Mystery, Morde und große Teenie-Liebe: Das ist der Netflix-Hit "Riverdale"

Riverdale

Die Highschool-Serie aus dem fiktiven amerikanischen Städtchen Riverdale wird in den USA auf dem Sender „The CW” ausgestrahlt, fesselt aber auch viele Netflix-Zuschauer im deutschsprachigen Raum. Im Mittelpunkt stehen vier Schüler, ihre Freunde, Familien und Cliquen. Das klingt zunächst normal, aber in dieser Stadt ist nichts, wie es scheint. Die Highschool-Jahre überstehen? Gar nicht so einfach in der Welt von „Riverdale”.

In bisher vier Staffeln lieben und bekriegen sich die Bewohner von „Riverdale”

Wer sich an der „Riverdale High” und im Rest der Stadt noch nicht auskennt, bekommt jetzt einen Überblick über die Bewohner. Die Geschichten basieren auf den Archie-Comics und damit ist auch die zentrale Figur schon genannt: Archie Andrews, in der Serie gespielt vonKJ Apa. Der rothaarige Archie muss mit der Trennung seiner Eltern zurechtkommen, ist sportlich, musikalisch und kann sich nicht so recht entscheiden, welchen Weg er nach der Highschool einschlagen will. Sein Kumpel Jughead Jones, verkörpert von Cole Sprouse, hat das Zeug zum Schriftsteller, aber seine eigenen familiären Probleme.

Zu den Hauptfiguren von „Riverdale” gehören Betty Cooper & Veronica Lodge

Mit Problemen in der Familie schlägt sich auch Betty Cooper herum, deren Rolle Lili Reinhartübernimmt. Um das Vierer-Team komplett zu machen, kommt Camila Mendes als Veronica Lodge hinzu, deren Vater ein Mittelding zwischen zwielichtigem Geschäftsmann und echtem Gangster ist und die aus New York in die Kleinstadt umzieht. Eine weitere wichtige Figur ist Cheryl Blossom, gespielt von Madelaine Petsch, Spross einer reichen und überaus exzentrischen Familie. Der mysteriöse Tod ihres Zwillingsbruders Jason bringt die ganze Geschichte ins Rollen. Es sei schon verraten: Es wird nicht der einzige Tod bleiben!

Riverdale

Die „Riverdale”-Helden suchen Mörder, klären Intrigen auf & werden nebenbei erwachsen

Die Helden und Schurken der Serie treffen sich in der Highschool, auf dem Sportplatz, auf dem Anwesen der reichen Blossoms, im Trailer Park der Stadt oder sitzen im Diner „Pop's Chock'lit Shoppe” zusammen, um einen der berühmten Milchshakes zu schlürfen. In den bisher vier Staffeln überraschten die Macher von „Riverdale” mit wahnwitzigen Twists, bunten Musical-Folgen und unerwarteten Romanzen, alles verpackt in ein Design, das oft nostalgisch an längst vergangene Zeiten erinnert. Die Fans diskutieren schon lange im Voraus über Theorien, wie sich die Erzählstränge entwickeln könnten. Fakt ist: Wer sich einmal in diese Welt verguckt hat, kommt so schnell nicht mehr wieder davon los!

Drei Fakten, die ihr über „Riverdale“ vielleicht noch nicht wusstet

✓ Auf dem Sender „The CW” läuft auch das Spin-Off von „Riverdale“, eine Serie um die stylische New Yorkerin „Katy Keene” mit Lucy Hale in der Titelrolle. Hierzulande ist dieser Ableger noch nicht zu sehen.
✓ Der Verlag der Archie-Comics brachte auch die Abenteuer um die Hexe Sabrina als Comics heraus, unter dem Titel „Sabrina the Teenage Witch”, die bereits mehrfach für Serien adaptiert wurden.
✓ Die Schauspieler Cole Sprouse und KJ Apa wechseln beide für die „Riverdale”-Rollen die Haarfarbe. Der dunkelblonde Cole hat als Jughead Jones schwarze Haare, der Neuseeländer KJ Apa ist eigentlich brünett und wird dank roter Haarfarbe zu Archie Andrews.

