Itsin TV | Style, Stars & Stories

 19. Februar
Emma Schweiger

Bekommen wir bald schon wieder Emma Schweiger auf der großen Leinwand zu sehen? Der "Honig im Kopf"-Star postete ein Foto in ihrer Insta-Story, auf das sie schrieb: "Casting beginnt in fünf Minuten. Ich bin so nervös! Wünscht mir Glück!" Leider hat die 16-Jährige nicht verraten, wie es gelaufen ist und wofür genau sie zum Vorsprechen ging. Stattdessen nahm uns die Jungschauspielerin mit zu ihrem Friseurtermin. Fast hätten wir Emma gar nicht erkannt. Aber auch hier zeigte uns die Tochter von Regisseur Til Schwieger nicht das Endergebnis. Wie schade. Aber viel spannender ist doch auch, in welchem Film wir die talentierte Künstlerin vielleicht bald sehen. Erst vor kurzem besuchte Emma ihren Papa auf Mallorca. Zu einem süßen Schnappschuss schrieb der Filmstar: "So froh, dass du da bist." Gut möglich also, dass die Wahl-Kalifornierin anschließend weiter nach Deutschland gedüst ist, um das Casting zu besuchen. Es sieht ganz so aus, als müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis wir Emma Schweiger wieder im Kino sehen können. Ihr letzter Film "Conni und Co. 2" ist übrigens mittlerweile knapp drei Jahre her. Wir sind schon ganz gespannt, wann unsere Lieblingsschauspielerin wieder loslegt!

Emma Schweiger hat nach "Conni & Co. 2" nicht mehr wirklich für Aufsehen als Schauspielerin gesorgt. Doch ein Foto in ihrer Insta-Story lässt darauf hindeuten, dass wir die Tochter von Schauspieler Til Schweiger bald schon wieder im Kino sehen könnten. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars
 19. Februar
Lifestyle

"2019 wird das Jahr des Veganers" - das schreibt zum Beispiel die Zeitschrift "The Economist". Und so wird ganz klar erwartet, dass in diesem Jahr die rein pflanzliche Ernährung von der Nische in den Mainstream wechselt. Das Angebot für Veganer wird tatsächlich immer größer, ob im Restaurant oder Supermarkt. Eine große Rolle spielen dabei natürlich die zahlreichen Fleischalternativen. Nicht pflanzlich, aber trotzdem eine Alternative zu Fleisch sind: Lebensmittel aus Insekten. Es gibt bereits Burger oder Nudeln, die zum Teil aus Buffalowürmern bestehen. Der Wurm ist dabei allerdings nicht mehr als solcher zu erkennen, weil er zu Mehl verarbeitet wird, bevor er in Patties oder Pasta landet. Doch auch bei den Desserts und süßen Sünden wird sich 2019 Einiges tun: Zum Beispiel mit den Bubble Waffles. Das sind in einem speziellen Waffeleisen gebackene Waffeln mit Teigkugeln. Und die werden danach noch gefüllt, zum Beispiel mit Eis, Früchten oder Schokocreme. Spannend ist auch das, was in Sachen Drinks auf uns zu kommt. Hier können wir uns beispielsweise auf den "Cheese Tea" freuen. Und die Zusammensetzung klingt gar nicht mal so abwegig: Süßer Eistee bekommt eine cremige Haube aus Milch und Frischkäse, obendrauf kommt noch ein bisschen Salz. Ein weiterer Trend zum Trinken ist Coffee Beer. Dabei werden allerdings nicht einfach Kaffee und Bier gemischt, sondern der Kaffee kommt schon beim Brauprozess zum Einsatz. Klingt definitiv spannend und wir freuen uns schon auf die neuen Trends 2019.

Wer noch Burger isst, der sollte 2019 aufpassen, denn immer mehr Insekten-Burger oder auch -Pasta sind im Umlauf. Aber nicht nur die Krabbeltiere sind in den Food-Trends 2019 vertreten, auch andere interessante Kombinationen beliebter Lebensmittel stehen hoch im Kurs und sind tatsächlich schmackhaft. Wenn ihr mehr Infos wollt, dann passt hier auf!

