✰ Alle heißen News rund um Promis, Stars, Influencer & Co. ✰

Bald ist es endlich soweit und der dritte Teil von "Descendants" kommt endlich raus. Wer könnte sich die Filmreihe um Disneys Bösewichte ohne Dove Cameron als Mal, Booboo Stewart als Jay oder Sofia Carson als Evie vorstellen? Doch fast wäre es so gekommen, wie Sofia Carson nun im Interview mit "Cosmopolitan" verriet. Denn die 25-Jährige wurde zunächst abgelehnt, die Tochter der bösen Königin aus "Schneewittchen" zu spielen. "Ich bin in den Raum gegangen, in dem Kenny Ortega saß, was mich total nervös machte, weil er einfach eine Ikone ist." Regisseur Ortega hatte wohl jedoch eine andere Vorstellung von dem Charakter der Evie und so erhielt Sofia eine Absage. "Natürlich ist es schwer, das Wort 'Nein' zu hören, weil man am liebsten fragen würde: 'Bin ich nicht gut genug? Warum nicht ich?' oder 'Was haben die anderen, was ich nicht habe?'" Zu der Zeit sprach die junge Schauspielerin laut eigener Aussage für um die 200 Rollen vor - unter anderem auch für die beliebte TV-Serie "Liv & Maddie", die ihre Kollegin Dove Cameron zu internationaler Bekanntheit verhalf. Und nur einen Monat nach der enttäuschenden Absage bei "Descendants" hatte Sofia wohl doch genau das, was für die beliebte Rolle der Evie gebraucht wurde, denn Ortega und Co. änderten ihre Meinung und riefen sie an. Übrigens: Ursprünglich sprach Sofia Carson für die Rolle der Audrey vor, "Descendants" hätte also auch ganz anders aussehen können. Verrückt, oder?!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 05. April 2019, 12:29 Uhr

Die Disneyfilm-Reihe "Descendants" bekommt bald schon einen dritten Teil. Doch fast hätten die beliebten Streifen ohne einen "Descendants"-Star auskommen müssen. Welche Schauspielerin die Rolle fast nicht bekommen hätte, erfahrt ihr bei uns!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Lifestyle

„Malen wollen“ und „malen können“ sind leider zwei völlig unterschiedliche Dinge. Doch mit „Malen nach Zahlen“ können sogar die Kleinsten ein Kunstwerk aufs Papier bringen. Der Erfinder von „Malen nach Zahlen“, Dan Robbins, ist am Montag, den 1. April, im Alter von 93 Jahren gestorben. Das berichten unter anderem „The Guardian“ oder auch „BBC News“. Auch das Netz trauert um den gelernten Verpackungsdesigner, der die Idee zu „Malen nach Zahlen“ nach dem Vorbild von Leonardo da Vinci entwickelte. Und so zwitscherte Sam Weller, ein Bekannter von Dan Robbins: „Ich kannte Dan gut. Es gibt keinen netteren Mann als ihn. Streich den Himmel für uns an, mein Freund.“ Ein anderer Fan schrieb: „Angehende Künstler werden seine Arbeit für immer lieben.“ Immer wieder präsentieren noch heute Fans von „Malen nach Zahlen“ ihre Kunstwerke in den sozialen Netzwerken. Und auch Supermodel Claudia Schiffer malte bereits nach den Zahlen von Dan Robbins, der laut seinem Sohn eigentlich in guter gesundheitlicher Verfassung war, aber in den letzten Monaten immer mehr abbaute. Wir werden ihn und seine Kunstwerke sicher nie vergessen!

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 05. April 2019, 11:40 Uhr

Er verhalft auch den hoffnungslosesten Malern zu einem Kunstwerk: Dan Robbins. Er ist der Erfinder von "Malen nach Zahlen" und starb jetzt im Alter von 93 Jahren in Ohio. Die Infos dazu gibt es natürlich bei uns.

Ist Ariana Grande nun bisexuell oder nicht? Diese Frage plagt die Arinator seit dem Release ihres neusten Hits "Monopoly". Hier singt Ari mit ihrer Freundin Victoria Monét vor allem über Freundschaft und Freiheit, doch mit einer Textzeile sorgten die beiden für reichlich Spekulationen. "Ich mag Frauen und Männer", sang Ari und ihre Fans konnten nicht glauben, was sie da hörten. Hat sich die 25-Jährige da etwa als bisexuell geoutet? Jein! Denn nun bezog Ariana selbst Stellung auf Twitter. Nachdem einer ihrer Fans schon andeutete, dass Ari sich und ihre Sexualität nicht betiteln muss, bestätigte die Sängerin dies in ihrer Antwort. "Das habe ich noch nie und ich habe auch immer noch nicht das Verlangen, dass jetzt zu ändern - und das ist okay." Vergesst also Bezeichnungen wie homo-, hetero- oder bisexuell: Ariana Grande ist einfach nur sie selbst und macht das, was sich für sie richtig anfühlt. Dafür bekam die "thank u, next"-Interpretin auch sehr viel Zuspruch auf Twitter. So schrieb ein Arinator: "Bezeichnungen bedeuten nichts, wir alle lieben einfach nur, wen wir lieben." Ein anderer Fan sprach Ari direkt an: "Du brauchst dich gegenüber keinem zu erklären. Leb dein Leben, verwirkliche dich und sei glücklich." Ein super Ratschlag, oder?