137
Artikel

Vanessa Morgan hat erst vor wenigen Wochen ihre Schwangerschaft verkündet. Kurz darauf wurde bekannt, dass sie und ihr Ehemann Michael Kopech sich getrennt haben. Dennoch scheint der „Riverdale“-Star seine Schwangerschaft in vollen Zügen zu genießen. Auf Twitter postete die 28-Jährige nun ein Ultraschallbild ihres noch ungeborenen Sohnes und schrieb dazu stolz: „Er ist ein kleiner Kicker #bigfoot.“ Hat die „Toni Topaz“-Darstellerin wohl jetzt schon einen Spitznamen für den Kleinen? Der süße Fuß ist zumindest kaum zu übersehen! Doch auch viele Fans freuen sich für Vanessa Morgan. Ein Anhänger schrieb: „Du wirst eine unglaubliche Mutter sein, ich freue mich so für dich und bin stolz auf dich. Ich weiß, wie sehr dieses Kind geliebt und unterstützt wird, er verdient alles!“ Ein weiterer User freute sich: „OMG du wirst die allerbeste Mom sein. Deine Fans lieben und unterstützen dich so sehr.“ Ganz klar, „Riverdale“-Star Vanessa Morgan ist ein Vorbild für ihre Community und erhält Unterstützung auf ganzer Linie. Auch ihre Schauspielkollegin und beste Freundin Madelaine Petsch bot bereits Hilfe in Sachen Kindererziehung an und postete in ihrer Instagram-Story: „Wir werden die besten Eltern abgeben.“ Trotz der Trennung von ihrem Ehemann steht Vanessa Morgan also nicht alleine da.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 14.08.2020, 11:47 Uhr

Vor wenigen Wochen gab „Riverdale“-Star Vanessa Morgan ihre Schwangerschaft bekannt. Nun verriet sie offenbar, wie sie ihren Sohn nennen wird. Doch dabei handelt es sich lediglich um einen Spitznamen, denn das Ultraschallbild zeigt deutlich den Fuß den Kleinen. Den Schnappschuss und die ganze News gibt’s hier für euch.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Madelaine Petsch spielt in „Riverdale“ die schlagfertige Powerfrau Cheryl Blossom. Die Schauspielerin liebt ihre Rolle und der Dreh der Serie macht ihr großen Spaß, wie sie schon früher immer wieder in Interviews erwähnte. Doch vor allem in Staffel 4 gab es eine Episode, die nach Meinung der 25-Jährigen heraussticht und ein besonderes Highlight war, wie sie nun gegenüber „Us Weekly“ verriet: Die Musical-Folge! So erklärte sie: „Ehrlich gesagt, ich glaube, das war vielleicht der lustigste Tag am Set, den wir die ganze Saison hatten.“ Warum Madelaine so viel Spaß hatte, plauderte der Serien-Star auch aus: „Wir haben alle so verrückte Perücken getragen. Das Lustige daran war, dass es diesen riesigen Eimer mit Perücken gab und es hieß: ‚Such dir deine Lieblingsperücke aus, mach das Make-Up, das du willst.‘ Sie sagten: ‚Viel Spaß damit!‘ Und es war eine coole Szene ohne Druck.“ Das klingt wirklich nach einem tollen Drehtag für die ganze „Riverdale“-Bande. Auch auf Instagram teilten Madelaine Petsch, Camila Mendes, Lili Reinhart und Co. witzige Schnappschüsse vom Set, wo sie unter anderem auch eine Kissenschlacht machen durften. Wer die Musical-Folge „Wicked Little Town“ nochmal gucken will, der kann sie jederzeit auf dem Streamingdienst Netflix abrufen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 12.08.2020, 15:34 Uhr

Nicht nur die Fans von „Riverdale“ haben viel Spaß an der Serie, auch die Schauspieler selbst scheinen es zu genießen. „Riverdale“-Star Madelaine Petsch plauderte nun gegenüber „Us Weekly“ aus, welche Folge bisher ihr Highlight war. Kleiner Hinweis vorab: Es geht um Staffel 4! Erfahrt jetzt mehr dazu.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Riverdale