 

 19. Februar
Bon Scott

Am 19. Februar 1980 ist Bon Scott, der Sänger, Songwriter und Frontmann der Band AC/DC, im Alter von nur 33 Jahren verstorben. Anlässlich seines Todestags werfen wir einen Blick zurück auf sein Leben, seine Karriere und seinen Tod. Ronald Belford Scott kam am 9. Juli 1946 in Schottland zur Welt, wo er zunächst auch aufwuchs. 1952 zog er dann mit seiner Familie nach Melbourne in Australien. Dort erhielt er in der Schule auch den Namen Bon, abgeleitet von "Bonnie Scotland", weil außer ihm noch ein anderer Ronald in derselben Klasse war. Später zog die Familie dann erneut um und zwar nach Fremantle, an die Westküste Australiens. Dort lernte er unter anderem Schlagzeug spielen, beendete mit 15 Jahren die Schule und beging diverse Verbrechen strafbar. Nachdem er sich als Postbote, Barkeeper und LKW-Packer versuchte, gründete er 1966 seine erste Band "The Spektors". Daraus wurde ein Jahr später die Gruppe "The Valentines". mit der sie es 1970 sogar in die Top 30-Charts Australiens schafften. Dann folgte die Trennung der Band. Bon Scott zog daraufhin nach Adelaide und schloss sich der Band "Fraternity" an, die 1973 durch Großbritannien tourte und ihren Namen in "Fang" änderte. Am 24. Januar 1972 heiratete Scott dann Irene Thornton. Zurück in Australien nahm er einen Job in einer Düngemittelfabrik an, schrieb und sang nebenher aber weiterhin in einem Sänger-Kollektiv. 1974 fuhr er betrunken Motorrad, hatte einen Unfall und lag drei Tage lang im Koma, gefolgt von rund drei weiteren Wochen im Krankenhaus. Während er sich von dem Unfall erholte, sollte er schließlich AC/DC kennenlernen, die zu der Zeit nach einem neuen Leadsänger suchten.

Bon Scott ist als Frontmann und Sänger der weltbekannten Rockband AC/DC berühmt geworden. Nun, am 19. Februar, jährt sich sein Todestag. Der Musiker ist im Jahr 1980 verstorben. Die wichtigsten Karrierestationen von Bon Scott seht ihr hier.

 

Itsin TV Stars
 19. Februar
Bon Scott

Am 24. Oktober 1974 war es soweit und Bon Scott ersetzte Dave Evans als Leadsänger der Rockband AC/DC. Im Februar 1975 erschien auch schon das erste Album "High Voltage", dem schon bald der Nachfolger "T.N.T." folgte. Internationale Aufmerksamkeit erhielt die Band erstmals durch eine Compilation der beiden Alben, die auch den Namen "High Voltage" erhielt. Dann folgte "Dirty Deeds Done Dirt Cheap". Das Album erschien 1976 zunächst nur in Australien, wurde später aber auch in Großbritannien und den USA veröffentlicht. Weitere Erfolge konnte AC/DC mit den Alben "Let There Be Rock" und "Powerage" feiern. Die Single "Rock ‚n’ Roll Damnation" bescherte der Gruppe mit Platz 24 den bis dahin größten Erfolg. 1979 erschien schließlich das bekannte Album "Highway To Hell", das es auf Platz 17 der US Top 100 schaffte und den Status der Band festigte. Dann, am 19. Februar 1980, verstarb der Musiker in London. Nach einer durchzechten Nacht schlief Bon Scott im Auto eines Freundes ein und wurde später leblos darin aufgefunden. Als er ins Krankenhaus kam, wurde er für tot erklärt. Als offizielle Todesursache wurde eine Alkoholvergiftung angegeben, nach welcher er an seinem Erbrochenen erstickte. Jedoch gab es auch Gerüchte, der Sänger wäre in dem Auto erfroren oder an einer Überdosis Heroin verstorben. Am 1. März 1980 wurde Bon Scott in Fremantle, Australien beigesetzt. Sein Grab ist bis heute eine beliebte Pilgerstätte zahlreicher AC/DC-Fans!

Sänger Bon Scott, bekannt als Frontmann der weltberühmten Band AC/DC, wurde nur 33 Jahre alt. Im Jahr 1980 verstarb der Musiker an einer Alkoholvergiftung. Zu seinem Ehren werfen wir einen Blick zurück auf sein Leben und seinen Tod und zählen die wichtigsten Ereignisse seiner Karriere auf.

Itsin TV Stars
 18. Februar
Michael Skvarla

Das Gerücht, dass wir alle unfreiwillig im Schlaf Spinnen essen, hat wohl jeder schon mal gehört und sich dabei richtig geekelt. Von bis zu acht verschluckten Spinnen pro Jahr ist die Rede. Wer jetzt sagt "Das darf doch nicht wahr sein!", den können wir beruhigen: Ist es nämlich auch nicht! Fachleute haben der Wellness-Plattform "SELF" zu dem Thema jetzt ganz ausführlich Rede und Antwort gestanden. Das Ergebnis: Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass sich nachts eine Spinne in den Mund verirrt. Und so verriet Insektenexperte Michael Skvarla von der Penn State University: "Die Vorstellung, dass Spinnen in die Münder von Menschen krabbeln, während sie schlafen, ganz zu schweigen davon, dass man eine gewisse Anzahl von Spinnen im Jahr verschluckt - 5, 8 oder sogar 10 - ist ein Mythos." Und dafür gibt es auch Gründe: Spinnen verlassen demnach ungern ihr Netz. Vor allem, wenn sie kein Futter vermuten. Zudem werden die Spinnen durch den Schlafenden selbst vertrieben, da wir uns schließlich im Schlaf bewegen, atmen und teils sogar schnarchen. Und auch ein Schlafexperte ergänzte, dass es extrem unwahrscheinlich sei, nachts eine Spinne zu essen. Das heißt also: Entwarnung für uns und künftig hoffentlich noch ruhigere Nächte.

Wer kennt es nicht: Den Mythos darüber, dass ein Mensch bis zu acht Spinnen im Schlaf verschluckt - pro Jahr versteht sich! Doch was ist eigentlich an dem Gerücht dran? Die Wahrheit darüber haben Experten nun der Wellness-Plattform "SELF" verraten. Hier erfahrt ihr die Details!

 

Itsin TV Stars

Prinz Harry und Herzogin Meghan planen angeblich ihr Kind, das im Frühjahr dieses Jahres das Licht der Welt erblicken soll, auf eine internationale Schule mit amerikanischem Lehrplan zu schicken. Erst vergangenen Mai heiratete das royale Pärchen in der St. George's Kapelle auf Schloss Windsor. Nun steht die Ankunft ihres ersten Nachwuchses an und scheinbar machen sich die beiden bereits jetzt schon erste Gedanken über die Zukunft ihres Kindes. Ein Insider verriet gegenüber dem US-Portal "E! News", warum sich das Ehepaar dafür entschied: "Meghan möchte gerne, dass ihr Kind sich seiner oder ihrer amerikanischen Wurzeln bewusst ist." Als zukünftige Bildungseinrichtung des Kindes kommt angeblich die"ACS Egham International School" infrage. Die private Einrichtung war früher als "American Community School" bekannt und bietet einen Lehrplan für Schüler zwischen vier und 18 Jahren an. Die Schule befindet sich in Surrey, welches im Südosten Englands liegt. Die Lage scheint damit auch perfekt zu sein. Der Nachwuchs würde somit keinen weiten Schulweg haben, da sich die Schule relativ nahe am Frogmore Cottage, dem zukünftigen Zuhause des royalen Ehepaares, befindet.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex planen angeblich, ihren kommenden Nachwuchs auf eine amerikanische Schule zu schicken. Ein Insider hat gegenüber dem US-Portal "E! News" verraten, warum sich Prinz Harry und Meghan dafür entschieden haben sollen. Alle weiteren Details, erfahrt ihr hier.  

Itsin TV Stars