★ Immer die aktuellsten News rund um Promis, Stars, Influencer & Co. ★

 Lifestyle

Wer kennt es nicht?! Während man selbst bereits versucht, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren, wollen der Partner oder die Freunde nicht auf ihr Fleisch verzichten. Und das ist auch gar kein Problem, solang man folgende Tipps beachtet. So sollte man als Veganer niemals über Menschen urteilen, die weiterhin Fleisch konsumieren. Das heißt nicht, dass man Freunden die gesunde Ernährung nicht näher bringen darf, doch wilde Diskussionen am Tisch werden euer Gegenüber sicher nicht davon abbringen, Fleisch zu essen. Und auch Zuhause solltet ihr es nicht übertreiben: Euren Gästen veganes Essen anzubieten, ist eine schöne Geste, ihr werdet jedoch nicht euren gesamten Freundeskreis zum fleischfreien Glück zwingen können. Im besten Fall schafft ihr es, zumindest das Interesse eures Gegenübers zu wecken. Versucht so doch gerne mal, besonders ausgefallene, abwechslungsreiche und schön angerichtete fleischlose Mahlzeiten zu kochen, um ihre Lust zu wecken. Bei engen Freunden, dem Partner oder der Familie ist es aber durchaus auch erlaubt zu mogeln: Beichtet beispielsweise erst im Nachhinein, dass das leckere Gulasch lediglich aus Tofu bestand. Wenn es nämlich tatsächlich geschmeckt hat, gibt es keinen Grund zu meckern! Generell solltet ihr euch als veganer Gastgeber aber auch nicht ärgern, wenn jemand nicht auf sein Steak zum Grillen verzichten möchte. Freundschaften und Liebe sollten definitiv nicht von der Ernährungsweise abhängen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 24.02.2020, 15:00 Uhr

Eine Freundschaft zwischen einem Veganer und einem Nicht-Veganer sowie Fleischliebhaber ist teilweise komplizierter, als man es sich vielleicht vorstellt. Doch das muss gar nicht sein! Ein gemeinsames Essen kann durchaus gut klappen. Wir haben für euch einige Tipps und Tricks, wie ein Abendessen mit Freunden auch als Veganer ganz leicht gelingt. Mehr Details haben wir hier.

 Lifestyle

Weltweit gibt es ganz viele unterschiedliche Tipps und Tricks, um noch schöner zu sein. Die Kniffe rund um eure Schönheit könnten dabei teils kaum unterschiedlicher sein. Wir geben euch hier einen kurzen Einblick in die internationalen Beauty-Geheimnisse. Weintrauben schmecken nicht nur lecker, in Frankreich sind sie auch Teil einer täglichen Beauty-Routine: Weintraubenextrakt sowie Traubenkernöl sollen nämlich äußerst gut für die Haut sein. Wer Hautprobleme hat, kann aber auch auf Wildrosenöl setzen. Die Griechen vertrauen auf das Vitamin C und Linolsäure reiche Öl, welches nicht nur bei der Hautglättung, sondern auch gegen Rötungen helfen soll. Einen wirklich skurrilen Schönheits-Tipp haben hingegen die Japaner: Dort gibt es nämlich die Jahrhunderte alte Tradition, Kot der Nachtigall mit Seife zu vermischen und auf die Haut aufzutragen. Dies soll nicht nur reinigend wirken, sondern auch Entzündungen lindern. Angeblich vertraut selbst Victoria Beckham auf diesen Trick! Weniger verrückt klingt hingegen unser letzter Tipp: Auf der Karibik-Insel Antillen nutzt man die Papaya als Schönheitsmittel. Hierzu schneidet man die Frucht in dünne Scheiben, die man sich anschließend beispielsweise unter die Augen legt. Dies soll perfekt gegen Augenringe und generelle Schwellungen helfen. Wir sind schon gespannt, welche dieser Beauty-Tricks ihr am Ende selbst testet.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 22.02.2020, 13:00 Uhr

Beauty-Tricks unterscheiden sich tatsächlich von Land zu Land. Während man in Frankreich beispielsweise auf Trauben setzt, ist in Japan der Kot von Kranichen ein echter Geheimtipp. Egal, wie skurril die Schönheits-Tipps auch klingen, sie scheinen zu helfen. Erfahrt hier, welche Tricks es weltweit gibt.