Sollte die beliebte Serie „Riverdale“ ursprünglich als Film veröffentlicht werden? Im Januar 2021 geht die fünfte Staffel der Mysteryserie weiter, kaum vorstellbar, dass eigentlich ein Film geplant war, oder!? Doch 2013 stand der Schöpfer der Serie, Roberto Aguirre-Sacasa, tatsächlich mit Warner Bros. im Gespräch für eine Verfilmung der Comic-Reihe. Doch während der Gespräche über Ideen und mögliche Handlungen sollen die Vorschläge wohl immer abstruser geworden sein und Zeitportale wurden vorgeschlagen. Eine der ausführenden Produzentinnen der Show rief daraufhin Aguirre-Sacasa an und meinte: „Schließ den Deal nicht ab. Lauf weg!“ Das soll sie gegenüber „Entertainment Tonight“ verraten haben. Die Abenteuer rund um Jughead, Archie, Betty und Veronica hätten also beinahe ganz anders aussehen können. Nachdem man aber auf keinen grünen Zweig kam, was die Verhandlungen betraf, wurde stattdessen eine Fernsehserie in Betracht gezogen. Vor allem die Krimi-Elemente der Serie eröffneten neuen kreativen Raum, meinte der 47-jährige Aguirre-Sacasa. Mittlerweile gibt es beinahe 80 Folgen und noch ist kein Ende von „Riverdale“ in Sicht. Dennoch gab es zuletzt Kritik von Fans und Stars der Serie, da Schwarze bisher stark unterrepräsentiert und eher als Sidekick anstatt als Helden dargestellt wurden. Das soll sich in der fünften Staffel ändern.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 10.08.2020, 11:24 Uhr

Fast 80 Folgen gibt „Riverdale“ schon auf Netflix, doch die Serie sollte ganz anders aussehen. In ersten Verhandlungen ging es nämlich um einen Film! Doch Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa entschied sich dagegen und Fans sind sicherlich erfreut darüber, wenn sie hören, was jetzt dazu ans Licht kam.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Lili Reinhart
Lili Reinhart

Erst vor wenigen Wochen hat „Riverdale“-Star Lili Reinhart via Instagram bekanntgegeben, dass sie bisexuell ist. Seitdem stand die, für ihre Fans, neue Erkenntnis über die Sexualität der Schauspielerin unkommentiert im Raum. Im Interview mit „Flaunt“ hat die „Betty Cooper“-Darstellerin jetzt aber Stellung dazu bezogen und so verriet sie: „Ich wusste schon seit ich sehr jung war, dass ich mich zu Frauen hingezogen fühle. Ich fühlte das, als ich noch in ausschließlich hetero-normativen Beziehungen war, aber es wäre zu leicht für einen Außenstehenden gewesen, besonders für die Medien, mich zu verunglimpfen und mir vorzuwerfen, ich würde nur so tun, um Aufmerksamkeit zu erhalten.“ Darüber hinaus erklärte die 23-Jährige, dass sie mit den negativen Auswirkungen nicht zu kämpfen haben wollte und ihre engen Freunde schon längst über ihre Bisexualität Bescheid wussten. Auch zum Thema „Black Lives Matter“ äußerte sich die „Riverdale“-Darstellerin, denn immerhin war sie nicht nur bei einem Protest mit dabei. Und so erklärte Lili: „Es war unglaublich von so vielen Menschen umgeben zu sein, die aktiv gegen Ungerechtigkeiten kämpfen, die aktuell passieren. Genug ist genug und hoffentlich sehen wir schon bald echte Veränderungen - durch die Handlungen, die vollzogen worden sind.“ Fans von Lili Reinhart freuen sich zudem sicherlich bereits auf die neue Staffel „Riverdale“, die im Januar 2021 starten soll.

