Stars wie Taylor Swift oder Miley Cyrus haben sich über die Jahre ein echtes Imperium aufgebaut. Und das, gilt es zu schützen! Da können sogar der eigene Partner, Ex-Freunde oder ein potentieller neuer Fang zur Bedrohung werden. Eine Möglichkeit dem Drama vorzubeugen: Verschwiegenheitserklärungen. Wir haben die verrücktesten Schweigegelübde der Stars für euch aus dem Netz gefischt! Los geht’s mit Miley Cyrus. Glaubt man einem Bericht von "Noisey" aus dem Jahr 2014, hat der Ex-"Hannah Montana"-Star potentielle neue Partner nicht nur durch ihren Assistenten-TÜV geschickt, sondern auch eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschreiben lassen. Geschenke, Handys und Kameras durften laut der Quelle nicht mitgenommen werden. Und all der Aufwand, bevor die Anwärter überhaupt mit dem Stimmwunder sprechen durften. Nicht ganz unkompliziert, die liebe Frau Cyrus. In Sicherheit wollte sich wohl auch Sängerin Taylor Swift wiegen. Immerhin soll sie laut des "OK Magazines" DJ Calvin Harris zu Beziehungszeiten zur Unterzeichnung einer Geheimhaltungsvereinbarung gebeten haben. Mit Calvin und TayTay hat es am Ende bekanntermaßen nicht geklappt. Private Details sind jedoch nicht durchgesickert. Scheint funktioniert zu haben. Auch Casanova Charlie Sheen soll zu den eisernen Schützern seines Privatlebens zählen. Und damit meinen wir SEHR privat. Immerhin soll er laut eines Artikels von "The Blast" aus dem Jahre 2018 alle Besucher, die ihn beehren, vorab eine Geheimhaltungserklärung unterschreiben lassen.

Von TayTay bis J.Lo: Liebes-Verträge der Stars - Teil 1/2

Mithilfe von Geheimhaltungsvereinbarungen sollen Stars wie Taylor Swift angeblich ihre Liebschaften aus der Öffentlichkeit heraushalten. Welche anderen Promis laut Medienberichten ebenfalls gerne mal auf dieses Mittelchen zurückgreifen, erfahrt ihr im ersten Teil unseres Videos.

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: