Kandidatur für die US-Präsidentschaft: Das große Ziel von Meghan Markle?

In diesem Jahr wird die Präsidentschaftswahl zwischen dem amtierenden Präsidenten Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden ausgemacht. Doch in Zukunft könnte es zu einer nicht ganz unbekannten Kandidatin für den mächtigsten Posten der Welt kommen: Herzogin Meghan. Wie die „Daily Mail“ berichtet, soll die 38-Jährige tatsächlich politische Ambitionen haben. Der Grund dafür ist die „Black Lives Matter“-Bewegung, für die sich die Frau von Prinz Harry zuletzt stark machte. Dabei habe sie gemerkt, welchen Einfluss sie ausüben könne. Zudem habe sich für sie in einem Gespräch mit Oprah Winfrey herausgestellt, wie wichtig ihre Arbeit für die Findung von Lösungen sei und dass sie ihre Stimme über ihre Karriere als Schauspielerin hinaus für Veränderungen nutzen will. Deshalb käme tatsächlich auch eine politische Karriere in Frage. Und in welcher Position könnte man dabei mehr bewirken, als in der des US-Präsidenten? Das bestätigte zuletzt auch Lady Colin Campbell, die eine Biografie von Meghan und Harry veröffentlichen will. Der „Daily Mail“ verriet sie: „Ich weiß, dass die Herzogin von Sussex politische Ambitionen hat und man sagte mir, dass sie eines Tages als Präsidentin kandidieren wolle.“ Nun stellt sich nur noch die Frage nach dem Wann!

David Maciejewski
 29.06.2020, 15:46 Uhr

Sie war Schauspielerin, eroberte die Royals in Großbritannien und könnte in Zukunft sogar als Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika kandidieren. Das scheint das große Ziel von Meghan Markle zu sein, schenkt man Berichten der „Daily Mail“ Glauben. Die Hintergründe zur Frau von Prinz Harry gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen