Mystery, Morde und große Teenie-Liebe: Das ist der Netflix-Hit "Riverdale"

Riverdale

Die Highschool-Serie aus dem fiktiven amerikanischen Städtchen Riverdale wird in den USA auf dem Sender „The CW” ausgestrahlt, fesselt aber auch viele Netflix-Zuschauer im deutschsprachigen Raum. Im Mittelpunkt stehen vier Schüler, ihre Freunde, Familien und Cliquen. Das klingt zunächst normal, aber in dieser Stadt ist nichts, wie es scheint. Die Highschool-Jahre überstehen? Gar nicht so einfach in der Welt von „Riverdale”.

In bisher vier Staffeln lieben und bekriegen sich die Bewohner von „Riverdale”

Wer sich an der „Riverdale High” und im Rest der Stadt noch nicht auskennt, bekommt jetzt einen Überblick über die Bewohner. Die Geschichten basieren auf den Archie-Comics und damit ist auch die zentrale Figur schon genannt: Archie Andrews, in der Serie gespielt vonKJ Apa. Der rothaarige Archie muss mit der Trennung seiner Eltern zurechtkommen, ist sportlich, musikalisch und kann sich nicht so recht entscheiden, welchen Weg er nach der Highschool einschlagen will. Sein Kumpel Jughead Jones, verkörpert von Cole Sprouse, hat das Zeug zum Schriftsteller, aber seine eigenen familiären Probleme.

Zu den Hauptfiguren von „Riverdale” gehören Betty Cooper & Veronica Lodge

Mit Problemen in der Familie schlägt sich auch Betty Cooper herum, deren Rolle Lili Reinhartübernimmt. Um das Vierer-Team komplett zu machen, kommt Camila Mendes als Veronica Lodge hinzu, deren Vater ein Mittelding zwischen zwielichtigem Geschäftsmann und echtem Gangster ist und die aus New York in die Kleinstadt umzieht. Eine weitere wichtige Figur ist Cheryl Blossom, gespielt von Madelaine Petsch, Spross einer reichen und überaus exzentrischen Familie. Der mysteriöse Tod ihres Zwillingsbruders Jason bringt die ganze Geschichte ins Rollen. Es sei schon verraten: Es wird nicht der einzige Tod bleiben!

Riverdale

Die „Riverdale”-Helden suchen Mörder, klären Intrigen auf & werden nebenbei erwachsen

Die Helden und Schurken der Serie treffen sich in der Highschool, auf dem Sportplatz, auf dem Anwesen der reichen Blossoms, im Trailer Park der Stadt oder sitzen im Diner „Pop's Chock'lit Shoppe” zusammen, um einen der berühmten Milchshakes zu schlürfen. In den bisher vier Staffeln überraschten die Macher von „Riverdale” mit wahnwitzigen Twists, bunten Musical-Folgen und unerwarteten Romanzen, alles verpackt in ein Design, das oft nostalgisch an längst vergangene Zeiten erinnert. Die Fans diskutieren schon lange im Voraus über Theorien, wie sich die Erzählstränge entwickeln könnten. Fakt ist: Wer sich einmal in diese Welt verguckt hat, kommt so schnell nicht mehr wieder davon los!

Drei Fakten, die ihr über „Riverdale“ vielleicht noch nicht wusstet

✓ Auf dem Sender „The CW” läuft auch das Spin-Off von „Riverdale“, eine Serie um die stylische New Yorkerin „Katy Keene” mit Lucy Hale in der Titelrolle. Hierzulande ist dieser Ableger noch nicht zu sehen.
✓ Der Verlag der Archie-Comics brachte auch die Abenteuer um die Hexe Sabrina als Comics heraus, unter dem Titel „Sabrina the Teenage Witch”, die bereits mehrfach für Serien adaptiert wurden.
✓ Die Schauspieler Cole Sprouse und KJ Apa wechseln beide für die „Riverdale”-Rollen die Haarfarbe. Der dunkelblonde Cole hat als Jughead Jones schwarze Haare, der Neuseeländer KJ Apa ist eigentlich brünett und wird dank roter Haarfarbe zu Archie Andrews.