Homepage
Homepage
Der "it's in TV"-Podcast - immer freitags & mit tollen Specials
Homepage
Homepage

Mit "Das Supertalent" und "Die Bachelorette" erwarten uns im TV dieses Jahr noch einige Highlights! Wir wollen in unserer Umfrage der Woche wissen, was eure Favoriten sind.

Homepage
Mystery, Morde und große Teenie-Liebe: Das ist der Netflix-Hit "Riverdale"
Germany's next Topmodel
Der "it's in TV"-Podcast - immer freitags & mit tollen Specials
it's in TV - Immer die neuesten News rund um Kino & Co.
 Lifestyle

Katzen sind eigenwillige Haustiere. Die Stubentiger können verspielt, verschmust oder auch fuchsteufelswild sein. Es gibt für Katzenliebhaber aber einige Dinge zu beachten, die man niemals mit der geliebten Samtpfote machen sollte. Hier erfahrt ihr fünf No-Gos!Lasst eure Katze nie mit Garn oder Schnüren spielen. Euer Liebling könnte Fäden verschlucken, die dann den Darm verknoten. Dabei können sogar Teile vom Darm absterben und die Fäden müssen operativ entfernt werden. Ein vermeintlich harmloses Spielzeug word sp schnell zur Lebensbedrohung. Auch die Hand des Besitzers sollte kein Spielzeug sein! Katzen sind darauf gepolt, zu jagen. Wenn man also seine Hand nutzt, um die Katze anzulocken, kann diese schnell zum Raubtier werden und das kann unangenehm für alle Beteiligten werden. Benutzt also lieber Katzenspielzeug! Zudem solltet ihr eurem Vierbeiner niemals ausschließlich Trockenfutter geben. Der Grund: Katzen sind dafür geschaffen, in trockenen Umgebungen zu leben und können ihr benötigtes Wasser komplett aus der Nahrung ziehen. Sie trinken meist zu wenig und bei einer Ernährung, die nur aus Trockenfutter besteht, können die Folgen einer konstanten Dehydrierung Karies, Blasensteine und eine Harnwegsinfektion sein. Ein weiteres No-Go für Katzenbesitzer: Gebt eurer Katze keine Milch! Zwar mögen die flauschigen Vierbeiner sie, doch Katzen sind laktoseintolerant und können Kuhmilch beispielsweise nicht gut vertragen. Für die Flüssigkeitszufuhr solltet ihr ausschließlich Wasser bereitstellen. Und zu guter Letzt: Lasst euren Stubentiger nicht länger als 24 Stunden allein. Obwohl sie generell als eigenständig gelten, sind Katzen keine Einzelgänger, denen man Futter und Wasser für mehrere Tage hinstellen kann. Wer keine Zeit für sein Tier hat, sollte sich nach einem Tiersitter umsehen oder lieb bei den Nachbarn nachfragen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 11:00 Uhr

Obwohl Katzen gerne Milch trinken, ist sie schlecht für die Stubentiger. Zudem sollten sie auch keinesfalls mit Garn oder Fäden spielen dürfen. Wir zeigen die hier fünf Dinge, die deinem Haustier schwer schaden können. Klickt euch rein für weitere Infos.

 Prominent

Schauspieler verbringen jede Menge Zeit am Set. Kein Wunder also, dass sich einige Stars bei der Arbeit zwar nicht gesucht, aber dafür gefunden haben - und zwar als gute Freunde! Los geht’s mit Selena Gomez und David Henrie. Sie spielten Bruder und Schwester in der Serie „ Die Zauberer vom Waverly Place“. Auch heute noch sind sie eng befreundet. Ihnen wurde in der Vergangenheit aber auch immer wieder eine Affäre angedichtet. Doch der Disney-Star ist bereits seit 2017 glücklich verheiratet und hat ein Kind auf das SelGo sogar hin und wieder aufpasst. Bruder und Schwester verkörperten auch Miguel Bernardeau und María Pedraza in der spanischen Netflix-Serie „Elité“. Zwar ist Maria in weiteren Staffeln nicht mehr zu sehen, das ist aber kein Grund für die beiden, sich nicht mehr außerhalb der Arbeit zu treffen. Total verhext hat Kiernan Shipka aus „Chilling Adventures of Sabrina“ offensichtlich Harvey Kinkle aka Ross Lynch und Nicholas Scratch aka Gavin Leatherwood auch im „Real Life“. Via Instagram teilen sie immer wieder Bilder ihrer gemeinsamen Zeit außerhalb des Sets. Jonathan Groff und Lea Michele hingegen trafen sich schon vor den Dreharbeiten zur Serie „Glee“: Sie lernten sich ganz klassisch in New York am Broadway kennen, spielten ein Liebespaar und wurden sofort gute Freunde, bevor sie in der Fernsehshow „Glee“ wieder Kollegen wurden. Nicht zu toppen ist allerdings diese Geschichte von Maisie Williams und Sophie Turner: Die „Arya Stark“- und „Sansa Stark“-Darstellerinnen lernten sich am gigantischen Set von „Game of Thrones“ kennen und es war gewissermaßen Liebe auf den ersten Blick. In einem Interview mit dem „Rolling Stone“ verriet Sophie Turner, dass sie quasi ab der ersten Sekunde beste Freundinnen waren. Wie süß, oder?!