Dagi Bee

Karneval ist da und den lieben auch viele Promis! Wenn sich in den deutschen Karnevals- und Faschingshochburgen wieder die Jecken und Narren auf den Weg machen, dann werden sich auch wieder einige Stars unter die Feiernden mischen. Vielleicht entdeckt ihr ja sogar den ein oder anderen?! So war im vergangenen Jahr zum Beispiel Dagi Bee in Uniform unterwegs und zeigte das Bild wegen vieler Nachfragen noch einmal auf Instagram. Auch GZSZ-Star Anne Menden liebt den Karneval und freute sich 2019 mit ihrer Schwester zu feiern. Zu einem Bild von sich im "Sailor Moon"-Outfit schrieb die Schauspielerin: "Auf geht’s in den Wieverfasteloovend. Einfach mal mit meiner Schwester Heimat leben und verrückt sein. Auch, wenn der ein oder andere nichts mit Karneval anfangen kann… ‚mer Rheinländer han et im blood‘. In diesem Sinne 3 x Kölle Alaaf und loss mer fiere." Kult-Blondine Daniela Katzenberger setzte sich zuerst noch eine Schweinemütze auf, um Töchterchen Sophia bei ihrer Prinzessinnen-Verkleidung zu helfen. Zum Ausgehen schlüpfte die Katze dann aber in ein sexy Polizistinnen-Kostüm. Moderator Thore Schölermann zeigte seinen Anhängern auf Insta gleich mehrere Verkleidungen und war im vergangenen Jahr zu Karneval als Superheld Thor zu sehen. Aber auch im Steampunk-Kostüm machte er eine gute Figur. Wir sind gespannt, welche Kostüme die Stars 2020 tragen werden.

Sarah Claßen
 23.02.2020, 07:00 Uhr

Sucht ihr noch nach einer Idee für ein Karnevalskostüm? Vielleicht können euch diese Stars mit ihren Outfits begeistern. GZSZ-Darstellerin Anne Menden war in den letzten Jahren bereits als Sailor Moon unterwegs und Daniela Katzenberger als sexy Ordnungshüterin. In welche Outfits Promis wie Thore Schölermann, Dagi Bee und Co. sonst noch schlüpften? Das seht ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Selena Gomez war zuletzt im Jahr 2019 in dem Film "A Rainy Day in New York" auf der großen Leinwand zu sehen. Doch welche Filme sind eigentlich die besten, in denen die Musikerin und Schauspielerin mit von der Partie war? Das verraten wir euch jetzt. Wirft man einen Blick auf IMDb und schließt Dokumentationen sowie Sprecherrollen aus, landet "Umweg nach Hause" aus dem Jahr 2016 auf dem dritten Platz. Der Film schnitt hier mit einer Wertung von 7,3 recht gut ab und zeigt die schöne Selena in der Rolle der abenteuerlustigen Dot, die sich einem Roadtrip zweier Männer anschließt. Platz zwei, mit einer Wertung von 7,5 auf IMDb, geht an den Film "Rudderless" aus dem Jahr 2014. Der Film ist ein Musik-Drama mit einem Cast voller bekannter Stars: Neben Selena mit dabei sind beispielsweise auch Billy Crudup oder Felicity Huffman. Der erste Platz geht derweil an "The Big Short". Der Film, mit einer Wertung von 7,8, erschien im Jahr 2015 und zeigt auf humorvolle Art und Weise die Finanzkrise, ausgelöst durch den US-Immobilienmarkt. Hier hat Selena Gomez allerdings nur eine kurze Rolle, in der sie einen schwierigen Finanzbegriff erklärt. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere filmische Projekte der hübschen Sängerin.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 22.02.2020, 07:00 Uhr

Selena Gomez ist ein absolutes Multitalent: Sie ist nicht nur eine tolle Sängerin, sondern schauspielert unter anderem auch noch. Neben ihrem Karrierestart in "Die Zauberer vom Waverly Place" hat die Musikerin auch in einigen Filmen mitgespielt. Die drei besten Streifen zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Lifestyle