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 05. April 2019, 11:00 Uhr

Nachdem Ariana Grande durch eine Textzeile in ihrem neuen Lied "Monopoly" für reichlich Gerüchte rund um ihre Sexualität sorgte, beantwortete sie durch einen Twitter-Post nun die Frage, die sich alle Arinator gestellt haben: Ist Ari bisexuell? Hier erfahrt ihr, was die "thank u, next"-Interpretin geschrieben hat und wie ihre Fans sie unterstützen.

Itsin TV Stars

Pia Riegel war eine der ganz großen Favoritinnen der vergangenen Staffel von "Germany’s next Topmodel". Im Finale landete die Beauty auf dem dritten Platz und schwärmte nun im Rahmen der "Topmodel Stories" der "Gala" von ihrer Zeit bei GNTM und vor allem von Chefjurorin Heidi Klum. "Ich habe nicht nur gelernt, wie man sich als professionelles Model verhält, sondern zum Beispiel auch wie man mit Stress umgeht. Das gehört dazu. Genau wie einfach damit loszulegen, sich vor der Kamera zu bewegen und nicht darüber nachzudenken, ob man sich gerade lächerlich macht", verriet Pia und fügte hinzu: "Außerdem habe ich mir von Heidi abgeschaut, dass man sich selbst treu bleiben muss und sich nie verstellen sollte. Ich würde von ihr behaupten, dass sie sich wenig Gedanken über Äußerungen anderer macht. Das bewundere ich an ihr. Einfach loslegen und Spaß an der Sache haben." Natürlich hat Pia auch noch einen Rat an die aktuellen GNTM-Kandidatinnen und der ist wirklich ganz simpel zu befolgen: "Habt Spaß!" Ein gutes Schlusswort von Pia Riegel, oder?

David Maciejewski 
David Maciejewski
 05. April 2019, 10:53 Uhr

Pia Riegel landete im Jahr 2018 auf dem dritten Platz von "Germany’s next Topmodel". Nun, eine Staffel später, sprach die Beauty über ihre Zeit in der Sendung und verriet, was sie sich von Heidi Klum abgeguckt hat. Dabei geriet sie ordentlich ins Schwärmen. Mehr zeigen wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Klare Ansage von Gigi Hadid! Das Model war zuletzt wieder in den US-Schlagzeilen vertreten. Der Grund dafür: Sie wurde mit Samuel Krost gesichtet, dem Ex von Selena Gomez. Daraufhin gab es Gerüchte, ob das Model mit dem Chef des Streetwear-Labels „Krost“ angebändelt hätte. Das kam wiederum nicht ganz so gut an, da sie und Selena Freunde sind und der Ex einer Freundin ja bekanntlich tabu ist. Die 23-Jährige sah sich deshalb gezwungen, auf Twitter Stellung zu dem Thema zu beziehen und schrieb: „Wenn die Presse damit weitermacht jedes Mal solche Schlagzeilen zu schreiben, wenn ich mit einem Freund des männlichen Geschlechts gesichtet werde, wird es sehr viel unnötige Verwirrung geben.“ Das klingt doch definitiv nach einem Dementi des schönen Models, oder? Wir fassen also zusammen: Gigi Hadid hat sich nur mit einem Freund getroffen, es wurde mehr daraus gemacht, als es war und natürlich hat sie sich somit auch nicht an den Ex von Selena Gomez rangemacht. Alles in Ordnung also zwischen dem schönen Model und der sympathischen Sängerin!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 05. April 2019, 10:03 Uhr

Gigi Hadid war zuletzt mit Samuel Krost unterwegs und das führte zu Schlagzeilen. Wieso? Weil er der Ex-Freund von Selena Gomez ist. Nachdem es daraufhin Ärger für das Model gab, äußerte sich Gigi auf Twitter dazu und stellte die Situation klar. Mehr erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars

Taylor Swift hat mal wieder Pech. In der Vergangenheit musste sich die Sängerin ja bereits mit einem Stalker rumschlagen, der in ihr Apartment in New York eindrang und sogar dort duschte. Nun ereignete sich ein ärgerlicher Vorfall bei ihrem Anwesen in Hopkinton im US-Bundesstaat Rhode Island. Ein noch jugendlicher Autofahrer lieferte sich laut TMZ mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Dabei raste er an dem Haus der „Gorgeous“-Interpretin vorbei, verlor die Kontrolle über seinen Wagen und knallte in das Eingangstor von TayTays Haus. Nicht nur das Tor wurde schwer beschädigt, auch das Auto hat deutliche Spuren davon getragen. Zudem soll der Wagen sogar gestohlen gewesen sein. Der Fahrer wurde von der Polizei abgeführt. Und Taylor? Die hat von dem Unfall vor ihrer Haustür in Rhode Island nichts mitbekommen, weil sie gar nicht da war - zum Glück! Hoffen wir mal, dass sich die 29-Jährige künftig mit schöneren Dingen beschäftigen kann als mit Stalkern und Rasern. Vielleicht mit Hochzeitsplänen? Schließlich wird schon länger spekuliert, dass die Musikerin und ihr Freund Joe Alwyn bald den Bund der Ehe schließen wollen. Wir bleiben dran!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 04. April 2019, 15:52 Uhr

Was für eine Story: Der Fahrer eines gestohlenen Wagens lieferte sich zuerst eine Verfolgungsjagd mit der Polizei und krachte anschließend in das Eingangstor von Taylor Swifts Anwesen in Rhode Island. Ihr wollt alle Details? Die gibt es hier!

Itsin TV Stars