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 21.06.2020, 08:00 Uhr

Einige Schauspieler haben in ihren Co-Stars Freunde für’s Leben gefunden. Welche Serie die Darsteller zusammengeschweißt hat und welche Promis auch nach Drehschluss durch dick und dünn gehen? Das zeigen wir euch in unserem Video.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

„Was wäre, wenn…?!“ Ob sich wohl auch große Hollywoodstars manchmal diese Frage stellen und dabei seufzen? Wie hätte sich ihre Karriere wohl entwickelt, wenn sie eine bestimmte Rolle angenommen statt abgesagt hätten? Zu diesen Stars gehört auch Julia Roberts, die mit „Pretty Woman“ zum Superstar wurde. 2009 bekam sie aber auch das Angebot, die Hauptrolle im biografischen Sport-Drama „The Blind Side“ zu spielen, doch Julia lehnte ab. Stattdessen ging die Rolle an Sandra Bullock, die eine starke Performance ablieferte und nicht nur den Oscar, sondern sogar noch weitere renommierte Filmpreise abräumte. Fairerweise muss man sagen, dass auch Sandra Bullock zuerst überredet werden musste, weil sie sich nicht sicher war, die Rolle überzeugend spielen zu können. Wie es wohl Hugh Jackman heute geht, wenn er einen „James Bond“-Film sieht? Denn er hatte 2006 die Chance, den Geheimagenten seiner Majestät zu verkörpern und zwar in „Casino Royale“. Hugh lehnte ab, unter anderem, weil er sich auf seine Rolle als Wolverine konzentrieren wollte und so schlug Daniel Craig zu. Kommen wir zur nächsten Absage! Die erteilte Gwyneth Paltrow den Machern von „Titanic“. Sie hätte sich den Part der Rose DeWitt Bukater schnappen können, lehnte aber ab. Wie wir alle wissen, durfte sich Kate Winslet über die Rolle freuen. Die „Goop“-Unternehmerin Gwyneth hat diese Entscheidung aber nach eigenen Angaben nicht bereut. Übrigens stand Leonardo DiCaprio damals zwischen den Stühlen - statt Jack in „Titanic“ hätte er auch die Hauptrolle in „Boogie Nights“ übernehmen können. Weil er nicht beides machen konnte, lehnte er „Boogie Nights“ ab und machte damit den Weg frei für Mark Wahlberg. Ob sich Christina Applegate auch die „Was wäre, wenn…?!“-Frage stellt? Wie wäre es für sie weitergegangen, wenn die Schauspielerin nach ihrer Sitcom-Rolle in „Eine schrecklich nette Familie“ den Hauptcharakter der Elle Woods in „Natürlich Blond“ übernommen hätte? Christina sagte Nein zu dem Angebot. Reese Witherspoon übernahm und schaffte mit der international-erfolgreichen Komödie den endgültigen Durchbruch.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 07:00 Uhr

Nicht jede angebotene Rolle können die Hollywood-Größen auch annehmen, das ist klar. Aber manche Absagen dürften die betreffenden Stars nachträglich noch bereut haben. So räumte statt Julia Roberts eine andere Schauspielerin jede Menge Preise für eine Hauptrolle in einem Film ab und Hugh Jackman wurde NICHT zum Geheimagenten 007. Klickt hier für weitere Infos!

