mann. Gerade erst mitbekommen was während der #tagesschau passiert ist. Auf diesem Weg nur die besten Wünsche an #JanHofer.“ Ein Glück, dass Jan Hofer auf Twitter höchstpersönlich kurze Zeit später Entwarnung gab und auch die Gründe für seinen Schwächeanfall vor den Live-Kameras erläuterte. 

Jan Hofer bedankte sich bei seinen Fans und schickte eine Erklärung hinterher

In einem Tweet meldete sich Chefsprecher Hofer nun mit folgenden, beruhigenden Neuigkeiten zu Wort: „Herzlichen Dank für die vielen guten Wünsche. Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffäligkeiten. Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, dass ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss.“ Auch wir sagen: Gute Besserung, Jan Hofer!

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: