Itsin TV | Style, Stars & Stories

Mal ehrlich: Der Abschluss einer Filmreihe ist doch immer etwas Besonderes. Und im Falle von M. Night Shyamalans Superhelden-Trilogie ist er sogar etwas ganz Besonderes. Unglaubliche 18 Jahre sind seit "Unbreakable", dem ersten Teil der Trilogie ins Land gegangen. Nach dieser langen Wartezeit dürfen sich Fans mit "Glass", der am 17. Januar 2019 in den deutschen Kinos startet, nun endlich auf den ultimativen Showdown der Superhelden freuen. Und so groß die Freude bei den Anhängern der Reihe ist, so groß war sie offenbar auch bei den Darstellern des Films. Denn die scheinen allesamt Fans voneinander zu sein, wie sie uns im Interview in London verrieten. M. Night Shyamalan: "Als sie (Bruce & Sam) das erste Mal zur Kostümprobe kamen und ihre Kostüme anzogen, war es bewegend. Wir haben alle ein bisschen gezittert (…). Es ist lustig: Ein Superstar ist ein Superstar – ich weiß nicht, was sie dazu macht. Es ist etwas, dass sie tun." Das klingt ganz schön emotional! Ganz anders hingegen erlebte offenbar Samuel L. Jackson diesen Tag. Samuel L. Jackson: "Ich versuche mich an diesen Tag zu erinnern. Ich glaube, als ich Bruce zum ersten Mal gesehen habe, war er dort und hat irgendetwas gemacht. Ich habe diesen Krankenhauskittel getragen und mein Ar*** schaute heraus (…). Ich weiß also nicht, warum er deswegen so sentimental war." James McAvoy: "Es war ein großer Moment, ich erinnere mich. Der Tag, an dem ich an das Set des großen Pinken Raumes kam und Bruce und Sam schon da waren und in diesen zwei Stühlen saßen. Und ich durfte in der Mitte sitzen. Es war ein ziemlich surrealer Moment. Das ist tatsächlich Samuel L. Jackson. Das ist tatsächlich Bruce Willis." Sarah Paulson alias Dr. Ellie Staple war die Neue am Set und konnte ihr Glück offenbar kaum fassen. Sarah Paulson: "Meine Nerven waren sehr strapaziert. Wenn man mit dem Fakt anfängt, dass M. Night Regie führt und dann hat man noch diese wundervollen Schauspieler – hey, das ist wirklich eine Furcht erregende, überwältigende Aussicht." Klare Sache: Bei solchen Stars würden wir auch anfangen zu zittern! Solltet ihr jetzt neugierig geworden sein, wie es ist, wenn Mr. Glass, David Dunn, Kevin Wendell Crumb sowie Therapeutin Dr. Ellie Staple aufeinandertreffen, dann ab ins Kino!

Dass Stars von Stars Fan sein können, ist kein Geheimnis. Beim Cast des neuen Streifens "Glass", der am 17. Januar 2019 in den deutschen Kinos startet, scheint sich das jedoch wie ein roter Faden durch die Dreharbeiten gezogen zu haben. So schwärmte unter anderem James McAvoy in den höchsten Tönen von Bruce Willis. Alle Infos gibt’s für euch im Clip!

Itsin TV Stars
 17. Januar
Miley CyrusMiley Cyrus

Erwarten Miley Cyrus und Liam Hemsworth etwa ein Baby? Das behauptete zumindest "OK! Australia" und berichtete sogar schon von Freudentränen bei Mileys Mutter. Nachdem die "Daily Mail" die Geschichte aufgenommen hatte, wandte sich die 26-jährige Miley via Twitter an das Magazin, um den Gerüchten ein Ende zu bereiten. Dabei nutzte sie den aktuellen Hype um das "Welt-Rekord-Ei", welches seit dem 14. Januar das meistgelikte Instagram-Bild weltweit ist. In ihrer Twitter-Antwort brachte der "Wrecking Ball"-Star dabei einige witzige ei-nzigartige Ei-Wortspiele unter. Und so schrieb sie: "Ich erwarte kein Kind, aber es ist exzellent zu hören, dass alle so glücklich für uns sind. Wir sind es auch! (…) Können mich jetzt bitte alle in Ruhe lassen und weiter dieses Ei anstarren." Dazu postete die Sängerin noch ein Foto von sich und einem Ei auf dem Bauch, das mit der für sie typischen herausgestreckten Zunge verziert war. Witzig! Das ist doch mal eine erfrischende neue Art mit Gerüchten aufzuräumen, oder? Wobei wir uns über baldigen Nachwuchs aus dem Hause Cyrus-Hemsworth definitiv nicht beschweren würden!

Gibt es bald Baby-News aus dem Hause Cyrus-Hemsworth? Zumindest gab es nun vermehrt Gerüchte darüber, dass Miley Cyrus schwanger sei. In unserem Video erfahrt ihr, was die Sängerin selbst dazu zu sagen hatte.

Itsin TV Stars

Disney kündigt einen Realfilm zu "Der Glöckner von Notre-Dame" an. "Na endlich", werden manche sagen, während andere sich vielleicht fragen: "Was, der auch noch?" Aber ja: Wie "Deadline" berichtet, soll auch Quasimodo in einer sogenannten Live-Action-Adaption seinen Weg auf die große Leinwand finden. Bislang ist nicht viel bekannt, außer dass unter anderem Josh Gad zu den Produzenten gehört. Der Schauspieler war schon in "Die Schöne und das Biest" mit an Bord und könnte wohl auch die Rolle von Quasimodo übernehmen. Noch ist allerdings nichts in trockenen Tüchern, von einem Termin für den Kinostart ganz zu schweigen. Dafür dürfen sich Disney-Fans allein im Jahr 2019 auf einige Highlights freuen. Am 28. März startet "Dumbo", unter anderem mit Colin Farrell, in den Kinos, gefolgt von "Aladdin", der am 23. Mai seinen Weg auf die große Leinwand findet und unter anderem Will Smith im Gepäck hat. Zu guter Letzt hätten wir dann noch "Der König der Löwen" von Regisseur Jon Favreau, der am 18. Juli 2019 in die Kinos kommt! Wir freuen uns drauf!

"Aladdin" und "Der König der Löwen" sind nur zwei von vielen Disney-Realverfilmungen, auf die sich Fans in nächster Zeit freuen können. Hinzu kommen nun auch "Der Glöckner von Notre-Dame", in dem Josh Gad in der Hauptrolle glänzen soll. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

Itsin TV Stars