Wenn es nach "People for the Ethical Treatment of Animals", kurz PETA, geht, soll das Wort "Pet", zu deutsch Haustier, abgeschafft werden. Das berichtet jetzt "The Independent". Dahinter steckt folgender Gedanke: Im Zusammenhang mit dem Wort Haustier wird auch immer das Wort "Besitzer" genutzt, was suggeriert, dass die Tiere Besitztümer sind, ähnlich wie Autos oder Elektrogeräte. Das habe deshalb auch eine Auswirkung auf den Umgang mit dem Tier, doch PETA sagt: "Tiere sind individuelle Lebewesen!" Deshalb wurde nun vorgeschlagen, statt von Haustieren von seinem Begleittier zu sprechen und sich selbst als Beschützer statt als Besitzer oder Herrchen zu bezeichnen. Dies soll dazu führen, dass man eine andere Beziehung und zwar auf einer Ebene zu seinem Liebling aufbaut. Wie "The Independent" weiter berichtet, gab es bereits negative Rückmeldungen auf diese Forderung, hier fiel unter anderem das Wort Banalität. Stattdessen solle sich PETA auf wichtigere Dinge fokussieren. Viele Haustierbesitzer bestanden zudem darauf, ihre Lieblinge unabhängig von ihrer Bezeichnung stets gut zu behandeln.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 23.02.2020, 13:00 Uhr

"Haustier" und "Herrchen" sind Worte, die PETA zufolge dazu führen, dass Hunde, Katzen und Co. als Besitztümer gesehen werden. Aus diesem Grund sollen sie abgeschafft werden. Die Organisation hat stattdessen Worte wie "Begleittier" und "Beschützer" als Alternativen angeregt. Mehr dazu verraten wir euch hier. Warum diese Forderung verrückt, aber vielleicht auch sinnvoll sein könnte, erfahrt ihr hier.

 

Disney

Kaum zu glauben, aber Disneys "Cinderella" feiert in diesem Jahr bereits sein 70. Jubiläum. Der Streifen kam am 22. Februar 1950 in die US-Kinos. Fast zwei Jahre später, im Dezember 1951, erschien der Film in Deutschland und wurde sogar auf der allerersten Berlinale 1951 mit dem goldenen Bären und dem Publikumspreis für die beste Filmmusik ausgezeichnet. Auch heute noch ist der Film so beliebt, dass Disney anlässlich des 70. Geburtstags neue Fan-Artikel herausbringt und der Dienstmagd mit den Glasschuhen das ganze Jahr widmet. Ihr wollt ein paar spannende Fakten über Cinderella erfahren? Los geht’s! Der Zeichentrickfilm rettete die Walt Disney Studios. Nachdem "Schneewittchen und die sieben Zwerge" 1937 ein großer Erfolg an den Kinokassen war, spielten nachfolgende Filme wie "Bambi", "Fantasia" oder "Dumbo" nur wenig ein, wodurch Disney nach Ende des zweiten Weltkrieges im Millionenbereich verschuldet war. Aus dem Grund wurde der Film einmal komplett für die Zeichner als Vorlage mit echten Personen gedreht, was für die Produktion kostengünstiger war. Doch zum Glück kam das Märchen beim Publikum gut an. Das hat nicht zuletzt sicherlich auch an der Titelheldin gelegen. "Cinderella" orientierte sich stark an Schneewittchens Charakter. Mit 19 Jahren ist Cinderella übrigens die älteste traditionelle Disney-Prinzessin. Zudem ist sie auch die erste Prinzessin, die nicht blaublütig geboren wurde. Übrigens: Die Szene, in der Cinderella ihr Abendkleid von der guten Fee bekommt, war Walt Disneys persönliche Lieblingsszene aus seinen Zeichentrickfilmen. Zu guter Letzt noch ein echter Fun Fact: Wusstet ihr, dass die Mäuse Jaques und Karli echte Namen haben? Cinderella tauft ihre kleinen Freunde zwar so, doch in Wirklichkeit heißen die lustigen Gesellen Mert und Bert. So wurden sie nämlich in Notizen während der zweijährigen Produktion genannt. Und? Wer hat jetzt auch Lust, nochmal "Cinderella" zu schauen?

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 24.02.2020, 13:00 Uhr

Vor genau 70 Jahren kam Disneys Zeichentrickfilm "Cinderella" in den USA in die Kinos und ist heute ein absoluter Klassiker. Damals stand Walt Disney kurz vor dem Ruin, der Streifen rettete jedoch seine Studios. Zum Geburtstag der beliebten Prinzessin findet ihr hier ein paar spannende Fakten, die ihr vielleicht noch nicht kanntet. Klickt euch rein!

„it's in TV“-Themen