„it's in TV“-Stars

Nach ihrem Sieg bei „Germany’s next Topmodel“ musste Jacky reichlich Kritik einstecken. Der Grund: Einige fanden, dass sie den ersten Platz nicht verdient habe! Auf Instagram äußerte sich die Gewinnerin bereits zu den Vorwürfen. Wir hakten im „it’s in TV“-Interview bei Jacky nach und wollten wissen, ob sie über die Reaktionen verwundert war. „Ich habe daran einen Haken gemacht, dass es Menschen gab beziehungsweise gibt, die mir den Sieg nicht gönnen. Es gibt immer Menschen, die für einen oder gegen einen sind. Dementsprechend finde ich es nicht verwunderlich“, erklärte sie dazu. „Das Einzige was mich verwundert hat, ist die Argumentation, dass ich den Sieg aufgrund von Stolperern nicht verdient hätte. Kleine Patzer sind menschlich, das Wichtige dabei ist, dass man seinen Fokus, seine Konzentration und Sicherheit nicht verliert. Ich habe mich keine Sekunde verunsichern lassen, habe verdient gewonnen und bin sehr stolz auf meinen Weg während der Reise“, verriet sie uns abschließend. Wir sind uns sicher: Von der GNTM-Siegerin 2020 werden wir sicher noch Einiges zu hören bekommen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Regina Fürst
Regina Fürst
 20.06.2020, 12:00 Uhr

In dieser Staffel war es Kandidatin Jacky, die Heidi Klum so sehr überzeugen konnte, dass sie am Ende den Titel „Germany’s next Topmodel 2020“ verliehen bekam. Eine Entscheidung, die manche Zuschauer offenbar nicht nachvollziehen konnten und ihrem Frust im Netz Luft machten. Sie kritisierten vor allem ihre Stolperer im Finale. Was Jacky zu der Kritik sagt und ob sie wirklich zu Unrecht gewonnen hat, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Lifestyle

Logisch, Einkaufen macht den meisten Spaß, doch aus der Freude kann leider auch ziemlich schnell eine Sucht werden. Sogenannte „Shopaholics“ können nämlich oft einfach nicht aufhören, Geld auszugeben - selbst wenn es sie in den Ruin treibt. Wir zeigen euch hier fünf Anzeichen für eine Shopping-Sucht.Menschen, die dazu neigen, ihre Warenkörbe - egal ob digital oder im wahren Leben - zu überfüllen und in kürzester Zeit immer mehr Geld auszugeben, sollten ihr Kaufverhalten unbedingt überdenken. Doch nicht nur wie viel man kauft, sondern auch was man kauft, ist entscheidend. Wer kennt es beispielsweise nicht? Neu gekaufte Klamotten, die man damals noch unbedingt haben wollte, hängen noch immer unbenutzt mit Etikett im Kleiderschrank. Sollte sowas regelmäßig vorkommen, seid ihr der Shopping-Sucht vielleicht bereits verfallen. Das Kaufen von unnützen Dingen sorgt übrigens auch dafür, dass das Glücksgefühl bei Shopaholics nicht sonderlich lange anhält. Nach dem Kauf sieht man das Produkt nämlich meist nicht mehr. Spätestens wenn man die unbenutzten Sachen aber regelmäßig entsorgen muss, um wieder Platz für Neues zu haben, sollte man den Kauf-Rausch überdenken. Dabei helfen kann sicherlich auch ein Blick in den Geldbeutel. Wer sein Gehalt oder Taschengeld immer umgehend für neue Sachen ausgibt, hat ganz offensichtlich ein Problem. Helfen kann dabei ein Ausgaben-Buch, in dem alle Käufe dokumentiert werden. So kann man sich den Shoppingwahn besser vor Augen führen und hoffentlich künftig reduzieren.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 20.06.2020, 11:00 Uhr

Vor allem in Zeiten von Online-Shopping neigen immer mehr Menschen dazu, zu viel zu kaufen. Sogenannte Shopaholics kaufen selbst dann noch neue Sachen ein, wenn der Kleiderschrank schon längst überquillt. Doch es ist nicht zu spät! Wir zeigen euch diverse Anzeichen für eine Shopping-Sucht und geben Tipps, was ihr dagegen tun könnt. Alle Details gibt es hier!

 Lifestyle
Katze im Bücherregal versteckt:
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 20.06.2020, 09:30 Uhr

Irgendwo in diesem Bücherregal soll sich ein süßes Kätzchen versteckt haben! Aber wo bloß? Dieses Suchspiel, was zur Zeit im Internet kursiert, macht die User verrückt. Wo steckt die Katze denn nur? Nur Menschen mit hohem IQ sollen es auf Anhieb finden können! Mehr Infos zum niedlichen Suchspiel gibt's bei uns.