David Maciejewski
David Maciejewski
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 07.08.2020, 09:20 Uhr

Bis vor einigen Wochen hat Lili Reinhart ein Geheimnis aus ihrer Sexualität gemacht. Dann outete sich der „Riverdale“-Star als bisexuell und sprach nun im „Flaunt“-Interview genauer über die Gründe dafür. Mehr erfahrt ihr natürlich bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Star-News

Kaum zu glauben, aber wahr: Gefühlt schauten wir erst gestern den Zwillingen Cole und Dylan Sprouse in den Serien „Hotel Zack & Cody“ sowie „Zack & Cody an Bord“ zu. Tatsächlich sind die Kinderstars schon fast 30 Jahre alt, denn heute, am 04. August 2020, feiert das Duo seinen 28. Geburtstag. Doch was ist bei den Schauspielern eigentlich aktuell los? Los geht’s mit Cole, der übrigens fast vier Mal so viele Abonnenten auf Instagram hat wie sein Bruder Dylan. Das dürfte nicht zuletzt an seiner Rolle in „Riverdale“ liegen, seiner aktuellen Erfolgsserie. Der „Jughead“-Darsteller kam so erst vor Kurzem aus einer Social-Media-Pause zurück, die er sich für seine mentale und physische Gesundheit nahm. Privat ist er aktuell zudem Single, nachdem er sich von seinem „Riverdale“-Co-Star Lili Reinhart trennte. Coles Bruder Dylan Sprouse hatte derweil einen großen Erfolg zu vermelden, denn erst kürzlich wurde die erste Ausgabe seines „Suneater“-Comics fertiggestellt und könnte schon jetzt in den Händen einiger Fans sein. Feiern dürfte er derweil sicher mit seiner Freundin Barbara Palvin, mit der er schon seit dem Jahr 2018 liiert ist. Wir sind uns sicher: Via Instagram wird es schon bald einige Einblicke in die Feierlichkeiten und natürlich auch zahlreiche Glückwünsche für die Zwillinge Dylan und Cole Sprouse geben.

David Maciejewski
David Maciejewski
 04.08.2020, 16:21 Uhr

Aus Kinderstars sind inzwischen erwachsene Männer geworden und die 30 rückt für Dylan und Cole Sprouse auch immer näher. Jetzt feiern die „Hotel Zack & Cody“-Stars aber erst ihren 28. Geburtstag und was sie zuletzt getrieben haben, zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Madelaine Petsch ist überzeugte Veganerin und das schon ihr ganzes Leben lang. Das verriet sie bereits vor über zwei Jahren dem „People“-Magazin. In einem neuen Interview mit „Buzzfeed“ sprach der „Riverdale“-Star nun noch einmal über seine Ernährung. Dabei erklärte die Schauspielerin, dass sie nicht die allergrößte Restaurant-Gängerin ist. „Ich koche definitiv eher Zuhause - wegen meiner Ernährungsgewohnheiten. Ich sage aber nicht, dass ich gut darin bin, weil ich es nicht bin. Ich koche nur, um zu essen“, gestand die 25-Jährige. Während des Lockdowns aufgrund des Coronavirus hat sie aber offenbar auch nicht weiter daran gearbeitet, eine bessere Köchin zu werden, wie sie weiter gestand. Für sie geht es einfach nur darum, alle wichtigen Bestandteile einer gesunden Ernährung in einer Mahlzeit dabei zu haben. Natürlich gab die „Cheryl Blossom“-Darstellerin auch noch ihr Lieblingsgericht preis: „Ich stehe voll auf Protein-Nudeln, wie Rote-Linsen-Nudeln. Dann mach ich Daiya-Käse darauf, ich hacke ein wenig Spinat und Basilikum. In der Theorie klingt es gut, aber es schmeckt vermutlich nicht so lecker.“ Allerdings scheint die gesunde Ernährung von Madelaine Petsch ihr absolut Recht zu geben, denn die „Riverdale“-Darstellerin sieht einfach fantastisch aus.

David Maciejewski
David Maciejewski
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 04.08.2020, 12:06 Uhr

Madelaine Petsch hat im „Buzzfeed“-Interview gestanden, dass sie gerne selbst kocht, aber deshalb noch längst keine gute Köchin ist. Grund für ihr Hobby ist ihre Essensgewohnheit, denn sie ist unter anderem Veganerin. Was ihr Lieblingsgericht, verraten wir euch hier mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen