Rosie Huntington-Whiteley

Rosie Huntington-Whiteley

Wegen ihrer vollen Lippen wurde Rosie Alice Huntington-Whiteley als Kind oft gehänselt. Doch als sie 13 Jahre alt war, prognostizierten ihr die Mitschüler genau wegen dieser Lippen eine Karriere als Supermodel. Die begann für Rosie dann tatsächlich im Alter von 16 Jahren. Schon ein Jahr später zierte sie Tommy-Hilfiger-Kampagnen und ab 2006 gehörte sie zur Model-Elite von Victoria’s Secret. In den folgenden Jahren ging es weiterhin steil bergauf für die am 18. April 1987 in Plymouth geborene Engländerin: Vogue-Cover, Model des Jahres 2009 bei Elle, ein Shooting für den Pirelli-Kalender und Laufstegauftritte in Paris und Mailand. 2010 holte sie Regisseur Michael Bay schließlich für den dritten „Transformers“-Teil als Nachfolgerin von Megan Fox nach Hollywood. Zu dem Zeitpunkt wusste Rosie Huntington-Whiteley wahrscheinlich schon, wie es am Set eines Films zuging: Damals hatte sie sich gerade frisch von Schauspieler Olivier Martinez getrennt und war kurz vor Drehbeginn mit Action-Star Jason Statham zusammengekommen.