Auf die Straße gesetzt: Prinz Harry & Meghan entlassen 15 Mitarbeiter

Schock-Nachricht aus dem Buckingham Palace! Prinz Harry und seine Meghan sind nach ihrem Rücktritt als "Senior Royals" im britischen Königshaus in Kanada angekommen, um ein neues Leben zu starten. Doch nicht nur für die kleine Familie ändert sich der Alltag: Durch ihrem Umzug mussten die beiden jetzt 15 Palastmitarbeiter entlassen. Das berichtete nun zumindest die britische "Daily Mail". Unter den Personen befindet sich demnach auch die PR-Chefin des Paares sowie die Privatsekretärin der Sussexes. Eine Quelle verriet zudem: "Angesichts ihrer Entscheidung, zurückzutreten, wird ein Büro im Buckingham-Palast nicht mehr benötigt. Während die Einzelheiten noch ausgearbeitet werden und man sich bemüht, die Mitarbeiter innerhalb des Königshauses umzuverteilen, wird es leider einige Entlassungen geben." Einen Kommentar aus dem Buckingham Palace gibt es bislang nicht dazu. Doch die Kündigung der Mitarbeiter ist auch ein Zeichen dafür, dass Harry und Meghan nicht mehr nach England zurückkehren, um dort zu leben. Derzeit heißt es, Harry und Meghan überlegen noch, ob sie ihren Wohnsitz nach Kanada oder in die USA legen. Das Paar besuchte erst vor wenigen Tagen spontan die Stanford University in Kalifornien.

Imke Schmoll
 14.02.2020, 16:05 Uhr

Laut der "Daily Mail" haben Prinz Harry und Herzogin Meghan 15 Mitarbeiter auf die Straße gesetzt. Unter anderem sollen die PR-Chefin des Paares sowie die Privatsekretärin der Sussexes entlassen worden sein. Ist das ein Zeichen dafür, dass das royale Paar nicht zurück nach England kehrt? Details findet ihr hier!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen